Forum: Wirtschaft
Unregierbares Italien: Wahl-Patt drückt Börsen weltweit ins Minus
REUTERS

Italiens Wahl-Patt schickt Schockwellen um den Globus: Europas Börsen rutschen zum Handelsbeginn tief ins Minus, der Euro verliert deutlich. Zuvor hatten die Aktienmärkte in Amerika und Asien herbe Verluste verbucht. Anleger fürchten einen Reform-Stau in dem kriselnden Euro-Staat.

Seite 1 von 6
ziegenzuechter 26.02.2013, 09:35
1. jetzt wirds bitter

nun kommt eine weltweite rezession, hyperinflation und massenarbeitslosigkeit. es ist nichtmehr abzuwenden. alles nur wegen den italienern. hoffentlich wählen sie beim nächsten mal so wie es die märkte wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
osis1980 26.02.2013, 09:35
2.

Wahlchaos? Wieso, es war doch klar das es so in der Art kommt.

Das ist ein klarer Protest gegen das EU-Casino.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel h. 26.02.2013, 09:45
3.

"Ist das Wahlergebnis in Italien eine Ursache oder eine Ausrede für etwas, was der Markt ohnehin tun wollte?", sagte Michael McCarthy, Chefstratege bei CMC Markets.

Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Da wurden per Fernsteuerung wahrscheinlich mal wieder enorme Kursveränderungen herbeigeführt mit entsprechenden Profiten - die Kausalität zwischen Ereignis und Börsenkurs existiert doch schon lange nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe_sargnagel 26.02.2013, 09:47
4.

Der Euro verliert - die Exporte nehmen zu. Arbeitsplätze werden geschaffen und das scheint mir wahrlich die schlechteste Nachricht der letzten Tage zu sein! Mir grauts davor, wenn auch meine Nachbarn und die Uni-Absolventen einen Job finden würden. So kann ich mich nicht mehr erhaben fühlen.

Ein wenig differenzierter könnte man über dieses Thema schon berichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe_sargnagel 26.02.2013, 09:48
5.

Zitat von ziegenzuechter
nun kommt eine weltweite rezession, hyperinflation und massenarbeitslosigkeit. es ist nichtmehr abzuwenden. alles nur wegen den italienern. hoffentlich wählen sie beim nächsten mal so wie es die märkte wollen.
Überragend! Besser könnte das kein (Profi-)Satiriker zusammenfassen! Vielen Dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 26.02.2013, 09:55
6. Alles...

Zitat von axel h.
"Ist das Wahlergebnis in Italien eine Ursache oder eine Ausrede für etwas, was der Markt ohnehin tun wollte?", sagte Michael McCarthy, Chefstratege bei CMC Markets. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Da wurden per Fernsteuerung wahrscheinlich mal wieder enorme Kursveränderungen herbeigeführt mit entsprechenden Profiten - die Kausalität zwischen Ereignis und Börsenkurs existiert doch schon lange nicht mehr.
getrost dem Motto: Gelegenheit macht Diebe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 26.02.2013, 09:57
7.

Zitat von pepe_sargnagel
Überragend! Besser könnte das kein (Profi-)Satiriker zusammenfassen! Vielen Dank.
Ob das Satire ist wage ich zu bezweifeln, einer ein Anleger der es gerne anders hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael2273 26.02.2013, 09:59
8. Va Fanculo-Wahl

Den Italienern wird angesichts der Pattstellung zwischen Regierung und Senat nichts anderes übrig bleiben, als bald noch einmal zu wählen.

Italiens Arschwahl | Aron Sperber

Blöd wie meine italienischen Landsleute sind, werden sie jedoch erst recht wieder für “va fanculo” wählen und sich wundern, warum ihr Land den Bach runtergeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epic_fail 26.02.2013, 09:59
9.

Zitat von sysop
Italiens Wahl-Patt schickt Schockwellen um den Globus: Europas Börsen rutschen zum Handelsbeginn tief ins Minus, der Euro verliert deutlich. Zuvor hatten die Aktienmärkte in Amerika und Asien herbe Verluste verbucht. Anleger fürchten einen Reform-Stau in dem kriselnden Euro-Staat.
Merkt überhaupt mal jemand, wie behindert diese ganze Finanzwelt eigentlich ist? In Italien wählen die Leute eine Regierung und überall in der Welt verlieren daraufhin andere Leute Geld. Was für ein kranker Müll!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6