Forum: Wirtschaft
Unternehmensumbau: EADS will offenbar Rüstungswerk bei München schließen
DPA

Die deutschen Mitarbeiter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS fürchten angesichts des Unternehmensumbaus um ihre Jobs - offenbar zu Recht. Das Werk der Rüstungstochter Cassidian in München soll geschlossen werden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".

Seite 1 von 4
español 25.11.2013, 09:40
1. War...

EADS nicht schon vorher in Airbus-Military und Airbus-"Zivil" gesplittet worden? (Wobei Military hauptsächlich in den Südeuropäischen Raum ausgegliedert wurde). Könnte es sich, anstatt eines Abbaus in München nicht um einen weitaus größeren Abbau z.B. in Spanien handeln? Die Zusammenführung von Military und Aerospace lässt solche Vermutungen jedenfalls zu... oder Bitte jemand kläre mich auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirk Ahlbrecht 25.11.2013, 09:42
2. ...

Zitat von sysop
Die deutschen Mitarbeiter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS fürchten angesichts des Unternehmensumbaus um ihre Jobs - offenbar zu Recht. Das Werk der Rüstungstochter Cassidian in München soll geschlossen werden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".
Ist doch alles kein Problem. Dank der klugen und umsichtigen Wirtschaftspolitik der hochgeschätzten großen Koalition werden wir schon Alternativen finden.

Beispielsweise investiert man ja gerade in genderkonforme Toilettenanlagen und andere wichtige Projekte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wuchtbrumme 25.11.2013, 09:48
3. Alles halb so wild

Da es Deutschland ja so wunderbar gut geht werden die entlassenen Arbeiter schnell eine Stelle im Niedriglohnsektor bekommen.
Abgesehen davon ist es aber immer positiv wenn ein Rüstungsbetrieb schließt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ant-ipod 25.11.2013, 09:50
4. unternehmerisch vernünftig?

Zitat von sysop
Die deutschen Mitarbeiter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS fürchten angesichts des Unternehmensumbaus um ihre Jobs - offenbar zu Recht. Das Werk der Rüstungstochter Cassidian in München soll geschlossen werden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".
Airbus/EADS ist zunächst einmal ein Unternehmen und trifft hier eine unternehmerische Entscheidung und keine soziale.
Anhand der dramatischen Auftragsrückgänge im Bereich Wehrtechnik in Europa, kann ich mir gut vorstellen, dass dies sinnvoll ist.
Da die Europäer wesentliche Teile ihrer Außen- und Sicherheitspolitik auf der militärischen Stärke der USA aufbauen und diese gleichsam als ihre Schutzmacht begreifen, rüsten sie selbst extrem ab - das kann nicht ohne Folgen für die eigene Rüstungsindustrie bleiben.

Wenn es also überhaupt Anlass zu Vorwürfen und Beschwerden geben sollte, so wäre Airbus/EADS der falsche Adressat dafür.
Sofern sich jemand über den Konzernumbau ärgert, darf er sich an Frau Merkel wenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 25.11.2013, 09:57
5. Rüstungsindustrie

Zitat von sysop
Die deutschen Mitarbeiter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS fürchten angesichts des Unternehmensumbaus um ihre Jobs - offenbar zu Recht. Das Werk der Rüstungstochter Cassidian in München soll geschlossen werden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".
Schon ist FJS nicht mehr da, da bemächtigen sich andere seiner teuer finanzierten Rüstungsindustrie.
Wer hat nun das Sagen, stehen bald die Bayern ohne ihren vielen von den deutschen Steuerzahler finanzierten Vorzeigeunternehmen da?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LeBreton 25.11.2013, 10:04
6. Deutschland verliert schon wieder gegen Frankreich

Die unendliche Geschichte von der Benachteiligung der Deutschen Unternehmen der EADS gegenüber den Französischen Unternehmen setzt sich nahtlos fort. Franzosen sitzen an den meisten strategischen Schalthebeln, Deutsche, wie Th. Enders sind karrierebewußt und richten sich nach der Strömung. Dazu kommt noch die große Unterstützung von der Französischen Regierung und Bevölkerung. Seit Jahren wird der Deutsche Anteil immer bedeutungsloser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 25.11.2013, 10:06
7. Eine gute Nachricht für Bayern

Zitat von sysop
Die deutschen Mitarbeiter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS fürchten angesichts des Unternehmensumbaus um ihre Jobs - offenbar zu Recht. Das Werk der Rüstungstochter Cassidian in München soll geschlossen werden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".
Da wird endlich wieder eine für den Standort Bayern dringend benötigte Anzahl hochqualifizierter Facharbeitskräfte frei. Das wird der bayerischen Wirtschaft einen starken Impuls geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bmehrens 25.11.2013, 10:07
8. Läge das Werk in FR..

Zitat von sysop
Die deutschen Mitarbeiter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS fürchten angesichts des Unternehmensumbaus um ihre Jobs - offenbar zu Recht. Das Werk der Rüstungstochter Cassidian in München soll geschlossen werden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".
...würde es nicht geschlossen werden. VIVE LA FRANCE!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4