Forum: Wirtschaft
Unterstützung für Deutsche Bank: Allianz will weiter mit Nahrungsmitteln zocken
REUTERS

In der deutschen Finanzwirtschaft formiert sich ein Bündnis zur Verteidigung von Nahrungsmittelspekulationen. Nach der Deutschen Bank erklärt nun auch der Versicherungskonzern Allianz ihre Geschäfte für unschädlich - und ruft die Politik zu Hilfe.

Seite 1 von 9
kdshp 21.01.2013, 16:26
1. der deutsche

Zitat von sysop
In der deutschen Finanzwirtschaft formiert sich ein Bündnis zur Verteidigung von Nahrungsmittelspekulationen. Nach der Deutschen Bank erklärt nun auch der Versicherungskonzern Allianz ihre Geschäfte für unschädlich - und ruft die Politik zu Hilfe.
Na wenn hier mal die linken nicht wieder blocken werden UND so sie preise in die höhe treiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die-dicke-aus-der-uckerm. 21.01.2013, 16:28
2. Allianz ? DEUBA ?

Zitat von sysop
In der deutschen Finanzwirtschaft formiert sich ein Bündnis zur Verteidigung von Nahrungsmittelspekulationen. Nach der Deutschen Bank erklärt nun auch der Versicherungskonzern Allianz ihre Geschäfte für unschädlich - und ruft die Politik zu Hilfe.
Wer zum Teufel braucht die ?
Ich jedenfalls seit mehr als 45 Jahren nicht mehr.
Andere sind mir lieber. ( weil sie seriöser sind )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 21.01.2013, 16:28
3. Ach so

Zitat von sysop
In der deutschen Finanzwirtschaft formiert sich ein Bündnis zur Verteidigung von Nahrungsmittelspekulationen. Nach der Deutschen Bank erklärt nun auch der Versicherungskonzern Allianz ihre Geschäfte für unschädlich - und ruft die Politik zu Hilfe.
Wir versichern, dass die Spekulationen nicht zu höheren Preisen führe, wir verdienen nur an hohen wie niedrigen Lebensmittelpreisen. Und jetzt meine Frage wie kann ich zocken und immer gewinnen, wenn das Produkt den Gewinn nicht ermöglicht. Sind wir alle Traumtänzer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cdrenk 21.01.2013, 16:32
4. Bildungsfern

An der Hans-Böckler-Stiftung oder ähnlichen Sektenstützpunkten ausgebildete Redakteure erklären Spekulation immer noch für eine schädliche Verhaltensweise. An jedem VHS-Kurs VWL Einführung kann man lernen welche Vorteile Spekulation in der Allokation von Resourcen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luna-lucia 21.01.2013, 16:34
5. das sollte sofort

Zitat von kdshp
Na wenn hier mal die linken nicht wieder blocken werden UND so sie preise in die höhe treiben.
unterbunden werden! Denn gerade der Deutsche Bank (siehe ihre Waffengeschäfte mit den Minen), ist jedes noch so verwerfliches Mittel recht, wenn's nur für die Bank gewinnbringend ist, oder sein könnte! Hier wird mitgroßer Wahrscheinlichkeit, eine massive Unterstützung der Gen-Forschung verschleiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steuerzahler24 21.01.2013, 16:35
6. Dann verkaufe ich die Deutsche Bank

Dann verkaufe ich die Deutsche Bank und die Allianz mittels eines Leerverkaufs an einem Kumpel, und dann wickeln wir die Konzerne einfach ab. :-) Die Börse gehört durch Gesetzte gezähmt, alles andere hilft nicht, aber die Großkonzerne spenden den Parteien wohl zu viel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DDR 21.01.2013, 16:36
7. Fdp

Voilà, schon wieder ein Aufgabengebiet für die FDP - hier kann sie sich doch prima reinhängen und Lobbyarbeit für die Großkonzerne machen, damit die Reichen immer reicher werden. Gut, dass es die FDP noch gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flüchtig 21.01.2013, 16:37
8. ...*ruft die Politik zur Hilfe*...

..und genau die ist es, die das Volk an diese Gangster verkauft. Anstand und Moral ist da nicht mehr vorhanden. Es zählt nur noch die eigene Gier!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johaza 21.01.2013, 16:40
9. Welche Organisation?

In dem Artikel ist schlicht von den "Verbraucherschützern der Organisation" die Rede. Es wäre doch schön zu wissen, um welche Organisation es sich da handelt....?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9