Forum: Wirtschaft
Untersuchung der Stiftung Warentest: Gutes Vanilleeis gibt's auch günstig
Getty Images

Vanilleeis aus dem Supermarkt ist laut Stiftung Warentest besser geworden. Testsieger wurde eines der teuersten Produkte - aber auch Discounter-Eis schneidet gut ab. Schlechtere Noten gab es für vegane Varianten.

Seite 2 von 8
siebenachtneun 24.07.2019, 08:16
10. Sie sind damit nicht allein

Zitat von eisfuchs
Und gleichzeitig wird es teilweise zusätzlich schwerer normale einfach-Sorten zu finden, die nicht irgendwie aufgebohrt wurden. Meist gibt es ja keine einfache Eiscreme mehr, sondern "Birne mit Walnuss und Keksstücken" oder so, was sicher total lecker sein kann, aber einmal kann man sich kaum an den Geschmack gewöhnen, bevor es in nächster Saison schon nicht mehr erhältlich ist und manchmal möchte ich einfach nur pure Eiscreme ohne riesige Schokoladenstücke, geschmacksüberdeckende Soßen, ganze Nusskerne oder Marshmallows wie von der alten Eisdiele (nur mit dem kürzeren Laufweg zum Gefrierschrank). Aber vermutlich bin ich damit alleine.
Mich nervt dieses Mischmasch aus verschieden Eissorten mit tausend anderen zusätzlichen Toppings ebenfalls.
Ein einfaches Vanilleeis (Schoko, Erdbeer) gibt es nicht mehr so häufig, aber schmeckt mir viel besser. Früchte, Nüsse, Soßen kann ich mir nach belieben selbst dazu tun.



Ich bin Fan von Supermarkt Eigenmarken, aber da schmeckt auch nicht jedes Eis. Bei mir persönlich liegt dort Rewe und Edeka ganz vorn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditor 24.07.2019, 08:19
11. Ist halt teuer

Zitat von eisfuchs
Aber vermutlich bin ich damit alleine.
Sicher nicht. Aber gutes Eis mit einer Geschmackrichtung braucht noch eher gute Zutaten als diese Mischmaschsorten und das ist nicht billig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polza_mancini 24.07.2019, 08:21
12. Nein,

Zitat von eisfuchs
Was mir persönlich nach Lesen eines Artikels der Stiftung Warentest auffällt ist die Tatsache, dass es ksum noch sowas gibt wie "Vanilleeiscreme" und stattdessen mehr "Eis mit cremigem Vanillegeschmack", weil es kaum noch Eis gibt im Supermarkt das die gesetzlichen Vorgaben für die Definition von "Eiscreme" erfüllt. Das zu finden, und dann noch eines das einem persönlich schmeckt, ist ziemlich schwierig geworden, wenn man nicht gerade in Läden schaut, die ein riesiges Angebot haben. Spontan fällt mir nur eine Marke ein, die das immer erfüllt, die man aber leider nicht überall findet. Und gleichzeitig wird es teilweise zusätzlich schwerer normale einfach-Sorten zu finden, die nicht irgendwie aufgebohrt wurden. Meist gibt es ja keine einfache Eiscreme mehr, sondern "Birne mit Walnuss und Keksstücken" oder so, was sicher total lecker sein kann, aber einmal kann man sich kaum an den Geschmack gewöhnen, bevor es in nächster Saison schon nicht mehr erhältlich ist und manchmal möchte ich einfach nur pure Eiscreme ohne riesige Schokoladenstücke, geschmacksüberdeckende Soßen, ganze Nusskerne oder Marshmallows wie von der alten Eisdiele (nur mit dem kürzeren Laufweg zum Gefrierschrank). Aber vermutlich bin ich damit alleine.
Sie sind nicht allein. Nachdem ich zwischen "Rosmarin-Orange" und "Salzkaramell" (schmeckt gleichwohl sehr gut) schlicht und einfach kein gutes, normales Eis mehr für mich gefunden habe, habe ich mir im letzten eine (recht teuere) Eismaschine zugelegt und bin überglücklich: Sahnegehalt (oder Joghurt) frei bestimmbar, Bourbon-Vanille oder echte Südsee-Vanille rein, bisschen Zucker oder Ersatzstoff, fertig. Gleiches mit saisonalen Früchten oder (bisschen schwierigere Vorbwereitung) hochwertiger Schokolade. Der örtliche Eismann wird trotzdem noch unterstützt, aber dieses Gerät ist mittlerweile unverzichtbar...:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaovi 24.07.2019, 08:24
13. Entscheidender Unterschied!

schade, dass im Artikel nicht der entscheidende Unterschied zwischen "Eis" und "Eiscreme" erklärt wird. Ein Kriterium zur Bewertung scheint er jedoch nicht zu sein, wenn die günstigen Eissorten hoch bewertet werden.
Eiscreme darf sich nur diejenige schimpfen, die mit Sahne arbeitet und somit qualitativ hochwertiger ist, als Eis, das nur aus Milch besteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stephanschn 24.07.2019, 08:28
14. inhalt

was mich sehr interessiert hätte über den Vanillegehalt hinaus wäre eine Untersuchung der weiteren Inhaltsstoffe und deren Bewertung, - wenn ich das Kleingedruckte auf manchen Packungen lese wird mir schon beim Lesen leicht übel, das erinnert mehr an einen Chemiebaukasten als an genießbare Nahrung. Den Schmelztest kann ich leider nicht im Laden machen, ein Eis von dem geschmolzen nur noch eine schaumige Masse übrig bleibt ist mir jedenfalls sehr suspekt und ich vermeide nach Möglichkeit solche "Lebensmittel"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chico73 24.07.2019, 08:29
15.

@eisfuchs
Nein, Sie sind nicht allein. Ich bin auch immer auf Suche nach dem einfachen guten Eis, welches nicht nach 3 Monaten TK in sich zusammengefallen ist und welches hart aus der TK kommt und nicht streichzart trotz -24 Grad ist. Wir haben festgestellt, dass das Eis von Bo*frost dem sehr Nahe kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heimratt 24.07.2019, 08:36
16. Danke für den Tipp eines Kokos-Vanilleeis.

"Eis Carlotta heißt es: "Die Hauptzutat Kokosmilch ist offenbar selbst für einen überdurchschnittlichen Vanillegehalt zu dominant im Geschmack."

Ich esse kein Eis mehr, da der Palmfett- und Zuckergehalt (Kalorienbomben statt Eisbomben) mir zu hoch sind. Aber eine Nuance nach Kokos in einem Vanilleeis würde meinem Geschmacksempfinden gefallen. Das ist einen Verbesserung des eher öden Vanilleeis, keine Abwertung.

Ich habe bereits recherchiert, man kann es in vielen Edeka-Läden und bei Kaufland kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 24.07.2019, 08:39
17. echte Eiscreme kann nicht vegan sein

Das zeigt mal wieder, veganes Essen ist ungesund, man ersetzt die Milch im Eis durch pure Chemie, die schmeckt dann auch noch künstlich. Warum tun sich Menschen so etwas an und zahlen für die Chemie auch noch extra?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 24.07.2019, 08:40
18.

Zitat von eisfuchs
Was mir persönlich nach Lesen eines Artikels der Stiftung Warentest auffällt ist die Tatsache, dass es ksum noch sowas gibt wie "Vanilleeiscreme" und stattdessen mehr "Eis mit cremigem Vanillegeschmack", weil es kaum noch Eis gibt im Supermarkt das die gesetzlichen Vorgaben für die Definition von "Eiscreme" erfüllt. Das zu finden, und dann noch eines das einem persönlich schmeckt, ist ziemlich schwierig geworden, wenn man nicht gerade in Läden schaut, die ein riesiges Angebot haben. Spontan fällt mir nur eine Marke ein, die das immer erfüllt, die man aber leider nicht überall findet. Und gleichzeitig wird es teilweise zusätzlich schwerer normale einfach-Sorten zu finden, die nicht irgendwie aufgebohrt wurden. Meist gibt es ja keine einfache Eiscreme mehr, sondern "Birne mit Walnuss und Keksstücken" oder so, was sicher total lecker sein kann, aber einmal kann man sich kaum an den Geschmack gewöhnen, bevor es in nächster Saison schon nicht mehr erhältlich ist und manchmal möchte ich einfach nur pure Eiscreme ohne riesige Schokoladenstücke, geschmacksüberdeckende Soßen, ganze Nusskerne oder Marshmallows wie von der alten Eisdiele (nur mit dem kürzeren Laufweg zum Gefrierschrank). Aber vermutlich bin ich damit alleine.
Ich habe mir vor mittlerweilen zwanzig Jahren eine Speiseeismaschine zugelegt und habe diese Anschaffung nie bereut. Ich mache meine "Einfacheiscreme" einfach selbst. Wenn sich die Lebensmittelampeln und Zuckerverbote durchsetzen bleibt einem sowieso nur noch das Selbermachen. In einem Liter vernünftigen Vanilleeis sind fünfzehn bis zwanzig Eier und ein Pfund Sahne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 24.07.2019, 08:46
19.

Geschmäcker sind verschieden. Mir schmeckt immer noch das russische Plombir am besten, vermutlich ist da überhaupt keine echte Vanille und nur künstliches Vanillin enthalten, aber so hat die Eiscreme aus meiner Kindheit geschmeckt und weckt bei mir immer schöne Erinnerungen (damals war ein Eis noch nicht selbstverständlich...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8