Forum: Wirtschaft
Unverpackte Retouren: Amazon führt Rücksendungen ohne Karton ein
Julian Stratenschulte / DPA

Amazon macht Waren-Retouren noch einfacher: Rücksendungen in den USA müssen nicht mehr verpackt oder beschriftet werden. Das hat allerdings wenig mit Sorgen um die Umwelt zu tun - und viel mit der Faulheit der der Käufer.

Seite 1 von 9
sponnerd 11.07.2019, 08:54
1.

So wahnsinnig revolutionär, wie das hier im Artikel dargestellt wird, ist das ja nun wirklich nicht. In Deutschland funktioniert das ja bereits so ähnlich, wobei die Verpackung immer noch vom Kunden gehandhabt werden muss. Allerdings ist die ja in der Regel eh bereits vorhanden, weil diejenige verwendet wird, in der die Ware ursprünglich geliefert wurde. Wenn es sich nicht um einen pappkarton handelt, ist sogar der nötigen Klebestreifen schon dabei. Adressierung und Etikettierung erfolgt beim Paketshop, bei dem die Rücksendung eingeliefert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasistlosnix 11.07.2019, 08:58
2. Zukunft für die Innenstädte

Rücksendungsshops für Amazon und Co.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegen Zensur bei Spon 11.07.2019, 08:59
3.

Das ist eben Service

Zur Retourenrepublik: Glaubt denn irgendeiner, es wäre ökologisch sinnvoller, Waren in 1000 Läden zu versenden, und dann gehen 100.000 Kunden in die jeweiligen Läden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 11.07.2019, 09:00
4.

"Wir verstehen, dass es noch immer mühsam sein kann, einen Karton und Klebeband zu finden und ein Label auszudrucken".

Au weia, was ist los in den USA?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BöwaM 11.07.2019, 09:06
5. Und wieder zeigt Amazon,

wie viel Wert die auf Service und Kundennähe legen. Den Kunden ist es lästig die Retoure einzupacken? Dann machen wir es. Ok, die üblichen Verdächtigen in Deutschland haben auch da was zu meckern, aber wen juckts? Der Erfolg gibt Amazon recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerVO 11.07.2019, 09:20
6. Das ist Top!

Den despektierlichen Unterton des Artikels ("Faulheit der Käufer") können Sie sich schenken, lieber SPON-Autor beb.

Ich sehe hier einen Einzelhändler, der sich um die Bedürfnisse seiner Kunden kümmert.

¯\_(ツ)_/¯

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 11.07.2019, 09:24
7.

Zitat : "So heißt es als Begründung für den Schritt im Amazon-Blog: "Wir verstehen, dass es noch immer mühsam sein kann, einen Karton und Klebeband zu finden und ein Label auszudrucken"."

Ach Gottchen, ach Gottchen, so ein großer Aufwand. Den Karton hat man ja üblicher Weise schon bei der Lieferung bekommen, muss man eben nicht immer gleich wegwerfen. Und der Aufwand, sich persönlich in einen Laden zu bequemen um die Sachen zurückzugeben halt ich für wesentlich höher als ein Paket zu verschicken. Das war doch mal der (bzw. ein) Sinn des Onlinehandels, das man eben nicht mehr in Läden gehen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinnytim 11.07.2019, 09:29
8.

Zitat von Gegen Zensur bei Spon
Das ist eben Service Zur Retourenrepublik: Glaubt denn irgendeiner, es wäre ökologisch sinnvoller, Waren in 1000 Läden zu versenden, und dann gehen 100.000 Kunden in die jeweiligen Läden?
Ja selbstverständlich ist das ökologischer - um Größenordnungen. Auf ne Europalette passen jeweils Grundnahrungsmittel für dutzende, wenn nicht Hunderte Haushalte. Und die einzige Umberpackung ist eine dickere Folie gegen Dreck und mechanische Beschädigungen. In was für einer Welt leben Sie eigentlich, dass Sie sich so einen Gedanken ausmalen können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 11.07.2019, 09:33
9.

Zitat von c.PAF
"Wir verstehen, dass es noch immer mühsam sein kann, einen Karton und Klebeband zu finden und ein Label auszudrucken". Au weia, was ist los in den USA?
Nichts anderes als in Deutschland - Menschen feiern ihre Unselbständigkeit und Unfähigkeit selbst kleine Dinge selber zu erledigen als wahnsinnigen Fortschritt.

Alexa, wie lange muss ich ein Ei kochen .... wenn es nicht so traurig wäre.

Disclaimer: Wer die berühmte 80 jährige alleinlebende Oma ausbuddelt die kein Internet und keinen Drucker hat um das Label auszudrucken ... geschenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9