Forum: Wirtschaft
Urlaubspläne: Nur zwölf Prozent der Deutschen verzichten fürs Klima auf Flugreise
Getty Images/ Westend61

Der Klimaschutz beschäftigt Politiker und Bürger. Doch eine Umfrage für SPIEGEL ONLINE zeigt: Bei der eigenen Urlaubsplanung spielt die aktuelle Debatte für die große Mehrheit der Deutschen keine Rolle.

Seite 13 von 34
Niteftef 18.06.2019, 10:38
120. Lücken

Was ist mit Leuten, die gar keine Flugreise geplant hatten? Ich bin Student, ich kann mir das gar nicht leisten, und auch ich habe bei der besagten Umfrage mitgestimmt. Die Schlussfolgerung der Überschrift kann man so nicht ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert1966 18.06.2019, 10:41
121. Wunder der "Demokratie"

Die Ergebnisse überraschen mich nicht. Abgesehen von den katastrophalen Ergebnissen muss man sich auch noch klar machen, dass ein erheblicher Teil der Befragten sich in solchen Umfragen auch einfach nur in ein gutes Licht rücken will, das tatsächliche Verhalten also noch viel rücksichtsloser ist.

Die Frage "wie ändern" ist aber eben auch keine triviale.

Natürlich kann man Fleischkonsum, Individualverkehr, Flugreisen etc. nach den tatsächlichen Ressourcenbelastungen besteuern und damit nur zu deren wahren Preisen anbieten. Dann schlägt aber wieder die Sozial-, Freiheits- und Neidkeule zu: jeder, so hören wird dann nicht zuletzt vom linken Politikspektrum, müsse doch das gleiche Recht auf alles haben und nicht nach seinem finanziellen Vermögen seine Freiheit ausleben dürfen.

Natürlich kann man Aufklärungsarbeit leisten, erläutern, wie widerlich Massentierhaltung ist, wie absolut eindeutig die Diskrepanz zwischen "billig" und "bio" oder wie lächerlich der Hype um "ich muss jeden Ort der Welt überall und in maximaler Geschwindigkeit erreichen können" gerade unter dem Aspekt der modernen Kommunikationsmedien ist. Das kommt aber offenbar bei der Bevölkerung nicht an.

Also müssen wir weiter hilflos beobachten, wie selbst ernsthafte und gutmeinende Teilnehmer von Klimakonferenzen oder Demonstrationen mit dem SUV zur Veranstaltung fahren oder für ihre Treffen um die halbe Welt jetten. Ein Kämpfer gegen diese Missstände steht auf einsamem Posten, er wird von der überwältigenden Mehrheit der Naiven, Desinteressierten, Fehlinformierten, Leugner oder Übelmeinenden nicht gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foxtrottangohamburg 18.06.2019, 10:41
122. Wasser predigen, Wein saufen

So steht´s halt um die breite Masse. Einfach die Fahne in den Wind hängen, bei einer Umfrage geschlossen ein grünes Gewissen und Einigkeit beim Klimaschutz vorgaukeln, aber im Alltag und Zuhilfenahme aller möglichen Ausreden bloß nichts ändern wollen. Da das aber typisch Mensch ist, sind eben verpflichtende Vorgaben von höherer Ebene unabdingbar. Leider ist diesbezüglich von unseren politischen Entscheidern auch nicht mehr zu erwarten, als dass sie das Fähnchen in den Wind der Wirtschaft und Eliten hängen. Schade, dass Nordeuropa noch nicht mehr schmerzhafte Konsequenzen aus seinem Raubbau an Mensch und Natur zu spüren bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yabba-dabba-doo 18.06.2019, 10:41
123.

@4 biggildensum

So ist es, die pösen Manager sind mal wieder an allem schuld. Immerhin sicheren so die Manager ihnen IHREN Job. Weil Manager mit den Reisen Geschaftsabschlüsse tätigen, Vertrauen aufbauen und Geschäftsbeziehungen intensivieren. Es ist schwer in Videokonferenzen Vertrauen auf zu bauen. Andersrum, Urlaubsreisen sind unnötig, egoistisch und versauen unsere Umwelt. Von jeder Stadt, jedem Land , jeder Landschaft gibt es unzählige Reportagen und Beiträge im Internet oder auf DVD. Und sie können dabei sicher sein alle Aufnahmen wurden bei entsprechend guten Wetter gemacht. Was nützt es Ihnen tausende Kilometer nach Neuseeland zu reisen und der Mt. Cook ist in Wolken. Bei einer Reportage passiert ihnen das nicht. Und ist bei weitem umweltschonender. Sie müssen auch nicht auf die Malediven reisen um im Wasser zu planschen. Das heimische Schwimmbad genügt ebenfalls. Daher, es gibt kaum etwas egoistischeres und schädlicheres als private Reisen. Der negative Höhepunkt ist, Anreise mit dem Flieger und ab auf nächste Kreuzfahrtschiff.
Einen schönen Urlaub wünsche ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagmar1308 18.06.2019, 10:41
124. CO2 Steuer belastet das Budget

dann trifft es die Alkoholbranche, die Folterfleischproduzenten u.ä. Das passt dann. Geflogen wird, wegen der Budgetumschichtungen weiterhin. Machen wir uns nichts vor. Es wird dann so sein, dass sogar wenig Verdienser und Minirentner sowie H4 ler zeitverzögert mehr erhalten, um ihre Teilhabe am Konsum, also ein Flug alle 5 Jahre und das der Kids nach NY wegen der Völkerverständigung mit der Schulklasse gewährleistet ist.
Die Forderung von Fridays for Futur, Schulausflüge nur noch mit Rad oder Bahn, wird sich in Luft auflösen. Die Alten, sorry, Altparteien werden kuschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 18.06.2019, 10:42
125. Sehen Sie's doch mal positiv...

Fann könnte die Überschrift lauten: "*Schon* 12 Prozent der Deutschen verzichten für das Klima auf Flugreisen!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awoth 18.06.2019, 10:43
126.

Zitat von lobro
Ist doch logisch, das sind genau die 12 Prozent, die sowieso nie fliegen oder noch nie geflogen sind. Diese ganze Klimahysterie funktioniert doch nach dem St. Floriansprinzip. Wer ein Benzinfahrzeug besitzt, schimpft auf die Dieselfahrer, wer ein Elektroauto besitzt schimpft auf alle Verbrenner, wer Solarzellen auf dem Dach hat, schimpft auf alle, die keine haben und am schlimmsten ist, alle, die keine Steuern zahlen oder noch nie welche bezahlt haben (FfF) fordern eine CO2-Steuer.
Exakt!
Ich danke Ihnen für diesen Beitrag!
Was mich stört, dass die Überschrift dieses Artikels schon suggeriert, dass Fliegen nach zB Amerika wirklich umweltschädlicher ist, als das Reisen mit der Bahn oder dem Eselskarren. Am besten wäre wohl, zuhause im Dorf zu bleiben, wo man wohnt, bei Tante Emma einzukaufen (zu Fuss und mit Korb) und seine Familie ebenfalls. Jobs gibt es ja genug und schnelles Internet (Halt! brauchen wir dann ja gar nicht mehr...) gibt es dort ja auch.
Wer reist, ist ein*e Sünder*in!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RO.SY 18.06.2019, 10:43
127. Befragungszeitraum

Wenn ich von 5.-13.6.2019 5023 Menschen befrage, ob die aktuelle Klimadebatte Auswirkungen auf Ihre Urlaubspläne in diesem Jahr hat, bin ich von nur 11,8% nicht wirklich überrascht da viele ihre Planungen rechtzeitig durchführen und mit Kollegen abstimmen müssen. Interessanter wäre die Frage gewesen, wenn man für nächstes Jahr fragen würde. mfg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awoth 18.06.2019, 10:44
128.

Zitat von kaiservondeutschland
Danke. Endlich ein wenig Transparenz. Mir geht die geistlose Fliegerei schon seit 20 Jahren auf die Nerven. Habe mich schon vor 20 Jahren mit meiner damaligen Partnerin darüber gestritten. Und die Preise. Es ist ein Unding, dass Flugreisen einen Bruchteil von Bahnreisen kosten. Was ist das denn für eine Klimapolitik? Flugsteuer muss her. Damit die Bahn subventionieren.
Ja schon.
Aber Sie und Ihre Partnerin wollen doch auch mal ankommen! Und unterwegs vielleicht mal in der Bahn was Essen (es dauert ja recht lang...) oder aufs Klo....
Viel Erfolg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3-plus-1 18.06.2019, 10:47
129. Es ist kein Verzicht, wenn man es eh schon nicht tut

Aber wie wurde gefragt? Ich "verzichte" auch nicht auf Flugreisen, denn ich reise einfach nicht per Flugzeug (seit 10 Jahren schon nicht). Als knapp zwei Meter großer Mensch gruselt es mich davor für Interkontinentalreisen 16 Stunden und mehr inen einen viel zu kleinen Sitz eingequetscht zu sein.

Andererseits reise ich gerne mit dem eigenen, umgebauten Motorrad und freue mich daran dort einen Platz zu haben, an dem ich weder die Beine noch den Kopf ständig einziehen muss.

Das ist auch der Grund warum ich sehr weit Abstand davon nehme jemals die Grünen zu wählen. Deren Kampf gegen den (motorisierten) Individualverkehr ist nicht mein Ding, denn mit jeder "Erneuerung" werden auch in Bus und Bahn die Sitzreihenabstände "optimiert", also enger umgestaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 34