Forum: Wirtschaft
Urteil des Bundessozialgerichts: Elterngeld zählt für Geringverdiener als Einkommen
DDP

Für Hartz-IV-Empfänger gilt Elterngeld weiter als Einkommen, ebenso für Geringverdiener. Dies urteilte jetzt das Bundessozialgericht und wies damit zwei Klagen ab.

Seite 1 von 19
WwdW 26.07.2016, 16:29
1. Traurig

Traurige Gesellschaft haben wir. Die die eh schon wenig haben werden so doppelt desillusioniert, verärgert, aufgehetzt und in eine aussichtslose Situation gebracht in der alles egal ist.
Das Top-Mittel für Probleme.

Beitrag melden
hktseven 26.07.2016, 16:38
2. Ein...

Ein absolut richtiges und nachvollziehbares Urteil.

Beitrag melden
Freifrau von Hase 26.07.2016, 16:38
3.

Wer hat, dem wird gegeben. Und wer nichts hat, bekommt auch nichts.

Beitrag melden
alternativloser_user 26.07.2016, 16:43
4. Weitere Verarsche von Harz IV Empfängern

So typisch. Die die nichts haben und schon ganz unten sind werden wieder mal verarscht.
Paar Millionen Harz-IV EMpfängern bringt das Elterngeld also gar nichts.

Den einzigen denen das Elterngeld etwas nutzt sind die Besserverdiener bei denen ein Elternteil zuhause bleibt.

Die die das Elterngeld eigentlich nicht brauchen bekommen es hinterhergeschmissen und diejenigen für die jeder Euro zählt bekommen es mit Harz IV verrechnet.

Sowas ist schäbig und gehört dringendst bei der nächsten Wahl abgestraft.

Zur Erinnerung: Das Elterngeld ist auf dem Mist der CDU gewachsen!

Beitrag melden
rt2323 26.07.2016, 16:45
5. Gerechtigkeit?

Genau, nehmt es weiter den Ärmsten weg und besteuert Vermögenserträge mit nur 25%. Da Kommt einem direkt dass Frühstück wieder hoch.

Beitrag melden
noalk 26.07.2016, 16:46
6. Finanzamt

Wenn Elterngeld für H4-Bezieher als Einkommen gilt, sollte das auch für alle anderen Eltern gelten und demzufolge versteuert werden müssen.

Beitrag melden
Frida_Gold 26.07.2016, 16:52
7.

Passt zur Linie, die seit Jahren gefahren wird: Den Armen gönnt man nicht das Schwarze unter den Nägeln, aber reiche Erben sollen bloß keinen Cent zuviel zahlen.

Beitrag melden
Poli Tische 26.07.2016, 16:56
8. Sparen am falschen Platz......

...wenn Alleinerziehende zu all den Sorgen und Pflichten, die sie ohne Partner tragen müssen, all das, was Eltern zusteht nicht erhalten. So werden den Kindern Kindergeld usw als Einkommen angerechnet was letztendlich dazu führt. dass z.B. auch der Mietzuschuss bei Harz iV Empfängern mit Kind geringer ist als ohne Kind.

Beitrag melden
Heramano 26.07.2016, 16:59
9. Traurige Gesellschaft?

Na, dann sollten Sie sich mal klar machen, dass es in 80% der Staaten überhaupt keinen Sozialstaat gibt, und dass andere diese und ähnliche Transferzahlungen finanzieren müssen.
Und warten Sie's ab, diese Gesellschaft wird noch viel "trauriger", wenn der Abwanderung der wirtschaftlichen Leistungsträger aus und die Zuwanderung der Transferempfänger nach Deutschland so weitergeht. Dann gibt's nämlich bald noch viel weniger zu verteilen.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!