Forum: Wirtschaft
Urteil in USA: Credit Suisse half Steuersündern und zahlt Milliardenstrafe
REUTERS

Es ist das höchste Bußgeld in der Schweizer Bankengeschichte: Das Finanzinstitut Credit Suisse gibt zu, US-Bürgern bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben - und muss nun 2,6 Milliarden Dollar zahlen.

Seite 2 von 9
mitgefühlundweisheit 20.05.2014, 07:17
10.

Und was ist mit Haftstrafen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex-optimist 20.05.2014, 07:24
11. Betrüger!

heißt das. Nicht Sünder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000596331 20.05.2014, 07:40
12. optional

US is unhealthy entity, threatening the world peace with its double standard.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Almartino 20.05.2014, 07:53
13. Alles klar?!

Die Strafe an sich geht in Ordnung - und die CS wird's überleben (will auch die US so - denn es gibt tausende CS-Jobs auch in der USA!). Aber es gilt zu beachten: Das ist Teil des imperialen Gehabes der USA. Ihre eigenen Gesetze werden (rücksichtslos) weltweit durchgesetzt auch unter Verletzung der Souveränität anderer Staaten (z.B. auch bei NSA Schnüffeleien, Facta, usw.). Andrerseits ist es für die USA absolut o.k. und wird konsequent verteidigt, dass die USA nun wohl das wichtigste Steuerhinterzieher-Land der Welt ist. Alle Südamerikanischen Potentaten und Drug- und Warlords bringen ihre Vermögen ebenso in Florida steuerfrei in Sicherheit wie viele Reiche aus der ganzen Welt. Und die "Steuerspar-Modelle" für steuersparende Firmenkonstrukte in Delaware spricht natürlich auch niemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
calypso2012 20.05.2014, 07:59
14. War es das?

Und nun? Geht man auch gegen die anderen Banken auf den Cayman-Islands, Singapur oder sonstigen Steueroasen vor? Oder traut man sich da nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thefreeman 20.05.2014, 07:59
15. Wenn nun noch

einige andere Banken Milliardenstrafen begleichen müssen und das Modell der Beihilfe zum Steuerbetrug zukünftig entfällt bin ich sehr gespannt was die Schweizer dann noch außer Käse und Schweizer Taschenmessern wirtschaftlich zu bieten haben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfi55 20.05.2014, 08:00
16. was sagt uns das für Deutschland?

Die Schweizer Großbanken haben wahrascheinlioch nur den US-Bürgern beim Hinterziehen von Steuern geholfen, sondern dieses geschäftsmodell weltweit angewandt. Damit natürlich auch in Deutschland, was die Banken Banken ja immer bestreitemn. Und natürlich haben, weil das ein lukratives Geschäft ist, deutsche Banken das gleiche Spiel gespielt.

Liebe Steuerhinterzieher: UIhr stellt euch , sofern euch die Banken helfen beim Hinterziehen, nicht besserm, wie wenn ihr Steuern zahlt. Ihr zahlt das Geld nur an jemanden anderes. Denn die Banken machen keinen Finger krumm ohne dass es sich für sie lohnt. Und mikt lohnen rede ich von Gebühren und von Anlagegeldern, die man billig rein kriegt, weil der Anleger sein Geld vor der Steuer in Sicherheit bringen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmueller0 20.05.2014, 08:08
17. warum nicht auch bei uns möglich?

Ich denke da könnte der Staat sich auch einiges an Schadensersatz holen ... bei uns scheinen Banken aber unantastbar zu sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ausfriedenau 20.05.2014, 08:10
18. Offensichtlich...

Zitat von sysop
Es ist das höchste Bußgeld in der Schweizer Bankengeschichte: Das Finanzinstitut Credit Suisse gibt zu, US-Bürgern bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben - und muss nun 2,6 Milliarden Dollar zahlen.
haben die Schweizer Banken nur vor der amerikanischen Armee Angst. Sonst würden sie nicht zahlen. Die deutsche Drohung mit der Armee haben die Schweizer locker weggesteckt und weiterhin deutschen Steuerhinterziehern geholfen, wie wir alle wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermann_huber 20.05.2014, 08:15
19. kein schwacher Staat

die können es doch offensichtlich besser als wir...
Den Spruch finde ich auch super.
Sollten unsere weisungsgebundene Staatsanwaltschaft mal endlich umsetzten dürfen.

Je älter ich werde um so besser gefällt mir die Umsetzung des Rechts in der USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9