Forum: Wirtschaft
Urteil in USA: Credit Suisse half Steuersündern und zahlt Milliardenstrafe
REUTERS

Es ist das höchste Bußgeld in der Schweizer Bankengeschichte: Das Finanzinstitut Credit Suisse gibt zu, US-Bürgern bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben - und muss nun 2,6 Milliarden Dollar zahlen.

Seite 7 von 9
DCSUI 20.05.2014, 13:12
60. @kabian

@kabian: Deutschland hat eine Schwarzmarktquote weit über 10 %. Rechnen sie's mal aus und staunen sie. Das ist nunmal auch Schwarzgeld. Zuerst also vor der eigenen Türe kehren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shalimarzuger 20.05.2014, 13:14
61. OECD-Rüge

kabian
So nebenbei mit Verdummung müssen Sie uns nicht mehr kommen, das haben wir zu genüge mitbekommen durch Ihren EU-Abgeordnerter Stegner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 20.05.2014, 13:21
62. Die Schweiz ist das Vorbild :-)

Zitat von shalimarzuger
kabian Der satz von Ihnen ist gut... "Es liegen Billionen an Schwarzgeldern auf schweizer Konten." Nachzulesen im Spiegel v.26.4.2014 "Drohende OECD-Rüge Deutschland Land der Geldwäscher." soviel zu Schwarzgeld!
Von den über 2 Billionen ausländischer Einlagen in der Schweiz soll ein Großteil Schwargeld sein. Darunter bis zu 300 Mrd aus Deutschland und 280Mrd aus Grichenland.
In Deutschland sollen sich Schwarzgelder von 100. 200 Mrd befinden.
Ich könnte mir aber durchaus vorstellen das diese Summen zur Zeit in der Schweiz sinken und in Deutschland zunehmen.
"Bereits 2013 hatten deutsche Zollbeamte die Rekordsumme von 573 Millionen Euro Schwarzgeld sichergestellt. 2012 waren es gerade einmal 9,3 Millionen Euro."
aus:
Die Welt "Deutsche holen Geld mit allen Tricks aus der Schweiz"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chiefli1 20.05.2014, 13:24
63.

Zitat von pepe_sargnagel
Da bin ich mir nicht so sicher, ob hier ein Wirtschaftskrieg der Länder geführt wird. Was schlagen Sie vor: Soll ein Unternehmen -nur weil es im Ausland firmiert- sich nicht an die Gesetze des Landes halten müssen, in dem es agiert? ....
Und US-Firmen halten sich an jede Regel, genau. Selbst die Regierung der USA respektiert alle ausl. Gesetzte, siehe NSA :)
Abgesehen davon, die grössten Steueroasen sind Jersey-Inseln, Keymens und Delaware...wenn die USA dort auch rigoros aufräumen, dann Chapeau, ansonsten ist es halt nichts anderes Machtmissbrauch und Aufbesserung des Staatshaushalt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 20.05.2014, 13:29
64. Die Schweiz hat viele Kunden :-)

Zitat von DCSUI
@kabian. Das Bankgeheimnis ist ja jetzt gefallen. Jetzt werden wir es ja sehen, ob die Steuerhinterziehung soviel ausmacht. Bis jetzt hat es dem BIP in der Schweiz nicht geschadet. Schade für sie.
Nein, das Bankgeheimniss ist nur(!) für US Kunden gefallen. Und die gibt es in der Schweiz nicht mehr. Würde die Schweiz genauso mit der EU kooperieren wie sie es mit den USA getan hat würde es wohl nur noch ganz wenige EU Kunden geben.
Wenn weltweit die Schweiz den anderen, geschädigten Ländern die gleichen rechte gewährt wie den USA, dann könnten wir tatsächlich sehen wie weit es der Schweiz schadet.
Bis jetzt versucht die Schweiz sich zu retten. Unter anderem durch die vielen Lobbybeiträge der Schweizer hier im Forum. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 20.05.2014, 13:35
65. Schweizer Denkweise

Zitat von DCSUI
@kabian: Deutschland hat eine Schwarzmarktquote weit über 10 %. Rechnen sie's mal aus und staunen sie. Das ist nunmal auch Schwarzgeld. Zuerst also vor der eigenen Türe kehren...
Selbst bei einer Schwarzmarktquote von 100% würde das Geld in Deutschland erwirtschaftet und hier wieder ausgegeben. Dadurch würde das geld nicht dem Wirtschaftskreislauf entzogen.
Die Schweizer Steuerkriminalität schädigt uns in mehrfacher Hinsicht.

Und übrigens, vor der eigenen Türe kehren:
Das ist unsere eigene Tür!
Wenn die Schweiz Deutsche Steuerstraftäter anzieht ist es unser Geld, welches uns entzogen wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 20.05.2014, 13:39
66. Wie passend ;-)

Zitat von shalimarzuger
kabian So nebenbei mit Verdummung müssen Sie uns nicht mehr kommen, das haben wir zu genüge mitbekommen durch Ihren EU-Abgeordnerter Stegner.
Wenn ich mir hier Lobbyarbeit von den Schweizern ansehe würde ich sagen das dieser EU-Abgeordnete mehr über die Schweizer Mentalität weiß als ich. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasdondel 20.05.2014, 13:52
67. Dougan ?

Zitat von
Der US-Amerikaner steht seit sieben Jahren an der Spitze der Schweizer Bank
ist der Mann denn mittlerweile im Gefängnis ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 20.05.2014, 13:56
68. Gefängnis für die Banker ist Fehlansage

Und warum kommt der Bankvorstand nicht ins Gefängnis? Die haben diese kriminelle Aktivitäten geleitet und zumindest gewusst. Wie immer, freikaufen und nur einen Teil der durch diese Geschäfte erzielten Gewinne abliefern. Es ist schon fast eine Tragödie ansehen zu müssen wie diese Mechanismen laufen. Allerdings ist die Schweiz nicht das einezige heuchlerische Land was Bankgeheimnis und Geldverstecken anbetrifft. Delaware und Deutschland profitieren auch davon. Zumindest verhängen die USA Strafzahlungen an die Banken. In Deutschland geschieht überhaupt nichts; Ausnahme, dass die Banker-Boni sich rakentenhaft entwickelt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DCSUI 20.05.2014, 13:57
69. @kabian

EU-Kunden bringen ihr Geld auch ohne Bankgeheimnis in die Schweiz. Hier ist es nun mal sicherer, Bankgeheimnis hin oder her. Oder warum haben unsere Banken massive Neugeldzuflüsse aus Europa, obwohl Neukunden seit längerer Zeit den Steuernachweis erbringen müssen? Können sie mir das erklären? Die Kompetenzen der Schweizer Banken und der sichere Hafen "Schweizer Franken" sind eben auch Gründe für Neugeldzuflüsse. Deutsche Banken (ausser vielleicht die Deutsche Bank) können punkto private Banking nicht wirklich mit der Schweiz konkurrieren, Bankgeheimnis hin oder her. Und wenn sie wollen, dass das in Deutschland erwirtschaftete Geld auch in Deutschland bleibt, widmen sie sich mal der Steuerverschwendungsproblematik ihres Staates. Die Wirtschaft ist nicht blöd, die optimieren wo sie können. Wenn Deutschland das nicht merkt, selbst schuld...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 9