Forum: Wirtschaft
US-Fast-Food-Kette: McDonald's will Bio-Burger einführen
picture alliance / dpa

In den deutschen Großstädten breiten sich Burger-Ketten aus, die McDonald's Marktanteile streitig machen. Die Fast-Food-Kette reagiert auf die Konkurrenz, indem sie eine Bio-Linie etablieren will.

Seite 1 von 3
dr.eisen 24.09.2015, 14:19
1.

Es würde reichen, wenn die Burger bei McD einfach schmackhaft wären.
Einem luffigen Pappbrötchen mit einem trockenen Stück Karton dazwischen Konkurrenz zu machen ist ja nun wirklich nicht schwer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthonormalbürger 24.09.2015, 14:26
2. hhaha

Die Burger in echten Burgerrestaurants sind einfach komplett anderes. Das ist alles die werden frisch gemacht, da wird McD niemals ran kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TeaRex 24.09.2015, 14:26
3. Im Kleingedruckten...

...steht, dass nur das Fleisch "Bio" sein wird. Der Rest nicht. Also Etikettenschwindel das ganze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derboesewolfzdf 24.09.2015, 14:30
4. @dr.eisen

da kann man nicht widersprechen. Selbst der so gepriesene Simmenthaler-Burger hat kein bisschen anders geschmeckt als die normalen. Ich verstehe auch nicht, warum der Konzern keine besseren Burger hinbekommt. Schon gar nicht, wenn man die Preise betrachtet, die da aufgerufen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus.w.grunow 24.09.2015, 14:34
5. dr.eisen, #1

Zitat von dr.eisen
Es würde reichen, wenn die Burger bei McD einfach schmackhaft wären. Einem luffigen Pappbrötchen mit einem trockenen Stück Karton dazwischen Konkurrenz zu machen ist ja nun wirklich nicht schwer!
Mc Donalds macht aber Geschäfte mit dem Pappkarton weltweit. Auf jeden Fall sind sie besser, als Gammelfleisch. Sie sollten sich endlich selbst ein Bild machen und sich Gedanken machen, warum wohl es so viele Bürgerbuden gibt. Es sieht so aus, als ob sie etwas verpaßt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall 24.09.2015, 15:20
6.

Nette Idee, aber sinnlos. Das Klientel, das auf Bio etc. wert legt, wird nicht zu MCD gehen, schon rein aus Prinzip nicht. Die anderen Burgerbuden machen gerade ein gutes Geschäft, weil eigentlich viele gerne einen Burger essen, die Burger bei MCD und BK aber einfach zu langweilig und zu teuer geworden sind. Selbst dieser "Innovationsversuch" von MCD neue Burger zu testen ist gescheitert, weil es ja doch nur wieder eine andere Zusammenmischung alter bekannter Zutaten war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basic11 24.09.2015, 15:29
7. Hoffentlich nicht...

auch Mc D wird es gelingen, aus den ehrenwerten Bioprodukten ein inhaltsleeres Massensiegel zu machen.
Modernes Massenmarketing ist per se schon fast Betrug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amdorf 24.09.2015, 16:24
8. Geschmack

Wenn ich als Kind in den Hamburger hineingebissen habe, hat er mir geschmeckt. Es waren aber alle Zutaten die den Geschmack erzeugten. Ich habe dann mal alle Zutaten einzelnt probiert. Besonders den Fleischpatty empfand ich nucht als positiv. Auch habe ich eine Doku gesehen, wie Nuggets gemacht werden. Seitdem gehe ich nur noch ins Mc Caffee und trinke diesen mit einem Stück Kuchen währenddessen meine Tochter weiter Hamburger isst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobiash 24.09.2015, 17:18
9. Dann haben wir ja schon 2, ...

Zitat von derboesewolfzdf
da kann man nicht widersprechen. Selbst der so gepriesene Simmenthaler-Burger hat kein bisschen anders geschmeckt als die normalen. Ich verstehe auch nicht, warum der Konzern keine besseren Burger hinbekommt. Schon gar nicht, wenn man die Preise betrachtet, die da aufgerufen werden.
... denen es bei MCD nicht schmeckt. Betrachtet man allerdings die wahnsinnige Verbreitung der MCD-Restaurants, kommt schnell der Verdacht auf, dass es sehr viele Menschen anders sehen (und schmecken). Ich persönlich finde die reine Möglichkeit, bei MCD Biofleisch zu bekommen, sehr gut. Man muss das Angebot nicht annehmen, aber wer es mag, der soll es nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3