Forum: Wirtschaft
US-Sanktionen: Huawei-Manager warnt vor "gefährlichem Präzedenzfall"
REUTERS

Immer mehr Unternehmen schränken ihre Zusammenarbeit mit dem chinesischen Telekomausrüster Huawei ein. Grund sind die US-Sanktionen. China spricht von "wirtschaftlicher Schikane".

Seite 4 von 4
rjb26 24.05.2019, 09:40
30. das Problem der USA

ist, dass Huawei nicht verpflichtet werden kann mit den US Diensten zusammenzuarbeiten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DUWN01 24.05.2019, 21:32
31. Chinesische Gesetze sind das Hauptproblem

Jeder Chinese ist von Gesetz her gezwungen, für seine Regierung zu spionieren. Hieß es zumindest mal hier und das ist ja auch, worauf Pompeo anspielt. Huawei kann also gar nicht anders, solange die chinesischen Machthaber diese Gesetze nicht ändern. Allerdings ist fraglich, ob das etwas ändert, denn es ist eine Diktatur und kein Rechtsstaat.
Aufgrund des o.g. Gesetzes müsste man also jeden Bürger der VR China der Spionage verdächtigen.
In einem freiheitlichen Land sollte jeder, auch jede Firma, Spionage für die eigene oder andere Regierungen ablehnen. Niemand darf Diktaturen bei ihrer Unterdrückung der Bevölkerung helfen, egal, was das für das Geschäft bedeutet. Demokratie und Freiheit müssen täglich und überall verteidigt werden. Auch die deutsche Bundesregierung hat Tendenzen in totalitärer Hinsicht. Sie sind nicht "die Guten", denen man alle Informationen geben darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
damianschnelle 25.05.2019, 13:31
32. @duwn01

Das mit China mag ja so sein, beweisen werden auch Sie das nicht können, denn auch DT spricht ja nicht von Beweisen. Er vermutet und behauptet. Nur ist das, was man den Chinesen unterstellt in den USA nicht viel anders. Auch hier sind Hard- und Softwareanbieter verpflichtet den Diensten die Lücken zu lassen oder behilflich zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4