Forum: Wirtschaft
US-Sanktionen: Huawei rechnet mit Umsatzeinbruch von 30 Milliarden Dollar
Ng Han Guan/AP

Der chinesische Telekommunikationsriese Huawei wird seine Produktion massiv drosseln müssen. Grund sind die von US-Präsident Trump verhängten Sanktionen gegen das Unternehmen.

Seite 2 von 5
cvdheyden 17.06.2019, 11:35
10. Offene Türe

Zitat von die bebrillte Kobra
Erstens basiert Adroid auf Linux und zweitens wir man wohl noch den Android-Code analysieren können. Problematischer dürften fehlende Lizenzen werden, was dann zu Verkaufstopps in viele Ländern führen wird. Es wird dann halt auf eine Blockbildung wie im kalten Krieg hinauslaufen.
Sie rennen grade gegen ein offenes Hangartor. Ich verstehe es nämlich auch nicht. Die sollen endlich anfangen sich vom Rest der Welt abzunabeln. Dann ist das mit den Lizenzen auch erledigt.
Allerdings muss man für Kreativität und Entwicklung den Kopf und die Kultur haben. Die Chinesen werden ewig unter Ihrer Diktatur leiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
annetteseliger 17.06.2019, 11:41
11. Man muss schon bei Reuters nachlesen.......

….um eine qualifizierte Aussage zu HUAWEI zu erhalten. Dort liest man, dass das Unternehmen für die nächsten zwei Jahre jeweils 100 Milliarden Umsatz erwartet - nach einem 20% igen Umsatzanstieg im letzten Jahr auf 104 Milliarden Dollar.
Ab 2021 soll der Umsatz dann wieder wachsen.
Von einem 30 Milliarden Einbruch steht da nichts!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 17.06.2019, 11:42
12. Was braucht es, um einen Chip herzustellen?

Zitat von frenchie3
um China komplett auf Autonomie umzustellen. Erst das eigene Betriebssystem, zeitgleich anfangen mit massiver Unterstützung von potentiellen Chipherstellern - warum nicht in Afrika, beispielsweise? Der Schuß von Donnie ging voll ins Knie
Was braucht es, um einen Chip herzustellen? Antwort: Hoechstreines Silizium. Und nun die Frage: Wer stellt das her? Ueber 80% des Weltmarktes? Weder Firmen der USA noch der chinesische Staat.

Wer also Abhaengigkeiten diskutieren will, stellt schnell fest, dass die 3 Grossen, die Rest EU der 27 fest verbandelt mit Grossbritanien, Schweiz und Norwegen, die Nr 1, und die USA, die Nr 2 gefolgt mit einigem Abstand von China der Nr 3 sich nicht mehr trennen lassen. Alle grossen Firmen, die in diesen 3 Wirtschaftsbloecken beheimatet sind, vollkommen von anderen Firmen, die sich auch in den 3 Bloecken befinden, ABHAENGIG sind. Eine Trennung ist schlicht unmoeglich.

Da kann der Trump noch lange sein America first = America isolated = America alone herausposaunen, eine Abschottung gibt es nicht mehr.

Huawei kaufte 2018 fuer insgesamt 66 Milliarden $ Komponenten und Dienstleistungen von Dritten ein: Darunter fuer 11 Milliarden $ aus den USA. Warum kauft Huawei in den USA? Weil sie die noetige Qualitaet zum besten Preis anbieten. Ist ein Wechsel moeglich? Wenn ja, dann mit grosser Zeitverzoegerung.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 17.06.2019, 11:47
13. Also...

Zitat von Nonvaio01
aber Huawei haelt alle wichtigen patente an 5G, ohne deren erlaubnis geht nichts bei 5G, bzw ohne deren patente ist 5G nicht moeglich. Wer auch immer 5G installiert, wird an Huawei zahlen muessen, und nach dem zicken theater der USA wird das extrem teuer werden.
..was man so hört, besitzt Huawei keine Exklusivrechte an 5G.
5G bietet neben Huawei auch Samsung u. Ericsson an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 17.06.2019, 11:53
14. nicht ganz

Zitat von Beat Adler
Was braucht es, um einen Chip herzustellen? Antwort: Hoechstreines Silizium. Und nun die Frage: Wer stellt das her? Ueber 80% des Weltmarktes? Weder Firmen der USA noch der chinesische Staat. Wer also Abhaengigkeiten diskutieren will, stellt schnell fest, dass die 3 Grossen, die Rest EU der 27 fest verbandelt mit Grossbritanien, Schweiz und Norwegen, die Nr 1, und die USA, die Nr 2 gefolgt mit einigem Abstand von China der Nr 3 sich nicht mehr trennen lassen. Alle grossen Firmen, die in diesen 3 Wirtschaftsbloecken beheimatet sind, vollkommen von anderen Firmen, die sich auch in den 3 Bloecken befinden, ABHAENGIG sind. Eine Trennung ist schlicht unmoeglich. Da kann der Trump noch lange sein America first = America isolated = America alone herausposaunen, eine Abschottung gibt es nicht mehr. Huawei kaufte 2018 fuer insgesamt 66 Milliarden $ Komponenten und Dienstleistungen von Dritten ein: Darunter fuer 11 Milliarden $ aus den USA. Warum kauft Huawei in den USA? Weil sie die noetige Qualitaet zum besten Preis anbieten. Ist ein Wechsel moeglich? Wenn ja, dann mit grosser Zeitverzoegerung. mfG Beat
es geht um patente, einen chip kann jeder bauen der ahnung hat. das problem ist das die bis ins kleinste patentiert sind.

Mometan wird das Petente heschacher von der WTO kontrolliert, das heisst die sagen wieviel man kassieren darf ohne den markt zu blockieren, ich denke aber mal das die WTO hinfaellig ist da sich weder die USA noch China an deren schiedssprueche halten. Denn die WTO hat keine handlungsmacht um es mal so zu sagen, es gibt keine strafen wenn man die einfach ignoriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 17.06.2019, 11:54
15. Sehen Sie

Zitat von Nonvaio01
diesmal eben nicht, die wichtigsten patente um 5G zum laufen zu bringen haelt alle Huawei.
Genau das meine ich. Patente sind vollkommen egal! Die Chinesen kopieren auch hier, indem Sie meinen sie brauchen viele Patente. 5G ist übrigens KEINE (so genannte) Schlüsseltechnologie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carinesophie 17.06.2019, 11:57
16. Erfolgreicher Trump

Die intelligenten Wähler der USA wussten wen sie wählten, anders als die Merkelklatscher. Jetzt entscheiden sich viele, die sonst ein rein chines. Produkt gekauft hätten vielleicht doch für ein US-amerikanisches, was letztlich Arbeitsplätze schafft. Nicht anderes hat Trump versprochen: America first. Wie dumm sind nur die Merkel-Wähler, die wissentlich jemanden wählen, dem Deutschland "zuletzt" schon zuviel ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 17.06.2019, 11:57
17. Auf den Punkt

Zitat von Beat Adler
Was braucht es, um einen Chip herzustellen? Antwort: Hoechstreines Silizium. Und nun die Frage: Wer stellt das her? Ueber 80% des Weltmarktes? Weder Firmen der USA noch der chinesische Staat. Wer also Abhaengigkeiten diskutieren will, stellt schnell fest, dass die 3 Grossen, die Rest EU der 27 fest verbandelt mit Grossbritanien, Schweiz und Norwegen, die Nr 1, und die USA, die Nr 2 gefolgt mit einigem Abstand von China der Nr 3 sich nicht mehr trennen lassen. Alle grossen Firmen, die in diesen 3 Wirtschaftsbloecken beheimatet sind, vollkommen von anderen Firmen, die sich auch in den 3 Bloecken befinden, ABHAENGIG sind. Eine Trennung ist schlicht unmoeglich. Da kann der Trump noch lange sein America first = America isolated = America alone herausposaunen, eine Abschottung gibt es nicht mehr. Huawei kaufte 2018 fuer insgesamt 66 Milliarden $ Komponenten und Dienstleistungen von Dritten ein: Darunter fuer 11 Milliarden $ aus den USA. Warum kauft Huawei in den USA? Weil sie die noetige Qualitaet zum besten Preis anbieten. Ist ein Wechsel moeglich? Wenn ja, dann mit grosser Zeitverzoegerung. mfG Beat
Sie bringen es auf den Punkt: Die Vernetzung.
99,99999999999% Der Menschen haben diesen Faktor noch nicht verstanden von daher ist es praktisch egal, wer groß oder klein ist. Beim Militär sieht es (noch) anders aus, aber auch da bekommen wir die Wirkung der Pradigmenwechsel zu spüren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 17.06.2019, 12:01
18. als info noch ein link

Zitat von Watschn
..was man so hört, besitzt Huawei keine Exklusivrechte an 5G. 5G bietet neben Huawei auch Samsung u. Ericsson an...
https://www.wsj.com/articles/where-china-dominates-in-5g-technology-11551236701

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 17.06.2019, 12:02
19. Ist das Bezahlen von Patentgebuehren eine chinesische Spezialitaet?

Zitat von Nonvaio01
aber Huawei haelt alle wichtigen patente an 5G, ohne deren erlaubnis geht nichts bei 5G, bzw ohne deren patente ist 5G nicht moeglich. Wer auch immer 5G installiert, wird an Huawei zahlen muessen, und nach dem zicken theater der USA wird das extrem teuer werden.
Ist das Bezahlen von Patentgebuehren eine chinesische Spezialitaet? Oder eher doch nicht?

Das gehoert zu jedem LEGALEN Geschaeft dazu.

Es ist kein Grund, die 5G gefolgt von der 6G Technologie, NICHT durch EU Firmen WEITER zu entwicklen, und auf den Markt zu bringen. Lieber mit 2 oder 3 Jahren Verspaetung als unter einem chinesischen Staatsmonopol Sabotage und vollstaendige Abhaengigkeit zu riskieren!
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5