Forum: Wirtschaft
USA: Tödlicher Unfall mit selbstfahrendem Uber-Auto
REUTERS

Selbstfahrende Autos sollen den Verkehr sicherer machen - doch immer wieder kommt es zu Zwischenfällen. Im US-Bundesstaat Arizona hat ein computergesteuertes Uber-Fahrzeug eine Frau erfasst und sie tödlich verletzt.

Seite 2 von 15
Velbert2 19.03.2018, 19:19
10. Tödliche Unfälle

Es wurde nie behauptet, dass durch autonomes Autofahren kein Mensch zu Schaden kommt. Es sollen nur ,mittelfristig gesehen, weniger tödliche Unfälle passieren. Eine Bilanz, oder auch nur eine Zwischenbilanz, ob dies stimmt, kann heute noch niemand ziehen. Dazu ist die Technik noch nicht ausgereift genug und es fahren noch zu wenig autonome Autos auf den Straßen.

Beitrag melden
fettdeckel 19.03.2018, 19:22
11. Haftung

Das Problem ist nicht die unmittelbare Sicherheit, sondern die Haftung. Überlegen Sie mal, wie das Funktionieren soll. Ein autonomes Fahrzeug fährt einen Fußgänger über den Haufen - wer ist dafür haftbar? Der Halter? Der ist ja nicht gefahren. Der Hersteller? Der ist auch nicht wirklich gefahren, der hat das Teil nur gebaut. Der Bordcomputer? Der ist kein Bürger, kann also nicht verklagt werden.

Das zweite Problem ist die Entscheidung, die ein Auto kurz vor dem Unfall trifft. Sitzen 5 Leute im Auto und der Computer fährt auf ein Auto mit einem einzigen Passagier zu, welches vor einer Klippe parkt - lenkt der Computer dann vorbei und in den Abgrund und riskiert 5 Leben oder wägt er ab und rammt das Auto, rettet 5 Leben aber tötet den Passagier des anderen Autos? Natürlich nicht alltäglich, aber möglich.
Im schlimmsten Fall würde das nämlich bedeuten, dass Sie in einem Auto sitzen, das im Zweifelsfall entscheidet, Sie umzubringen. Das macht ein entspanntes Fahrerlebnis schwierig...

Beitrag melden
M.Suckow 19.03.2018, 19:29
12. Selbstfahrende Autos sind trotzdem sicherer

Selbstfahrende Autos müssen nicht unfallfrei sein, um trotzdem sicherer zu sein.
Worauf es ankommt, ist, ob es weniger Unfälle pro km, oder weniger Unfälle pro Fahrstunde gibt. Jeder tödliche Unfall ist eine Tragödie, aber genau deswegen sollte man darauf verzichten, über Einzelfälle zu berichten, ohne auf die allgemeinen statistischen Zusammenhänge hinzuweisen.

Es gibt jetzt schon erste Hinweise darauf, dass selbstfahrende Autos sicherer sind, auch wenn sie (noch) nicht ganz unfallfrei unterwegs sind:

https://www.vtti.vt.edu/featured/?p=422

Beitrag melden
hup 19.03.2018, 19:29
13. @1: Und, wer ist nun verantwortlich?

In den USA geht man für das Totfahren eines Menschen lange in den Knast. Wer darf das in diesem Fall tun? Die KI? Der Programmierer? Der Ingenieur, der es eingebaut hat? Der Typ der am Steuer saß und nichts gemacht hat? Der Chef von Uber? Letzteres wäre mir maximal sympathisch.

Es ist ein dummer Spruch, dass autonome Autos nur 10% der tödlichen Unfälle verursachen. Das gilt vielleicht dann, wenn alle Autos autonom und komplett vernetz fahren und alle Fahrradfahrer und Fussgänger weggesperrt werden - denn gerade in Grenzsituationen beweisst die künstliche Dummheit ihre Stärke - was sie nicht kennt und was sie nicht gelernt hat kann sie nicht richtig einsortieren. Pech für die Fußgänger, es lebe die Automatengesellschaft und der Fortschritt, und was nicht ins Bild passt wird wegdiskutiert. Schuld ist am Ende natürlich keiner, wie immer wenn die Industrie der eigentliche Täter ist. Zumindest wird das die Gerichte entlasten.

Beitrag melden
brutus972 19.03.2018, 19:33
14. Speedlimit maximal 130 km/h

Eins ist sicher, die selbstfahrenden Autos werden nicht wegen Raserei einen Unfall bauen!
Gestern, bei winterlichen Bedingungen, sind die Idioten wieder mit 180 bis 200 km/h unterwegs gewesen.
Wann kommt endlich das Speedlimit?????
Bauartbedingt maximal 150 km/h, damit es keine Probleme gibt!

Beitrag melden
LeBigMacke 19.03.2018, 19:39
15.

Hat das Fahrsystem die Fußgängerin einfach ignoriert und hätte theoretisch ausreichend Zeit zum Bremsen gehabt oder ist die Fußgängerin einfach auf die Straße gelatscht, ohne dass eine Möglichkeit zum rechtzeitigen Bremsen bestanden hätte? Auch ein autonomes Fahrsystem kann die Gesetze der Physik nicht außer Kraft setzen.

Beitrag melden
Flari 19.03.2018, 19:42
16.

Zitat von DerRömer
Technikgläubikeit scheint ja jetzt zu einem Problem zu werden. Wenn man hier und auch sonst in Inet liest das die Technik alles besser könne als der Mensch kann man nur sagen: Nein. Jetzt war es nur ein Fahrzeug mit einer fehlerhaften Programmierung. Es reichen ja aber schon die Windows Erfahrungen um zu erkennen das es keine Fehlerlose Technik gibt. Und das müsste der Anspruch sein, gleichgut reicht nicht um jemanden im wahrsten Sinne des Wortes das Lenkrad aus der Hand zu nehmen. So wird das nix mit selbstfahrenden Fahrzeugen.
Nein!
Jedem normalen Menschen sollte absolut klar sein, dass es KEINE fehlerlose Technik gibt.
Nach Ihrem Anspruch dürften Sie überhaupt nicht im Internet sein und auch sonst KEIN technisches Gerät nutzen.

Beitrag melden
Soordhin 19.03.2018, 19:44
17. Sicherer keine Unfälle

Es wird immer angeführt das Autonome Autos sicherer sein sollen, in der Zeitung gerne mit dem Unterton das dann ja überhaupt keine Unfälle mehr passieren dürften und damit ist jeder Unfall ein Gegenargument. Das ist natürlich falsch. "Sicherer" wird immer im vergleich zu einem durchschnittlichen menschlichen Autofahrer angenommen. Und mit diesem Vergleichswert kann ein autonomes Fahrzeug sehr schnell statistisch deutlich sicherer sein. Trotzdem wird es selbstverständlich zu Unfällen, auch solchen mit Todesfolge, kommen. Nur statistisch sehr viel seltener als bei einem durchschnittlichen menschlichen Autofahrer. Sicherer heißt eben nicht 100% sicher, das gibt es schlicht und einfach nicht.

Beitrag melden
Flari 19.03.2018, 19:45
18.

Zitat von der_rookie
Deswegen gibt es weltweit sicherlich jede Woche 1000 tödliche Unfälle im Straßenverkehr.
Die Schätzungen liegen eher bei 30.000 Tote/Woche im weltweiten Strassenverkehr.

Beitrag melden
liedigk 19.03.2018, 19:47
19. Putins Alternative? Ganz neue Terroraussichten: Ferngesteuerte Autos

Warum sich mit dem gefährlichen Gift abmühen, Diktatoren und Kriminelle können zukünftig einfach ferngesteuerte Autos benutzen, um Unschuldige zu töten.
Wer ist für den Unfall in den USA verantwortlich?

Beitrag melden
Seite 2 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!