Forum: Wirtschaft
USA vor der Wahl: Stürzt die Welt zurück in die Dreißiger?
DPA

Noch scheint unsere Welt eine andere als zur Zeit früherer Crashs und Kriege. Es gibt aber immer mehr Parallelen. Ein US-Präsident Trump könnte eine neue, globale Katastrophe auslösen.

Seite 1 von 36
Patrik74 04.11.2016, 13:00
1. Ja, gruselig

Wenn wir eines aus der Geschichte lernen können, dann, dass wir aus der Geschichte nichts lernen (können?). Leider!
Also weiter im Text, wir haben noch lange nicht genug "marktkonforme Demokratie" und die superreichen werden immer noch nicht schnell genug superreicher...
Man kommt sich vor wie in einer griechischen Tragödie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albertaugustin 04.11.2016, 13:01
2. Könnte, würde, hätte

wir sollten vielleicht mal den nächste Woche fälligen Wahltag in den USA abwarten bevor SPON wieder auf Panik macht. Woher wollen Sie denn in Hamburg wissen, dass Trump katastrophal ist ? Hören Sie sich doch mal überall in den USA um, da tönt es anders. Ich verstehe ja, dass von der politischen Haltung her der Spiegel Anti-Trump ist, ich würde ihn jedenfalls wählen, wenn ich US-Bürger wäre !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 04.11.2016, 13:05
3.

Herr Fricke,
wie meist Zustimmung bis auf den Punkt: "Anno 1931 löste der Früh-Brexit eine fatale Kettenreaktion aus." Tatsächlich war der Ausstieg aus dem Goldstandard genau der richtige Weg und die Staaten, die früh ausstiegen, erholten sich auch als erstes. Der Goldstandard war sogar ein wesentlicher Grund für die Länge und Schwere der Krise damals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Darknessfalls 04.11.2016, 13:08
4. Langsam mit den jungen Pferden

Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekotzt wird - also bitte auf dem Teppich der Realitäten bleiben.
Als weilands Kohl/Strauß die Macht übernahmen, hieß es auch: dritter Weltkrieg... und was passierte? Strauß fuhr in die DDR und verschaffte den Genossen einen Milliardenkredit. Schon vergessen?

Ergo: es wird keinen Weltuntergang geben, zumal wir schon einen Reagan und zwei Bushs überlebt haben, und die hatten beide ein Talent für markige Worte und unerklärte Kriege.
Und Mr. Clinton und Mr. Obama waren auch keine Friedensfürsten (obwohl einer angeblich einen Friedensnobelpreis...? Wohl nur ein Gerücht.).
Was die shitty US Wahlen angeht: hoffentlich ist das elende Theater bald vorüber. Im übrigen gilt, wer am meisten Spendengelder einsammeln konnte, wird Präsident. Keine Gefahr also für die "Demokratie".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_verbraucher 04.11.2016, 13:08
5. Sie Irren, aber gewaltig Herr Fricke

Eine H. Clinton wird die Welt in einen neuen Krieg stürzen, aber nicht Herr Trump. Aber, die Elite möchte wohl einen neuen Weltkrieg. Danach kann nämlich alles wieder aufgebaut werden und das Rad sich von neuem Drehen nachdem alles auf Anfang gesetzt worden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saftfrucht 04.11.2016, 13:10
6. Lächerlich

Und Clinton zu wählen rettet wahrscheinlich die Welt. Man kann es auch ins absurde verdrehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 04.11.2016, 13:10
7.

Nicht nur Trump wäre eine Katastrophe, sondern auch Clinton. Es ist sicher wie das Amen in der Kirche, dass der nächste amerikanische Präsident so oder so eine globale Katastrophe ist. Es ist ein Armutszeugnis für die USA, dass keine vernünftigen Kandidaten zur Präsidentschaftswahl antreten - genauso wie das Zweiparteiensystem als solches.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas.s 04.11.2016, 13:12
8. Willkommen in der Hölle

macht alle schön mit. Lernen aus der Vergangenheit? Quatsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 04.11.2016, 13:13
9. Der Zug ist abgefahren

Der Reset wird und muss kommen; da koennte sogar der Weihnachtsmann als Praesident nix dran aendern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 36