Forum: Wirtschaft
Varoufakis' Taktik: Griechenland will Eurozone spalten
DPA

Griechenland präsentiert eine Lösung im Schuldenstreit, die Bundesregierung wittert eine Falle. Beide Seiten verfolgen ihre ganz eigenen Strategien, nun geht es in die entscheidende Runde.

Seite 13 von 13
labrujamalvada 20.02.2015, 12:41
120. Schäuble dieser unerträglich starrsinnige, arrogante

alte Mann sollte endlich etwas mehr an die dort leidenden
Griechen denken statt ständig nur an die Einhaltung der
Verträge, Garantien und Zusagen. Keine Frage, die Grie-
chen und ihre vorhergehenden Regierungen haben sich
zum grössten Teil selbst in diese missliche Situation gebracht, keine Frage die jetzige griechische Regierung
ist teilweise populistisch und demagogisch aber auch nicht frei von Sympathie... Die zum grössten Teil negative Einstellung der Medien sowohl einem Grossteil
der Foristen in diesen Medien ist geradezu grenzwertig
aufgrund der despektiven und manchmal sogar hasser-
füllten Kommentare. All jene möchte ich an dieser Stelle fragen, wo sie glauben stünde Deutschland heute, hätte man s.Z. Deutschland keinen Schuldenschnitt und uns keinen Marshall-Plan gewährt. Vermutlich weder Schäuble wäre heute Finanzminister (mit etwas GLück hätte auch niemand auf ihn geschossen und er sässe nicht im Rollstuhl) und "Mutti" dümpelte vielleicht als
graue Physikermaus in irgendeiner DDR-Institution.
Aber natrürlich, was juckt mich das Elend anderer, solange es mir noch einigermassen geht. Keiner sollte so
blauäugig sein und einen "Grexit" als die Lösung erachten, ein sollcher könnte uns mehr zu schaffen machen als uns lieb ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
binvonmorgen 20.02.2015, 13:46
121. Griechenland will nicht die EU ändern, sondern

eine für das Land real machbare Lösung, das von Volk auch mitgetragen wird. Was externe Banker aus einer Pleite machen, ist nur mit einer Aufforderung zum Billigmachen von Wertvollem und das Verschenken (an gute Freunde) von gebrauchtem zu sehen, die in der EU geretteten Banken und Regierungen haben sich in der EU auf Kosten der nächsten Generation saniert, wenn diese Generation nun nicht kommt, gehen selbst diese Elite-Banken noch pleite. Haben die schon etwas daran geändert, das die Oligarchen Steuern zahlen, in Griechenland - und sonst wo auf der Welt? Und unsere Politiker? Schaut mal in den Spiegel, also - dem an der Wand, und sagen sie sich ins Gesicht : "also mal ehrlich, wie kann man das lösbar verbessern..."
Billiger kann es eh nur werden, wenn die Griechen es real selber anpacken... und da habt Ihr mit viel Gier schon immer versagt... oder hat schon mal jemand ein Land ( z.B. in Asien/Afrika/Süd-Mittelamerika) nach Sanierung Marke IWF blühend vorgefunden? Wir erinnern an die Auflösung der DDR - Bestände nach Wiedervereinigung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
binvonmorgen 20.02.2015, 13:57
122. Banker sind keine Reformer, sondern Verwerter.

Zitat von Wirbelwind
Herr Schäuble möchte z.B. genau wissen, welche Reformbedingungen die Griechen akzeptieren, und welche nicht. Leider enthält der griechische Brief hierzu keine Angaben. Ich räume aber ein, dass Schäuble seine Antwort diplomatischer hätte formulieren können. Nebenschauplatz - der Inhalt stimmt nicht...
Und Reformen, die in einem verwalteten Land gewirkt haben, können sie - die externen Reformer - nicht vorweisen. Bis auf bunte Statistiken. Und wenn jemand reformiert werden soll, muss der Reformer auch liefern, oder das Land/ die Bevölkerung übernimmt die Reformen selber. BRD ist so ein Beispiel. Hilfe zur Selbsthilfe- aber dazu müsste man zuhören und was von Volks-Wirtschaft verstehen -
Kann die Politik nicht, und die Betriebswirtschaftler der Banken auch nicht. Lesen Sie Prof. Stieglitz, Nobel-Preisträger, der war dort engagiert, und hat die Macken aufgezeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
justdoitdsc 20.02.2015, 14:08
123.

Zitat von happy2010
Sie hatten mal Mathematik in der Schule? Wenn Sie heute 100 Euro Schulden bei mir haben, ich geben Ihnen 50 Euro zusätzlich, damit bezahlen Sie bei mir 50 Euro Ihrer Altschulden ab, dann habe ICH nichts gewonnen, und Sie immer noch 100 Euro Schulden
Waren Sie mal Kreditnehmer einer Bank?

Von den 50 Euro, die Sie zurückbekommen, gehen mal als Beispiel 5 Euro für Zinsen drauf. Diese legen Sie direkt an die Seite. Damit sind es nicht mehr 100 Euro Schulden sondern 105 Euro Schulden. Und bei den nächsten 50 Euro werden am Ende dann 110,xx Euro stehen usw...

Ups, meine Schulden werden immer mehr, aber Ihr Konto steigt stetig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
binvonmorgen 20.02.2015, 14:29
124.

Zitat von Gerd@Bundestag.de
So weit ist ihre Analyse ja durchaus nachvollziehbar. Das einzig, was fehlt ist die daraus abzuleitende Handlungsanweisung. Die Konsequenz kann ja wohl kaum sein, das der Steuerzahler das Ausfallrisiko sehenden Auges aus Mitgefühl weiterhin in unbegrenzter Höhe zu akzeptieren hat, oder?
Wo steht geschrieben, das er für Banken und den Staat haftet? Hat er das für sich so unterschrieben?
Also ehrlich - ich find das nirgends..
hatten wir auch in der Schule nicht..
kommt im Fernsehen nicht -
ist aber spannender als ein Krimi?
Es geht uns ja direkt was an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postorgel 20.02.2015, 16:03
125. fakt ist, die Griechen sind pleite. varoufakis hat eine woche lang an einem ueberbruckungsvertrag gebastelt

der durchschaubar undurchschaubar ist. fakt ist, sie wollen geld, Fakt ist weiter: sie wollen es nicht zurück zahlen. Schäuble hat recht, was sie anbieten, ist ein trojanisches Pferd. und obendrein spielen sie auch noch die beleidigte Leberwurst wenn Schäuble ihnen dieses machwerk um die Ohren haut. die einzigen, die af diesen undug hereingefallen sind, sind Gysi, kipping und ein paar grüne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenfreynik 20.02.2015, 18:15
126. Varoufakis der Zocker

hat nicht Wirtshaftswissenschaft, sondern "Wirtschaftsmathematik" studiert und sein Hauptbetätigungsfeld (Bücher, Vorträge, Lehramt) war/ist "Spieltheorie"! Offensichtlicht geht es ihm nicht um die Sache, sondern darum zu zeigen, dass er ein ausgezeichneter Spieler ist, der seine Theorie hervorragend umsetzt und damit seine "Gegener" austrickst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greekchimera 24.02.2015, 13:31
127. Naivität

Bin ich einfach nur blöd, oder hat Europa wirklich geglaubt, dass man mit der selben korrupten Regierung die Griechenland an den Abgrund getrieben hat, dieses auch wieder aus dem Schlamassel rausziehen kann???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 13