Forum: Wirtschaft
Verbraucherschutz: Ministerin Klöckner will Zahl der Lebensmittel-Kontrollen verringe
Britta Pedersen/ DPA

Staatliche Lebensmittelinspektionen sollen nach SPIEGEL-Informationen seltener werden. Das gilt auch für Fleischbetriebe, die der höchsten Risiko-Klasse zugeordnet sind.

Seite 16 von 31
derhey 11.05.2019, 10:57
150. Man sollte fragen dürfen

was die Dame dafür bekommen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 11.05.2019, 11:01
151.

Zitat von ali3imbali
... versucht diese Frau immer wieder, den Bürger für dumm zu verkaufen, im Interesse von Bauernverband und Lebensmittelindustrie. Wer sich dermaßen den Lobbyisten hingibt (was auch immer der Lohn dafür sein mag) und die Interessen des Bürges verrät, gehört geteert, gefedert und an den Pranger gestellt. Nehmt den Lobbyisten nach endlich das Landwirtschaftsministerium weg - das Verkehrsministerium gleich mit.
Könnten sie uns mal erklären,
warum sich der Bauernverband für weniger Kontrollen einsetzen soll?
Was hätten die Bauern davon, wenn wie ein User meint, kein deutsches Fleisch mehr zu kaufen.
Kenne ein Veterinär, der 4 Jahre für die EU im Schlachthof in Buenos Aires tätig war.
Seine Aussage war, er wird nie Fleisch von Argentinien verzehren.

Übrigens, hier wird über einen Referentenentwurf diskutiert, das heißt nicht, dass der ein Gesetz wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex-optimist 11.05.2019, 11:01
152. Sabotage im Amt

Was diese Frau anstellt, kann man nur noch Sabotage nennen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mgmvip 11.05.2019, 11:05
153. Amtsenthebung

Gibt es nicht die Möglichkeit diese Frau aus ihrem Amt zu feuern?
Kann man nicht mit Unterschriften Druck aufbauen so das AKK handeln muss? Geht es wirklich nur mit gelber Weste?
Dann sollten wir sie jetzt anziehen. Im Sinne der Demokratie sollten wir Handel. Ansonsten werde wir die AfD mit unzufriedenen Wähler füttern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andre_36 11.05.2019, 11:09
154.

Zitat von n.wemhoener
Deregulierung, Privatisierung, Steuersenkung. Politik und Wirtschaft sind vereint. Wer immer noch von der "Volkspartei" CDU spricht, der ist ein Ignorant.
Na ja. Die Lorbeeren muss sich die CDU aber mit SPD und Grünen teilen. Auch wenn gern auf einzelne Minister geschossen wird; dass Politiker nur der verlängerte Arm der Wirtschaft sind, ist die Grundlage des System.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachdenklich14 11.05.2019, 11:12
155. Dass diese Frau nicht zum Wohle der Bürger

Arbeitet ist nun wohl allen klar, wir hatten Gammel- Pferdefleisch und viele andere Lebensmittelskandale in Deutschland es wurden Gesetze ohne Kontrollen erlassen um die Menschen zu beruhigen jetzt da etwas mehr
Gefühlte Ehrlichkeit in diesem Haifischbecken herrscht kommt eine Politikerin daher und ist vermutlich der Meinung dass die Ehrlichkeit überhand nimmt sie dringend gegensteuern sollte. Keiner kann aus seiner Haut und ist das was er selber fordert . Frau Glöckner es bleibt ihnen frei Gammel oder Pferdefleisch zu verköstigen wir Bürger hätten gern ehrliche Ware und gleichzeitig eine andere Ploitikerin die dies kontrolliert bzw. Ehrlich kontrolliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andre_36 11.05.2019, 11:13
156.

Zitat von hardeenetwork
Die Risiken der Nahrungsmittelindustrie sind mittlerweile jedem bekannt. Vogelgrippe, Schweinepest, Rinderwahn, Massentierhaltung, Gammelfleisch. Ohne ausreichende Kontrolle ein hochbrisantes Pulverfass für den Verbraucher. Aber wir haben es selber in der Hand wen wir wählen und wen nicht (...)
Zuerst mal würde ich empfehlen, weniger Fleisch zu wählen. Erst die abartige Menge des Konsums führt zu diesen Missständen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
favorit601 11.05.2019, 11:14
157. Überschrift

Vertrauen, Nahrung und Geld haben schon immer gut zusammengepasst. Wir werden durch diese Entscheidung einige schwere Lebensmittelskandale in den nächsten Jahren bekommen. Mal sehen, ob mit oder ohne Tote... Übertrieben? Wohl kaum, siehe BSE in England. Dort wurde auch die Finanzierung der Behörde gekappt und etwas später hat man begonnen, Tierabfälle zu verfüttern, was Milliardenschäden und einige Fälle von tödlichem Creutzfeldt Jakob ausgelöst hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bonamassa71 11.05.2019, 11:16
158. Der deutsche Michel

Früher hat die Politik Prominenz sich noch Mühe gegeben den Deutschen Michel zu Verararschen, heute in einer Zeit wo Sie wissen das der gemeine Deutsche sich lieber mit Einkaufen, Urlaubsplanung und schimpfen über den, der in der Nahrungskette unter ihm steht beschäftigt, brauchen Sie dies ja nicht mehr. Eigentlich kann man diesen Politikern nur Gratulieren, eine solch dumme Schafsherde möchte wohl jeder mal sein eigen nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stedaros 11.05.2019, 11:19
159. endgültig angekommen im Sumpf der Korruption

Zitat von superuser2013
eine von der Billig-Food Lobby und Fleisch Industrie a la Tönnies getriebene Ministerin macht halt was von ihr verlangt wird. Wen interessiert denn der Verbraucher ?
Bis zu den Ohren im Schlamm
Ich schäme mich dass ich sie mal kontaktiert habe. Diesen Fehler muss ich nun mit ins Grab nehmen
Pfui Teufel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 31