Forum: Wirtschaft
Verbraucherschutz: Ministerin Klöckner will Zahl der Lebensmittel-Kontrollen verringe
Britta Pedersen/ DPA

Staatliche Lebensmittelinspektionen sollen nach SPIEGEL-Informationen seltener werden. Das gilt auch für Fleischbetriebe, die der höchsten Risiko-Klasse zugeordnet sind.

Seite 22 von 31
Ein Stein! 11.05.2019, 12:42
210. Danke, Sie haben einen wichtigen Beitrag eingestellt

Zitat von Bring-The-Stones-Rolling
Das ist falsch. Das wurde lediglich vermutet, aber nie nachgewiesen. Aber selbst wenn es so gewesen wäre und die damalige Vermutung, dass Bockshornkleekeimlinge die Ursache gewesen wären, dann wäre nicht ein Biohof der Verursacher gewesen sondern der Lieferant der Bockshornkleesamen aus Japan. Also erst mal genau recherchieren!
Da auch ich bis heute in Erinnerung hatte, es wären Sprossen aus der Bioproduktion Auslöser gewesen.
Was bei mir zumindest, aber vermutlich auch bei anderen an der damaligen Berichterstattung liegen dürfte.
Eigentlich hatte ich die Absicht, Sie zu widerlegen, nach Recherche stimme ich Ihnen jedoch vollumfänglich zu.
Mit einer Ausnahme: Nach meiner Hauptquelle, sehr schön zu lesen, kamen die Samen nicht aus Japan sondern aus Ägypten.

https://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/praevention/article/910522/ehec-fuenf-jahren-uns-blitz-getroffen.html

Dieser Bericht beschreibt auch die Folgen für die damals zu Unrecht verdächtigten Betriebe.
Nochmals danke, dass Sie diesen Irrtum aufgelöst haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aemrich 11.05.2019, 12:47
211. Verantwortungslose Landwirtschaftsministerin

Eine Landwirtschaftsministerin, die Fleischbetriebe der höchsten Risiko-Klasse weniger kontrollieren will, riskiert die Gesundheit der Menschen und ist ihrer Verantwortung für gesunde Lebensmittel nicht mehr gewachsen. Sie sollte deshalb aus dem Amt entfernt werden. Eine christliche Partei, die eine solche Ministerin weiter im Amt belässt, ist nicht mehr wählbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrin 11.05.2019, 12:50
212. Was will man von....

einer Weinkönigin schon verlangen bzw. erwarten. Normalerweise hätte man jemanden Verantwortungsbewussten an die Position gesetzt. Aber wir haben einen Loser als Verkehrsminister, eine Senilen als Innenminister, eine Naive im Ernährungsministerium..... Man könnte diese Liste mittlerweile endlos fortsetzen. Es wird Zeit für eine Wende. Und Veränderungen. Dringend! Aber bitte keine AfD-ler. Das kämen wir vom Regen in die Traufe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefangr 11.05.2019, 12:51
213. wie pervers

Wie eine Zeitung letztens schrieb werden die Großbetriebe alle 48 Jahre heimgesucht und 40% der geschlachteten Tiere sind krank. Wahrscheinlich viel zu wenige und viel zu viel Kontrollen, aber was will man von einer Weinkönigin anders erwarten? Sie ist die willfährige Vollstreckerin des Bauernwillens und der Lebensmittelindustrie. Man könnte jetzt fragen, was gab es an Parteispenden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Stein! 11.05.2019, 12:55
214. Genau! Das ist die Lösung!

Zitat von IchbinDu
200. Veganer werden! Das ist ja mal eine tolle Idee von der ehemaligen Weinkönigin. Hat ihr nun die Wurstindustrie in Aussicht gestellt, dass sie demnächst WURSTKÖNIGIN wird? Ehrlich, ich finde ihre offensichtliche Lobbyhörigkeit zum Veganer-Werden!
Weil mangelhafte Hygiene und Fehler in der Produktion sich ja nur in Fleischprodukten bemerkbar machen.

Eine Bewertung Ihres Beitrags käme nicht durch die Moderation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
engelchen5711 11.05.2019, 12:55
215. Die Schwarzen sind doch nur noch Marionetten der Industrie

Man hat ja nur noch den Eindruck, die Konzerne regieren Deutschland. Die Minister, insbesondere die der CDU/CSU, sind keine eigenständigen Politiker, sondern lediglich die Galionsfiguren der Industriebetriebe. Es bleibt dem Wähler nichts anderes übrig, als diese Parteien schon jetzt bei der Europawahl abzustrafen. Es wird Zeit, den Etablierten mal eins überzuziehen. Diesen Monat kann man schon mal damit anfangen. Das Geheule wird groß sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2016 11.05.2019, 12:58
216.

Zitat von aemrich
Eine Landwirtschaftsministerin, die Fleischbetriebe der höchsten Risiko-Klasse weniger kontrollieren will, riskiert die Gesundheit der Menschen und ist ihrer Verantwortung für gesunde Lebensmittel nicht mehr gewachsen. Sie sollte deshalb aus dem Amt entfernt werden. Eine christliche Partei, die eine solche Ministerin weiter im Amt belässt, ist nicht mehr wählbar.
Was ist denn das für ein religiöser Glaubensbeitrag

1: Wissen Sie was ein Kontrolleur der höchsten Risikoklasse prüfen muss?
2: Warum prüft der TÄGLICH?
Glauben Sie, dass die Edelstahlplatte täglich die Beschaffenheit ändert?
Dass der Edelstahlmixer, der einmal im Monat einen TÜV braucht täglich vom Kontrolleur angesehen werden muss?

Ich kenne ettliche Betriebe die geschlossen haben weil die Auflagen der EU, die Betriebsaustatttung, die Dokumentier und Nachweispflicht immer umfangreicher wurden.

Und ob all diese Regularien das tägliche Prüfen als anachronismus von Vorgerstern erscheinen lassen entzieht sich meiner Kenntnis

Wenn das so ist, dann ist eine Kontrolldichtenreduktion SINNVOLL


Nur: Ohne da Detailswissen zu erlangen ist es wirklich lächerlich da Schlussfolgerungen zu ziehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blume4000 11.05.2019, 12:58
217. Das ist erschreckend

Noch weniger Kontrollen? Umweltschutz steht ganz oben und was ist mit den Menschen? Verdorbene Lebensmittel? Was waren das noch für Zeiten, als Fleisch beim Metzger gekauft wurde und man konnte vertrauen das es gutes Fleisch ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 11.05.2019, 13:01
218. Die Dame hätte sowieso das bleiben sollen,

was sie kann: Weinkönigin, auf CDU Plakaten strahlen und Merkel anhimmeln..
Ansonsten ist festzustellen, dass mehrmals pro Monat eine Rückrufaktion irgendeines Lebensmittelherstellers oder Supermarktes, aus welchen Gründen auch immer, stattfindet und man darf auch davon ausgehen, dass viele Initiativen auch auf eigene Fehlerfindung basieren, aber eben der Gewohnheitsstandard auf Basis einer Selbstkontrolle, ist die offene Tür für Fehler, Sch...ssqualität und so billig wie möglich.
Aber wenn man bedenkt, was die Lebensmittel- und Agrarindustrie über ihre aggressive Lobbypolitik schon durchsetzen konnte, wundert einen diese Entscheidung nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-12355639674612 11.05.2019, 13:03
219. Cdu/csu

Drei zentrale Lebensbereiche werden von CDU/CSU zu Ungunsten der Bürgerinnen und Bürger verwaltet:
1. Wohnen (Seehofer, CSU, Verwaltungs-Betriebswirt)
2. Ernährung (Klöckner, CDU, studierte Theologie, Politikwissenschaft und Pädagogik)
3. Mobilität (Scheuer, CSU, kleiner Doktorgrad der Philosophie der Univ. Prag)
Wozu sollte man CDU/CSU noch wählen, wenn das Leben vieler Bürger durch deren Politik ernsthaften Schaden durch hohe Mieten, Vernachlässigung der Nahrungsmittelprüfung und hohe Kosten ohne Mehrwert im KFZ- und Bahnverkehr erleidet?
Und das frage ich, obwohl ich vom Einkommen und Vermögen eigentlich zur Hauptzielgruppe von CDU/CSU zählen sollte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 31