Forum: Wirtschaft
Verdacht auf unerlaubte Staatshilfen: EU untersucht Mini-Steuern für Großkonzerne
DPA

Apple, Amazon, Starbucks: Internationale Konzerne sparen in Europa im großen Stil Steuern - oft völlig legal. Diese Praxis untersucht nun die EU. Wettbewerbskommissar Almunia hält die Gesetzgebung in mehreren Staaten für bedenklich.

Seite 1 von 14
retrograd 11.02.2014, 14:51
1. Das wird solange gehen ...

.... bis die Staaten endlich erkennen, dass die Besteuerung von Unternehmen eigentlich Unsinn ist und endlich damit aufhören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemesis_01 11.02.2014, 14:59
2. Wer lässt eigenlich solche

Erbshirne wie Almunia auf die Menschheit los? Er soll froh sein, dass diese Firmen überhaupt Steuern zahlen. Wenn er nicht ganz schnell in sein Bau zurückschleicht, dann werden diese Firmen tabularasa machen und die Arbeitsplätze in die Phillipinen verlegen. Da sieht er dann ausser einer langen Nase gar nichts mehr. Auch keine Arbeitsplätze. So ein Depp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VPolitologeV 11.02.2014, 14:59
3. :d

Zitat von sysop
Apple, Amazon, Starbucks: Internationale Konzerne sparen in Europa im großen Stil Steuern - oft völlig legal. Diese Praxis untersucht nun die EU. Wettbewerbskommissar Almunia hält die Gesetzgebung in mehreren Staaten für bedenklich.
Uiiihh, das ging ja schnell! Jetzt dauert das nochmal so vier, fünf Jahre, dann kommt ein ungereimter Mist voller Löcher als "Gesetz" oder "Absichtserklärung" raus. :)
Und bevor jetzt jemand etwas von "Wettbewerb" zwischen Staaten schreibt - ein Wettrennen in den Keller ist wohl schwerlich zu wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
insert Randomname here 11.02.2014, 15:02
4. Oh Wunder...

... Ich muss wohl träumen, es passiert etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Noctim 11.02.2014, 15:02
5. Ganz einfach

Indem der 'kleine Mann' einfach die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommt: Gerichtsverfahren, drakonische Strafen und sozialer Abstieg. Wer hat schon Geld für einen Star-Anwalt?

Promis und Großkonzerne sind demgegenüber 'systemrelevant' und somit quasi unantastbar. Will doch jeder noch seine Fakelakis abstauben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hobbyleser 11.02.2014, 15:04
6. Almunia

Da ist ja wieder Bock Gärtner. Erst verschleppt er die Korruptionsermittungen gegen seinen spanischen Fußballclub und nun kommt er nach Jahren mit diesem Thema um die Ecke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 11.02.2014, 15:05
7. LOL, ja genau

Zitat von retrograd
Das wird solange gehen ... .... bis die Staaten endlich erkennen, dass die Besteuerung von Unternehmen eigentlich Unsinn ist und endlich damit aufhören.
und Mutti wird's schon richten :) und ebenso, dass die Besteuerung von Abgeordneten eigentlich Käse ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wire-less 11.02.2014, 15:05
8. Unfair

Damit tun sich die Grossen noch leichter kleinere Läden zu vertreiben. In den Einkaufsmeilen findet man irgendwann nur noch Franchiser von Grosskonzernen mit entsprechenden Löhnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tyskie 11.02.2014, 15:11
9.

Wie die Schlaufüchse da nur drauf gekommen sind? Das ist ja nicht seit Jahren bekannt, oder so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14