Forum: Wirtschaft
Vergleichsportal: Hartz-IV-Empfänger bekommen zu wenig Geld für Strom
DPA

Der im Hartz-IV-Regelsatz vorgesehene Betrag für Strom reicht nicht aus. Einem Internetvergleichsportal zufolge müssen Arbeitslosengeld-II-Bezieher jeden Monat draufzahlen - in einen günstigeren Tarif können sie nicht wechseln.

Seite 11 von 14
grool 16.02.2015, 14:06
100. warum

nicht 300 Euro ... mann mann was soll das? . Das Geld ist ausreichend und muss auch erstmal von den anderen verdient werden. wie wäre es mal mit Strom sparen, wie jeder Andere und ich es auch tun.

Beitrag melden
steellynx 16.02.2015, 14:10
101. @searn / twister-at

Und? Ich habe nie behauptet, daß HartzIV-Empfänger am Niedriglohnsektor schuld seien. Genauso weniger behaupte ich, daß man mit dem Geld große Sprünge machen kann. Kann man natürlich nicht! Und sicher gibt es unverschuldet in die Lage gekommene. Aber das impliziert ja fast, daß der Großteil unverschuldet in die Situation kam. Und das, sorry, nehme ich nun mal nicht an. Grundsätzlich kann man eher annehmen, daß der Großteil Möglichkeiten nicht wahrnimmt, das Geld etwas aufzubessern. Hunde ausführen und dergleichen. Und ja, es ist durchaus anzuraten, sowas wie das Rauchen einzustellen. Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand. Außerdem implizieren Ihre Beiträge, daß "Normalverdiener" ständig Kino, Theater und so weiter besuchen würden. Wir mußten uns in diesem Monat einen neuen Kaminofen kaufen, weil der alte zu einer Gefahr wurde. Der ist nicht nur Deko sondern wichtige Wärmequelle. Ich hatte Glück, von einem Freund eine gute Waschmaschine zu bekommen und muß mir bald einen neuen Trockner zulegen. Der Fernseher ist kaputt gegangen und ich schaue derzeit wenn, dann auf etwa 24'' Diagonale. Flachbild, immerhin! Und wir sind beide voll berufstätig, haben trotzdem solche "Sorgen" und bilden aktuell keinerlei Rücklagen (bis auf eine sind auch Versicherungen gekündigt...). Sicher bin ich lieber in dieser Situation als HartzIV beziehen zu müssen, aber ich finde es stark anmaßend zu behaupten, daß eine Grundsicherung Luxus finanzieren müsse. Und zu Luxus zähle ich Rauchen, Kino, Flugreisen und dergleichen durchaus.

Beitrag melden
twister-at 16.02.2015, 14:11
102.

Zitat von sarkasmis
Wer die elementare Ungerechtigkeit nicht sieht die darin liegt, dass Geringverdiener, Studenten und kleine Rentner schlechter darstehen als ein Hartz-4 Empfänger hat schon ein gewaltiges Brett vor dem Kopf. Von August Bebel ist überliefert "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen". Heute unvorstellbar, aber ich denke wer voll arbeitet sollte mehr haben als jemand der dies nicht tut.
da stimme ich zu, nur kann eigentlich niemand schlechter dastehen als ein ALG II-Bezieher, denn wenn er niedriger als ALG II dasteht, kann er jederzeit ergänzendes ALG II beantragen.
Allerdings ist es tatsächlich traurig, dass Menschen, die Vollzeit arbeiten, teilweise trotzdem auf ergänzende ALG II-Leistungen angewiesen sind.

Beitrag melden
twister-at 16.02.2015, 14:14
103.

Zitat von steellynx
Und zu Luxus zähle ich Rauchen, Kino, Flugreisen und dergleichen durchaus.
Das Rauchen kann sich ein ALG II-Bezieher nur leisten, wenn er anderes sein lässt. Die Beträge sind ja so gehalten, dass neben einem Ansparbetrag in Höhe von ca 25 Euro der Rest eben nach Belieben des ALG II-Beziehers verteilt werden kann. Wenn dieser also einen Tag lang weniger isst und dafür raucht: was ist daran falsch? Und von den ALG II-leistungen ist wohl kaum die großartige Flugreise und Co. drin. Das Leben mit ALG II ist nun weiß gott kein Luxusleben, wer sagt so etwas denn?

Beitrag melden
Crom 16.02.2015, 14:14
104.

Ich zahle als Single 17 Euro im Monat und muss mich nicht groß einschränken.

Beitrag melden
irgendjemand2013 16.02.2015, 14:20
105.

Zitat von spmc-121499310414276
Das Geld liegt für Harz IV Empfänger offensichtlich auf der Strasse. Wir bezahlen für 5 Personen 88 Euro. Eine befreundete Studentin hat bei 18 Euro nun für 6 Monate eine Rückzahlung erhalten. Prüft so was denn keiner. Wo kann ich dafür einen Antrag bekommen?
Je nachdem was Sie studieren bekommen Sie den Regelsatz früher oder später eh zu spüren, also keine Hektik. ;-)

Beitrag melden
twister-at 16.02.2015, 14:22
106.

Zitat von Crom
Ich zahle als Single 17 Euro im Monat und muss mich nicht groß einschränken.
und wo ist das möglich? Das wäre interessant zu wissen, auch hinsichtlich der Wechselmöglichkeiten.

Beitrag melden
searn 16.02.2015, 14:32
107.

Zitat von steellynx
Und? Ich habe nie behauptet, daß HartzIV-Empfänger am Niedriglohnsektor schuld seien. Genauso weniger behaupte ich, daß man mit dem Geld große Sprünge machen kann. Kann man natürlich nicht! Und sicher gibt es unverschuldet......
Und sie implizieren das jeder Alg2 Empfänger raucht. Meine Mutter hat zum Glück vor 2 Jahren einen Job gefunden und war davor jahrelang Empfänger. Aber sie hat noch nie geraucht und öffnet höchstens mal zum Geburtstag ne Flasche Wein. Und ne Flugreise konnte sie sich in der Zeit auch nicht leisten.
Merken sie überhaupt, wie sie über die Medien manipuliert werden? Sie denken doch nicht etwa, das die Nachmittagssendungen auf RTL die Realität widerspiegeln? Ich will nicht bestreiten das es sowas gibt, aber mit Sicherheit ist das nur eine Minderheit, wo das vorkommt.

Und ja, Normalverdiener gehen regelmäßig ins Kino oder nehmen andere kulturelle Events in Anspruch. Und das wollen sie pauschal Millionen Menschen verweigern, damit sie noch mehr degenieren? Und Kultur mit Luxus zu verwechseln halte ich doch stark anmaßend von ihnen.

Warum sind sie sauer auf die, die eh am wenigsten haben? Warum sind sie nicht sauer auf ihren Chef, weil der ihnen keine Gehaltserhöhung gibt?

Beitrag melden
Meisenresidenz 16.02.2015, 14:36
108. Sie vergessen, dass der Kühlschrank und Herd

gleichviel Strom kosten, ebenso das Licht, Fernsehgerät, LAptop, etc. egal ob eine oder 10 Personen sich im Raum aufhalten...nicht ALLES könenn sie einfach ver-x-fachen bei Familien! Als Signel hat man IMMER höehre Wohn- und Energieksoten pro Kopf als eine Familie oder Paar!

Beitrag melden
Meisenresidenz 16.02.2015, 14:37
109.

Zitat von steellynx
"Denn die Eigentlichen Stromkosten belaufen sich im Durchschnitt nicht auf 44 euro pro Monat für einen 1 Personen haushalt sondern liegen mindestens schon bei 80 Euro pro monat. Das ist die Realität. Denn die Stromabrechnungen der Anbieter weisen immer neue Zusatzkosten und Preiserhöhungen......
ich keine NUR Singles, KEINER von denen hat in München 80 Euro Stromkosten! Bei meisten haben 40 bis 60 Euro. ich selber hab genau 50.

Beitrag melden
Seite 11 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!