Forum: Wirtschaft
Vergleichsportale: Wie gut sind Check24, Verivox und Co. wirklich?
DPA

Der günstigste Strom, die passende Kfz-Police: Vergleichsportale zeigen angeblich die beste Leistung zum besten Preis. Aber stimmt das? Gegen Check24 wurde nun Klage erhoben. Der Vorwurf: unlauterer Wettbewerb.

Seite 1 von 8
LDaniel 05.10.2015, 12:23
1. Weiteres Problem

Ich sehe noch ein weiteres Problem.

Ich finde zum Beispiel die Kreditwerbung teilweise schon unlauter - im Prinzip bekommt man suggeriert, dass man einfach so, quasi für lau, 10000€ mehr auf dem Konto hat. Klar - jeder sollte wisse, was ein Kredit ist, aber das ist offensichtlich nicht der Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nein_zur_vds 05.10.2015, 12:25
2. ...kann ich nur unterschreiben...

...bei Check24 nach dem günstigsten Mietwagen für USA gesucht.. Dann noch ein paar Spezialportale nur für Mietwagen... Am Ende dann bei Sixt direkt für 35% UNTER dem günstigsten gefundenen gebucht.
Und ja: die Angebote sind was Leistung, Versicherung, Selbstbeteiligung etc. betrifft 100% vergleichbar...

Von daher: niemals den Portalen trauen, immer auch selbst recherchieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
criticalsitizen 05.10.2015, 12:30
3. Digitale Agenda...Aller Anfang ist schwer, gut so weiter... E-Kommerz insgesamt ist unlauterer Wettbewerb, es wird nur dank Hirnwäsche übersehen

denn der E-Kommerz und das E-Kommerznetz (das ehemalige Internet) wird ja geradezu angebetet, unkritisch gelobt und milliardenschwer subventioniert. Dazu kommt, dass eben dort weder Recht noch Ordnung gelten, steuerbefreit können die Monopolisten mit Dumpinglöhnen subventioniert über Aufstockung Arbeit fast zum Nulltarif bekommen und im Gegenzug dafür werden sie steuerbefreit und von Gesetzen ungehindert zerstören sie die Wettbewerber des nicht digital-monopolisierten Kommerz, der im Gegensatz zu o.g. Steuern zahlen, Gesetze einhalten und Tariflöhne zahlen muss.

Statt Milliarden an diese unnötigen Monopoliisten zu verschenken, solte die "digitale Agenda" Regulierung, notfalls Zerstörung der Monopolisten und Subvention der unter dem unlautere Wettbewerb des E-Kommerz leidenden Arbeitgeber und Unternehmer sein, statt nunmehr den E-Kommerz in UHD mit 50-100 Megabit in die Wohnungen der Kosumenten zu leiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genauerschauer 05.10.2015, 12:32
4.

Glühlampen sind Verbraucher. Ich sehe mich als Umwandler, Schöpfer oder auch Benutzer. Es ist wirklich widerlich, wie menschenverachtend einige Begriffe sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hcmc 05.10.2015, 12:34
5. Dann sollte man ...

... den Konter an Check24 zurück geben und mitteilen, dass Stiftung Warentest aktuell an einem herstellerunabhängigen Verbraucherportal für Strom, Gas, Internet/Telefon und Kfz-Versicherungen arbeitet (leider wohl nur ein Traum) und deswegen dem Herrn Friedheim und Konsorten sicherlich der Mund sehr trocken würde ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jruhe 05.10.2015, 12:37
6. Völliger Fehlschlag bei KFZ-Versicherungen

Die Dutzende Parameter, die für einen KFZ-Versicherung abgefragt werden, kann so ein Portal überhaupt nicht abbilden. Ich habe es grade hinter mir: Das, was check24 an Preisen ausspuckt, hat keinen Bezug zur Realität. Wenn man sich die Mühe macht, sich über die Homepage einiger Anbieter ein Angebot erstellen zu lassen, wird man schnell erkennen, dass check24 vollkommen daneben liegt. Ich gehe davon aus, dass es bei allen anderen Portalen ähnlich aussieht. Die Reihenfolge ist damit mithin vollkommen willkürlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udo44 05.10.2015, 12:40
7. Handy- und Stromtarife

Täglich "überfällt" uns das Fernsehen mit immer günstigeren Tarifen. Erstaunlicherweise finden sich diese kaum in den Vergleichstabellen von Check24. Hat man dann über Check24 einen Vertrag abgeschlossen und hat irgendwelche Rückfragen, hat Check24 plötzlich nichts mehr damit zu tun, obwohl offiziell als Vermittler aufgeführt und verweist an den Anbieter. Auch dann, wenn im Portal falsche Angaben gemacht werden !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
S.Schneider222 05.10.2015, 12:42
8. Verbraucherschützer machen es sich einfach

Es wäre die Aufgabe der "Verbraucherschützer" ein eigenes Portal auf die Beine zu stellen. Das bekommt man aber trotz Milliarden Steuergelder seit Jahrzehnten nicht hin. Stattdessen macht man es sich einfach und spielt lieber den Schiedstrichter statt selbst etwas zu leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uksubs 05.10.2015, 12:45
9. mitesser

diese vergleichsportale sind ebenso mitesser wie etwa die hotelportale, sie schieben sich mit hilfe des internets zwischen den anbieter eines produkts und den konsumenten. zahlen tut dies zum einen der kunde aks aber auch der anbieter. es sind so quasi auf jedem gebiet makler unterwegs, und die haben ja nun auch schon beim immobilien makeln genervt. ein sehr unschönes thema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8