Forum: Wirtschaft
Verkehrsministerium: Vier Rechnungen für die Pkw-Maut

Kommt die Pkw-Maut doch? Laut einem Zeitungsbericht hat das Verkehrsministerium vier Varianten einer möglichen Autofahrer-Abgabe durchrechnen lassen. Im Extremfall*müssten Verbraucher jährlich 365 Euro zahlen.

Seite 16 von 27
niepmann 18.04.2011, 11:44
150. Aha.

Zitat von sysop
Kommt die Pkw-Maut doch? Laut einem Zeitungsbericht hat das Verkehrsministerium vier Varianten einer möglichen Autofahrer-Abgabe durchrechnen lassen. Im Extremfall*müssten Verbraucher jährlich 365 Euro zahlen.
Eine neue, zusätzliche Kfz.-Steuer, die die Bundeskasse anfüllen soll.
Die Schlaglöcher in meiner Kommune bleiben mir also auch dann erhalten, wenn ich das Steuer-Pickerl an die Scheibe geklebt habe. Um des Föderalismusprinzips willen.
Ein echter Ramsauer.
Es wird immer dringlicher, dass die Bayern ihre Politiker einsalzen und wegstellen. Sie sind schädlich für die Volksgesundheit. Sodbrennen macht Speiseröhrenkrebs!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 18.04.2011, 11:45
151. Typisch Deutsch

eine Maut wird kommen. Aber die saudämliche Diskussion auf Politikerebene macht das Volk wild.
Anstatt ein gutes Konzept vorzulegen, werden mal wieder Halbwahrheiten und Lügen nach aussen gebracht.
Zudem haben wir einen Verkehrsminister der diesem Thema gar nicht gewachsen ist.

Fazit, jetzt wird Jahre diskutiert und diskutiert und das Volk hat mal wieder die Schnauze voll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kant_unbe 18.04.2011, 11:46
152. warum keine maut und keine kfz steuer?!

das klingt alles ein bischen wischi waschi! mal ne maut hier, mal vielleicht keine kfz-steuer, mal vielleicht doch. dumm nur, dass dann die geschichte mit dem co2 dann wieder irgendwie anderst berechnet werden muss wenn die kfz-steuer weg fällt.
beste allgemeine lösung mit am wenigsten aufwand für alle:

keine maut für autobahnen, keine kfz-steuer, sondern alles läuft über den sprit preis. so bekommt man die vielfahrer ebenso wie die schluckspechte und wer wenig mit dem auto fährt muss auch weniger bezahlen. netter nebeneffekt ist, dass man kein system zur überwachung der maut einführen muss, was ja bestimmt jedemenge geld kostet und der aufwand mit kfz-steuer eintreiben fällt auch weg. ein problem bestehen dann lediglich noch darin, die richtige abgabe pro liter treibstoff plus schadstoffzulage für den jeweiligen sprit, diesel, benzin und E10 festzulegen, der die jetzigen ausfälle kompensiert und eine vertretbare mehreinnahme hergibt, wobei der spareffekt aufgrund von bürokratieabbau hoffentlich auch spürbar eingehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redhotlion 18.04.2011, 11:47
153. schon wieder

ein Wahlversprechen gebrochen.
Hatten die nicht davon geredet, auf "keinen Fall" eine PKW Maut während ihrer Legislaturperiode einzuführen?
Ein Versprechen nach dem anderen wird gebrochen.
Gut, meinetwegen, dann fahre ich meine 70km in die Arbeit am Tag eben über die Landstraße, verschwende mehr Benzin, verpeste dort die Luft, störe die Vögel durch Lärm beim Eierlegen und die Oma im Ort wird die Straße nicht mehr überqueren können, weil nicht nur ich durch den eigentlichen stillen Ort fahre, sondern mit mir noch tausend andere Berufspendler.

Die Strecke Augsburg-München, welche seit einem Jahr 3-Spurig ist wird lehr sein, denn es gibt eine super Ausweichlandstraße fast parallel zur Autobahn....
Über eine PKW Maut bei einem Spritpreis von 1,65€ zu reden ist eine Frechheit.
Unsere bei der Wahl versprochene "Steuererleichterung" gibts nicht weil die BRD kein Geld über hat. Tja, alles in den Euro-Rettungsschirm stecken, damit der dem Untergang geweite Euro sich noch einige Monate über Wasser halten kann.....

es wird eine Variante 5 geben:

KFZ-Steuer bleibt und PKW Maut kommt.... noch dazu.

Danke
Frau Merkel und Herr Schäuble,
ihr habt sowieso verloren, deswegen habt ihr auch kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ihr eure Wähler noch mehr ausnimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DüsseldorferZusatz 18.04.2011, 11:47
154. Hand auf's Herz:

Zitat von myspace
1 EUR pro Tag oder eben 700 DM pro Jahr. Für einen Geringverdiener ein Haufen Kohle. Ich denke einige werden dann schon auf den Luxus Auto oder Motorrad verzichten müssen.
... wer in seiner Einnahmen-aUsgaben-Rechnung pro Tag EINEN Euro Preiserhöhung nciht verkraften kann, sollte sich schleunigst überlegen, ob er sein Geld in einem eigenen Wagen nicht fehlinvesteiert hat!
Und das meine ich nicht, um auf dem Geringverdiener (wer oder was das auch immer definitorisch sein mag) rumzuhacken, sondern aus REIN RECHNERISCHEN GESICHTSPUNKTEN.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 18.04.2011, 11:49
155. endlich...!

Es ist längst überfällig eine Maut einzuführen.Gerne zahle ich die 100 Euro für die Plakette bei Berücksichtigung der KFZ Steuer.Als geschäftlicher Vielfahrer verstehe ich es schon lange nicht wie unsere Nachbarn kostenlos hier auf unseren Straßen rumtoben und wir lassen uns im Ausland abzocken.
Länder wie Slowenien die über Maß abzocken(für 25 km 15 Euro)oder die Schweizer die ihren Plakettenpreis einfach verdoppeln sollen endlich auch einmal zahlen auf unseren Straßen.Holland führt bald die Streckenbezogene Maut ein und möchte die deutsche Transitstrecke über 800 km in den Süden weiterhin kostenlos nutzen.So kann und darf es nicht gehen...also ich zahle gerne

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinchen08 18.04.2011, 11:50
156. Nicht erhöht

Zitat von TomRohwer
Das bedeutet erfahrungsgemäß im Klartext nichts anderes als: diese Steuer wird in den nächsten 6 Monaten erhöht.
Das glaube ich nicht. Diese Steuer bleibt unten. Nur wird/werden neue Steuern erfunden, sodass die Belastung unter dem Strich nachher noch höher sein wird, als es mit der alten Steuerbelastung vorher war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nörgelkopf 18.04.2011, 11:50
157. Variante 4 ist wohl die wahrscheinlichste

So wie ich unsere Politiker einschätze wird die Nr. 4 kommen. Die dicken Brummer werden geschont, und der kleine Mann zahlt. Das hat mit grüner Politik nichts zu tun, sondern ist die Unfähigkeit zu wirtschaften. Das ging nicht in der DDR, und seit einiger Zeit auch bei uns so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DüsseldorferZusatz 18.04.2011, 11:52
158. Das hat sowieso keiner geglaubt.

Zitat von cemi
Ich zitiere mal unsere geliebte Führerin: "Mehr Netto vom Brutto!" Alles klar, wir haben verstanden.
Und wenn doch. Bitte nächstes Mal mehr überlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitch 18.04.2011, 11:52
159. Nanana

Zitat von Charles Atane
Und so lässt sich der Konsumbürger lieber melken als auf seine lieb gewonnene Bequemlichkeit zu verzichten. Ganz langsam lässt er sich viele unsinnige Tempo-(Kriech-)limits oder Abbiegeverbote unterjubeln, die hauptsächlich der Abzocke dienen, zahlt jeden früher als utopisch betrachteten Benzinpreis, finanziert elektronisch überfrachtete Autos und lässt sich dabei mit dem Sicherheits-Totschlagargument beruhigen, zahlt horrende Gebühren für's Parken und bald auch eine Citymaut oder Schnellstraßenbenutzungsgebühren.
Also über die Maut kann man ja streiten... aber die anderen angeführten Punkte sind Unsinn oder zumindest zu pauschal dahergesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 27