Forum: Wirtschaft
Verkehrswende: Grüne wollen jedes Elektroauto mit 6000 Euro fördern
Getty Images/ EyeEm

Elektroautos, Radwege und eine zentrale App für Busse, Bahnen, Car2Gos und Citybikes: Falls die Grünen an die Macht kommen, wollen sie nach SPIEGEL-Informationen sieben Milliarden Euro in die Verkehrswende stecken.

Seite 2 von 44
Samuell 27.08.2017, 16:09
10.

Wow, sieben Milliarden.
Die Bundeswehreinsätze kosteten seit 1992 (!) gerade mal 21 Milliarden.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-auslandseinsaetze-kosteten-21-milliarden-euro-a-1164708.html
Die Flüchtlingskrise kostete im Jahr 2016 21,7 Milliarden
https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-kosten-103.html

Beitrag melden
cptlars 27.08.2017, 16:10
11. Wenn ich ma raten darf

Das wurde nach einem nächtlichen Traum über Friede Freude Eierkuchen aufgeschrieben... Das alles so umzusetzen ist ja wohl illusorisch. Da brauchen die sich nicht wundern das sie keine Stimmen bekommen...

Beitrag melden
Supertramp 27.08.2017, 16:10
12. Da Deutschland erstmal sauberen Strom erzeugen und Neue Trassen bauen

unser Kohle Strom ist aktuell alles andere als Emissionsfrei (Co2 Quecksilber radioaktive Bestandteile...). Da müssen erstmal Gleichstom Trassen nach Skandinavien gelegt werden. Nur in Ländern wie Norwegen gibt es Wasserkraft und Windstrom in Den Mengen dass für Emobile Energie übrig ist. Elektrifiziert doch lieber erstmal sie Fehlenden Zugtrassen und baut flexibel steuerbare Krafwerke mit Kraft Wärme Kopplung für doe Übergangszeit... im Süden Deutschlands felt bald Strom...

Beitrag melden
esgehtdoch1974 27.08.2017, 16:10
13. und der Weihnachtsmann wird Wunschminister...

Die Grünen schaffen es doch immer wieder sich zu übertreffen ... falsche Spitzenkandidatenwahl, moralinsaure Kommentare vom most-unpopular Anton und nun Vorschläge, die nach Berlin passen, aber die meisten vpn und leben nicht dort sondern in der Realität.
Es zeigt die Abgehobenheit der einstigen Umweltpartei, die sich für diesen Wahlkampf nun entgültig disqualifiziert hat. Ich tippe auf nen Platz hinterm selbstverliebten FDP-Christian.

Beitrag melden
TheBear 27.08.2017, 16:10
14. Was für eine Fehlentwicklung

Grauenvoll, wie kann man nur an solch eine sinnlose Geldverschwendung denken.

Anstatt die notwenige Technlogie (vor allem Erforschung und Entwicklung von Batterien für Auto und Hausgebrauch) zu fördern, Unternehmen auch noch für ihre Unfähigkeit Geld hinterherwerfen.

Ich hoffe nur, dass die Grünen auf 4.9% bei der BTW kommen.

Beitrag melden
rrippler 27.08.2017, 16:10
15. Und an wen darf ich dann ...

.... die Rechnung über 6KEur schicken? An Cem persönlich, oder zahlt das die grüne Parteikasse ? Oder soll diesen Unfug wieder mal der Steuerzahler blechen ?
Unfug weil
1. bereits die Herstellung der Li-Batterie soviel Primärenergie schluckt wie ein Benzinauto auf den ersten 180.000 km verbraucht
2. wenn nur 1/4 der PKW elektrisch wären, dann würde unser Stromnetz zusammenbrechen
3. die Autobahn-Tankstellen wegen der langen tank-Zeit Flughafen-Größe habe müssten
4. der Primärenergieverbrauch eines E-Autos größer ist als der eines Verbrenners.

Beitrag melden
TheFunk 27.08.2017, 16:10
16. Endlich

ein konkretes und richtiges Vorgehen. Endlich.rine klare Ansage vor der Bundestagswahl.
Kosten der Hardwarenachrüsting müssen natürlich von der Automobilimdustrie getragen. Der Ausbau des ÖPNV indem Städten (großzügiger Bau einer Straßenbahn im Hamburg, großzügiger Ausbau des sonstigen Elektrifizierung Verkehrs usw) miss jetzt angegangen. Schluss mit der dieser Rumwurstelei!

Zukunft muss gestaltet werden!

Beitrag melden
ynz 27.08.2017, 16:11
17. Staats App | Planwirtschaft im Startup Zeitalter

Die Grünen wollen eine beförderungs Staats App bauen anstatt offenen Schnittstellen zu standardisieren und zu verpflichtenden.
Das wird sicherlich der super Erfolg! Planwirtschaft im Startup Zeitalter.

Beitrag melden
Steve1982 27.08.2017, 16:12
18. Ist ja alles richtig...

... aber wo bleibt da der intensive Ausbau der Bahninfrastruktur? Elektroautos (emissionsfreie Autos) sind sehr wichtig, weil die meisten Deutschen einfach den Individualverkehr (also Auto fahren) am besten finden. Aber dennoch brauchen wir eine gut ausgebaute Alternative. Das ist die Bahn, wenn endlich mal massiv (und nicht nur ein paar teure Highlights) in das Netz investiert wird. Langsamfahrstellen, Engpässe müssten beseitigt werden, Ausweichstrecken (wie wir gerade in Rastatt sehen) gebaut werden usw.. Am besten wäre wahrscheinlich, wenn das Netz ganz ans Verkehrsministerium gehen würde & die Bahn "nur" noch den Betrieb machen würde... Die letzten Jahre oder wohl besser Jahrzehnte war das eher ein seeehr nebensächliches Thema - gerade auch finanziell. Die Schweiz investiert das 7fache in den Bahnverkehr, selbst Schweden mehr als das 3fache! (https://www.allianz-pro-schiene.de/presse/pressemitteilungen/2015-023-pro-kopf-ranking-europa-vergleich-bei-schienen-investitionen/)

Beitrag melden
gruenertee 27.08.2017, 16:12
19.

6.000 euro Steuergelder geschenkt für ein Auto das 40.000 euro kostet. Willkommen im Sozialstaat der Grünen.

Beitrag melden
Seite 2 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!