Forum: Wirtschaft
Verliert Mercedes seinen Nimbus?

Verliert Mercedes seinen Nimbus? Es wird eng für Mercedes. 2010 wird der Absatz des Mutterkonzerns Daimler hinter Audi zurückfallen. Im Premiummarkt wäre Mercedes dann nur noch die Nummer Drei - verliert die einstige Premiummarke allmählich ihren Nimbus?

Seite 60 von 279
DerBlicker 21.11.2009, 11:38
590. nein

Zitat von grauer kater
Um mit einen Lexus RX 400h auf 12 Liter Verbrauch je 100 km zu kommen, müssen Sie mindestens ca. 170 bis 180 km/h fahren! Beim RX 450h können Sie dann getrost bis an die Höchstgeschwindigkeit gehen!
alle Tests besagen etwas anderes, Benzin-Hybrids von Toyota saufen bei 150 km/h heftig, selbst der neue Prius ist bei 150 km/h schon mit 7 Litern dabei.

Beitrag melden
tofinz 21.11.2009, 11:46
591. ...

ich frage mich bis heute, was sich mercedes mit der sitzposition der aktuellen a- und b-klasse gedacht hat. da sitzt ich ja drin, wie der affe auf dem schleifstein. die autos sehen nicht übel aus, fahren bestimmt auch vernünftig, aber so sass ich das letzte mal, als ich als kind auf dem boden rumrutschte.

Beitrag melden
DerBlicker 21.11.2009, 12:03
592. tja

Zitat von tofinz
ich frage mich bis heute, was sich mercedes mit der sitzposition der aktuellen a- und b-klasse gedacht hat. da sitzt ich ja drin, wie der affe auf dem schleifstein. die autos sehen nicht übel aus, fahren bestimmt auch vernünftig, aber so sass ich das letzte mal, als ich als kind auf dem boden rumrutschte.
das liegt an der Sandwich Bauweise, obwohl man hoch sitzt, sitzt man flach wie in einem Sportwagen, nicht jedermans Sache. Mercedes wird vor allem aus Kostengründen deshalb die nächste A,B-Klasse auf eine konventionelle Plattform umrüsten.

Beitrag melden
BeckerC1972 21.11.2009, 12:28
593.

Zitat von tofinz
ich frage mich bis heute, was sich mercedes mit der sitzposition der aktuellen a- und b-klasse gedacht hat. da sitzt ich ja drin, wie der affe auf dem schleifstein. die autos sehen nicht übel aus, fahren bestimmt auch vernünftig, aber so sass ich das letzte mal, als ich als kind auf dem boden rumrutschte.
Also gerade bei der B-Klasse konnte ich auf einer ausgedehnten Tour nicht feststellen, dass ich da "wie der Affe auf dem Schleifstein" gesessen hätte. Ich fand die Sitzposition eigentlich ziemlich gut.

Beitrag melden
dale_gribble 21.11.2009, 15:28
594.

Zitat von BeckerC1972
Wo finde ich diese Statistiken?
Ich weiss nur, dass die statistisch 3000 "Feinstaubtoten" pro jahr im Durchschnitt 70 Jahre alt sind...

Beitrag melden
QuixX 21.11.2009, 16:12
595.

Zitat von dorpf
Die Frage ist jedoch wie die Qualität bei Daimler bei den "mittelklasse"-Volumfahrzeuge sein wird. Sprich A- und B-Klasse, evtl. Viano, bei diesen Fahrzeugen hat Daimler einfach bis jetzt keine ansprechende Qualität, kein gutes Design und keine Innovationen geboten.
Das sehe ich anders. Zum einen, ist das Crash-Konzept völlig neu, zum anderen bieten beide ein Lautstärkeniveau, dass ich bei anderen Kleinen noch nicht erlebt habe.

Auch Unebenheiten werden von beiden konkurrenzlos geschluckT, was ist einer gewissen Abkoppelung vom normalen Kleinwagengefühl mündet.

Als Taxi würde ich beide jedoch in gewisser Weise als gemogelt betrachten. Da muß es 124,210,211 oder 212 sein.

Beitrag melden
grauer kater 24.11.2009, 12:54
596.

Zitat von dale_gribble
Ich weiss nur, dass die statistisch 3000 "Feinstaubtoten" pro jahr im Durchschnitt 70 Jahre alt sind...
Da sieht man die Schädlichkeit mal wieder deutlich! Ohne den Feinstaub und Dieselruss wären die mindestens 110,3478 Jahre alt geworden! So kann man eben das Renteneintrittsalter nicht auf 95 Jahr hochsetzen, wie es geplant war!

Beitrag melden
DerBlicker 24.11.2009, 19:03
597. schlechte Satire

Zitat von grauer kater
Da sieht man die Schädlichkeit mal wieder deutlich! Ohne den Feinstaub und Dieselruss wären die mindestens 110,3478 Jahre alt geworden! So kann man eben das Renteneintrittsalter nicht auf 95 Jahr hochsetzen, wie es geplant war!
Feinstaub aus Dieselautos gibt es seit Einführung des Partikelfilters nicht mehr.

Beitrag melden
solarfighter 24.11.2009, 19:52
598.

Zitat von sysop
Verliert Mercedes seinen Nimbus? Es wird eng für Mercedes. 2010 wird der Absatz des Mutterkonzerns Daimler hinter Audi zurückfallen. Im Premiummarkt wäre Mercedes dann nur noch die Nummer Drei - verliert die einstige Premiummarke allmählich ihren Nimbus?
Premium zeichnet sich doch gerade durch geringen Absatz aus, oder?
Nebenbei: Bei Audi und auch den kleineren BMW oder Mercedes-Modellen ist der Begriff „Premium“ doch etwas weit hergeholt.

Zitat von dorpf
.......c-, e-, s-Klasse sind auf jeden Fall tolle Autos und sind sicherlich technisch und optisch sehr gut, keine Frage. Die Frage ist jedoch wie die Qualität bei Daimler bei den "mittelklasse"-Volumfahrzeuge sein wird. Sprich A- und B-Klasse, evtl. Viano, bei diesen Fahrzeugen hat Daimler einfach bis jetzt keine ansprechende Qualität, kein gutes Design und keine Innovationen geboten. Ich denke von diesen Segmenten wird sich die weitere Zukunft von Daimler abhängen. Wenn da nix passiert sehe ich schwarz. Mit Nobelfahrzeugen ist eben die Gewinnspanne zu gering.
Die Gewinnspanne ist bei den Nobelfahrzeugen recht hoch, da hier der Preis kaum eine Rolle spielt. Das Problem ist eher das Volumen.
Bei den Volumenmodellen A, B und C sollte man auch etwas fair sein. Dort gibt es eine große Konkurrenz. Weder der Preis darf dort zu hoch sein, noch der Spritverbrauch. Das schränkt schon bei der Materialauswahl ein. Nebenbei gibt es halt auch eine Konzentration bei den Zulieferern. Da kann Mercedes nicht immer die Extrawurst braten. Nebenbei sind die Reparaturen bei solchen Fahrzeugen mittlerweile auch fest eingepreist. In diesem Bereich ein wartungsfreies, aufwändig verarbeitetes Modell zu erwarten, ist Augenwischerei.
Es gibt immer mal Tendenzen, Flottenverbräuche pro Hersteller einzuführen. Falls dieses z.B. in USA mal passieren sollte, ist Mercedes dann auch recht gut aufgestellt, insbesondere im Vergleich zu BMW.

Beitrag melden
grauer kater 25.11.2009, 12:56
599.

Zitat von DerBlicker
Feinstaub aus Dieselautos gibt es seit Einführung des Partikelfilters nicht mehr.
Es war auch von Dieselruss die Rede und der wurde zwar weniger, ist im Nanometerbereich jedoch noch immer nachweisbar! Zudem laufen bei weitem noch nicht alle Diesel mit entsprechender Technologie!

Beitrag melden
Seite 60 von 279
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!