Forum: Wirtschaft
Verpatzter Börsengang: Facebook-Aktie legt Negativ-Rekord hin
REUTERS

Facebook hat mit seine Aktiengang eine Bruchlandung hingelegt: Seit fünf Jahren ist kein anderer US-Börsengang im Milliardenbereich so gefloppt. Neun Prozent büßte das Papier allein am Dienstag ein - und kratzt damit an der 30-Dollar-Marke.

Seite 5 von 6
schreiberling12000 23.05.2012, 09:02
40.

We gibt neue Zahlen/Untersucheungen (u.a. GFK) die belegen, dass die Kaufkraft aus Facebook dramatisch schwindet. Viele einkommenstarke - und damit für die Werbung die Top-Zielgruppen - erklären ihre Facebook Ausflüge für beendet und kündigen ihre Accounts. Was bleiben wird sind Teenies, die sich noch SMS schreiben wenn sie nebeneinander auf der Bank sitzen. Nur, mit denen ist werbetechnisch kein Geld zu verdienen.

Jeder der Aktien gekauft hat ist gut beraten diese möglichst schnell wieder zu verkaufen. Lieber ein Ende mit Schrecken (-30%) als Schrecken ohne Ende... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000017886 23.05.2012, 09:09
41. Der Grund für den Absturz

Kurz vor dem IPO warnten die federführenden Banken ausgewählte Großinvestoren vor dem drastischen Rückgang der Gewinnerwartung von Facebook im aktuellen Quartal. Siehe Reuters: http://blogs.reuters.com/felix-salmon/2012/05/22/the-facebook-earnings-forecast-scandal/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 23.05.2012, 09:10
42. Ich erklärs dir mal stellvertretend für alle Ahnungslosen

Zitat von der_pirat
Der Börsenstart war 1a. Von Seiten FB ist die Sache doch super gelaufen. Wenn nun ein paar "Investoren" in die Röhre sehen, dann ist das doch kein Problem. Ein paar Fragen zur Klärung: - Wieviel Geld hat FB auf dem Konto weniger, wenn die Aktienkurse sinken? - Wieviel Geld haben die Verkäufer von FB-Aktien auf dem Konto weniger, wenn die Aktienkurse sinken? Die Antwort ist einfach: NULL.
Du hast natürlich keine Ahnung vom Börsengeschäft. Sonst wüsstest du, dass natürlich längst nicht alle Anteilsscheine platziert wurden. Man will ja in Zukunft mit weiteren Verkäufen wieder Geld einsammeln. Wenn man nun aber ein derartiges Debakel hinlegt, dann wird man in Zukunft nur noch Bruchteile dessen verlangen können, was bei der ersten Tranche eingesammelt wurde.

Demzufolge hat FB mittel- und langfristig gesehen MILLIARDEN weniger auf dem Konto, weil sie einfach nicht mehr so viel wert sind, wenn nicht noch ein Wunder geschieht und man ein wachstumfähiges Geschäftsmodell präsentiert, dass etwas mehr als nur monatlich wachsende, virtuelle Mitmacher beinhaltet.

Und zu guter letzt haben alle FB Angestellten verloren, inklusive Zucki. Ihre Papiervermögen schrumpfen im Eiltempo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordax 23.05.2012, 09:25
43.

Zitat von Stelzi
Du hast natürlich keine Ahnung vom Börsengeschäft. Sonst wüsstest du, dass natürlich längst nicht alle Anteilsscheine platziert wurden. Man will ja in Zukunft mit weiteren Verkäufen wieder Geld einsammeln.
Das glaube ich nicht. Der Investitionsbedarf von FB hält sich in Grenzen. Wenn es nicht darum gegangen wäre, die Kapitalgeber auszuzahlen, hätte der Börsengang vermutlich nie stattgefunden.

Eventuell ist das sogar Kalkül und Zuckerberg kauft die Aktien irgendwann zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 23.05.2012, 09:31
44. <->

Zitat von Stelzi
Und zu guter letzt haben alle FB Angestellten verloren, inklusive Zucki. Ihre Papiervermögen schrumpfen im Eiltempo.
Der schlaue Angestellte hat alles verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmos 23.05.2012, 10:01
45. Facebook-Aktie unter 10 USD

Die meisten seriösen Experten schätzen die Aktie realistisch auf unter 10 USD ein.
Also ist die facebook-Aktie immer noch stark überteuert und wird weiter fallen.
Ich bin mal gespannt, ob und wie sich die Aktie bei deutschen oder europäischen Anlegern verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
actarus1971 23.05.2012, 10:35
46. Ahnungslos ? oder Sie naiv ...

Zitat von Stelzi
Du hast natürlich keine Ahnung vom Börsengeschäft. Sonst wüsstest du, dass natürlich längst nicht alle Anteilsscheine platziert wurden. Man will ja in Zukunft mit weiteren Verkäufen wieder Geld einsammeln. Wenn man nun aber ein derartiges Debakel hinlegt, dann wird man in Zukunft nur noch Bruchteile dessen verlangen können, was bei der ersten Tranche eingesammelt wurde. Demzufolge hat FB mittel- und langfristig gesehen MILLIARDEN weniger auf dem Konto, weil sie einfach nicht mehr so viel wert sind, wenn nicht noch ein Wunder geschieht und man ein wachstumfähiges Geschäftsmodell präsentiert, dass etwas mehr als nur monatlich wachsende, virtuelle Mitmacher beinhaltet. Und zu guter letzt haben alle FB Angestellten verloren, inklusive Zucki. Ihre Papiervermögen schrumpfen im Eiltempo.

Sie gehen von einem Börsengang nach traditionellem Muster aus, mit Blick auf die Zukunft usw.. Kann sein. Ich glaube das aber nicht.
ZZ haben die Altaktionäre (Zuckerberg, Managment, Banken) für einen Minderheitenanteil einer Firma, die eigentlich gar keine tangiblen Assets hat und dessen Geschäftsmodell innerhalb Wochen hinfällig werden könnte, 18 Milliarden Dollar kassiert ... das ist REALES Geld.
Und 18 Mrd. USD sind eine enorme Summe, daher blicken Sie mal zuerst darauf...

Alles andere sind nur Luftnummern, Ablenkung und diejenigen, die diesen Börsengang organisiert haben, wissen dies genauestens.
Daher werden sie sich auch nicht darüber ärgern... die freuen sich diebisch, wenn sie ihre neuesten Bankkontoauszüge ab dem 15 05 sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miauwww 23.05.2012, 11:19
47.

Zitat von kn4llfrosch
Wohl kaum! -Facebook hat 16 Milliarden eingenommen -Frühe Investoren haben ihren Einsatz mit einer hohen Rendite wieder -Zuckerberg bleibt alleiniger Führer -JPMorgan hat eine fette Provision eingesackt. -Wer Facebook Aktien für 40$ wollte, hat diese bekommen. Für mich sieht das nach einer Win-Situation für alle aus. Bitte um Klärung, wie man hier von "verpatzt" sprechen kann.
die stuetzungskaeufe kosten auch was...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blockwart QW 23.05.2012, 11:54
48. Die Gier nimmt einfach kein Ende.

Wenn man wirklich gut Geld investieren will, dann in Unternehmen, die Tattoos und Spuren aus dem Internet entfernen. Das mit den Tattoos geht allerdings wesentlich einfacher ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 23.05.2012, 15:29
49. optional

Es stinkt gewaktig nach betrug !

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/morgan-stanley-vorgeladen-behoerden-pruefen-mauschelei-bei-facebook-boersengang-1.1364585

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6