Forum: Wirtschaft
Verschobene TTIP-Abstimmung: Deutsche Industrie freut sich
DPA

EU-Parlamentspräsident Schulz hat die Abstimmung über das Freihandelsabkommen TTIP verschoben - und erntet dafür viel Applaus aus der deutschen Wirtschaft. Industrieverbandschefs Grillo sieht darin gar ein Zeichen für Transparenz.

Seite 1 von 7
Chot 10.06.2015, 11:55
1. Demokratie geht anders

Wenn Herr Grillo die merkwürdige Ansicht hat, dass es "zeitnah" doch zu einer Abstimmung könnte, dann kann man sich vorstellen, wie die 116 Änderungsanträge bearbeitet (behandelt) werden.

Demokratie geht definitv anders.
TTIP sollte sich eigentlich vollständig erledigt haben, wenn es nach dem Willen der meisten Menschen in Europa geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherrypicker 10.06.2015, 11:58
2. Blühender propagandistischer Blödsinn

Zitat: "Kein Land könne die Güter, die es brauche, selbst produzieren."

Aber natürlich, die allermeisten. Ging ja über Jahrhunderte. Freihandel macht natürlich trotzdem Sinn, weil sich nach der Theorie des komparativen Vorteils (David Ricardo) durch Außenhandel Wohlstandsgewinne erzielen lassen. Wie diese Wohlstandsgewinne ("gains from trade") dann verteilt werden, ist natürlich eine völlig andere Sache.

Und: TTIP nennt sich zwar Freihandelsabkommen. Das ist aber Rosstäuscherei. In Wirklichkeit geht es um das Aushebeln etablierter Standards über Schiedsgerichte und politische Einflussnahme. Die TTIP-Apologeten sind ebenso glaubhafte Freihändler wie die Salafisten glaubhafte Muslime sind. Nur weil sich ein Extremist ein gesegnetes Mäntelchen umhängt, wird noch kein Heiliger draus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putsche 10.06.2015, 12:04
3.

Jaja, ""Freihandel ist wichtig". So lange solche tiefgreifenden Gesetze nicht in und mit der Öffentlichkeit diskutiert werden, bleibt hier einfach nur der fade Beigeschmack. Verbraucherschutz, Verbraucherrechte sind unwichtig, alles für die Macht der Großkonzerne. NEIN, danke !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 10.06.2015, 12:05
4.

Vielleicht sollte Herr Grillo erstmal erklären, warum wir fir Waren, die wir nicht selber produzieren können, unbedingt FREIHandel brauchen und es normaler Handel nicht tut.

Und die Kritik an der Intrasparenz kam ja nur deswegen auf, weil man ja nichts anderes aufgrund eben jener Intransparenz kritisieren konnte. Das was da jetzt so zäh wie Teer veröffentlicht wird, kann man getrost als Angriff auf die Allgmeinheit werten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rosa3000 10.06.2015, 12:08
5. Merkel & Co betrügen eh.

Offiziell wissen die Parlamentarier doch gar nicht, wie der Verhandlungsstand ist. Weil das ja höchst geheim ist.
Und das Ergebnis ist auch noch egal, weil ja nicht bindend. Das ist echt eine tolle Demokratie. Merkel & Co interessiert Volkes Wille eh nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd Meyer 10.06.2015, 12:10
6. Das ist bereits Diktatur!!

Ein nicht akzeptabler Vorgang! Nur weil befürchtet wird, dass es keine Abstimmung im Sinne der "Führung" gibt, wird diese verschoben!! Ein unglaublicher Vorgang, der wieder einmal beweist, dass die Demokatie in Europa zur Farce degeneriert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensfx 10.06.2015, 12:16
7. Der Lakai Grillo

gut möglich das es mal eine Steigerungsform für Lakaien geben wird. Wahrscheinlich "Grillo" . Er müsste halt noch bekannter werden. Diese Lügenformel - Freihandel sichere Wachstum - für wenn ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 10.06.2015, 12:17
8. Oha

Hat dann doch mal einer bemerkt das private Schiedsgerichte gegen die Verfassung verstosen?
Gegen Freihandel ist prinzipiell ja nichts einzuwenden. Nur stellt sich eben die Frage nach den jeweiligen Standards. Es wird immer wieder betont dass die USA deutlich höhere Standards bei Medizinprodukten haben. Nun, die Standards kann die EU aber auch ohne TTIP anheben. Bei sehr viel mehr Produkten würden uns aber die deutlich niedrigeren US-Standards übergestülpt.
Und private Schiedsgerichte? Wenn nun auch noch das Recht in die Hand der Industrie gelegt wird, dann gute Nacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Butenkieler 10.06.2015, 12:20
9. Abstimmung?

Frau Merkel hat doch schon abgestimmt. Wir werden nicht gefragt. Denn, wenn das geschähe, würden wohl zu viele sich dagegen entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7