Forum: Wirtschaft
Verschuldung durch Autokredite: Amerikas nächste Blase
Getty Images

Immer mehr Amerikaner finanzieren den Autokauf mit extrem lang laufenden Krediten. Oft sind die Schulden am Ende höher als der Wert des Fahrzeugs. Die Parallelen zur Finanzkrise 2007 sind erschreckend.

Seite 1 von 20
Sibylle1969 30.11.2019, 12:09
1.

Konsum auf Pump geht auf Dauer selten gut. Ich bin in meinem Leben bisher sehr gut damit gefahren, nie mehr Geld auszugeben, als ich habe. Ich habe mich in meinem Leben ein einziges Mal verschuldet, nämlich für den Kauf einer Immobilie. Allerdings habe ich auch nie dieses „ich muss das unbedingt haben“-Konsumspiel mitgemacht. Dinge wie ein Auto und andere vermeintliche Statussymbole waren mir nie wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard.geisser 30.11.2019, 12:12
2.

Da wäre es gut einen Gesetzgeber zu haben, der da einen Riegel schiebt. Allerdings, in der Demokratie bringt das Volk diejenigen Politiker an die Macht, welche das Volk mit bequemen Lösungen versorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olmen 30.11.2019, 12:12
3. Finanz-Grundsätze

lassen sich eben nicht außer Kraft setzen. Das gilt in den USA, aber auch überall. Und: Schulden müssen eben zurückgezahlt werden. Es ist eben unredlich, sie den nächsten Generationen "zu vermachen". Insofern ist auch die Diskussion um die "schwarze Null" verwunderlich - gerade in (noch) Zeiten guter und steigender Steuereinnahmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilder.polterer 30.11.2019, 12:17
4. Ratingagenturen

Schade dass diese Im Artikel mit keinem Wort erwähnt werden, tragen sie doch maßgeblich dazu bei, dass etwas mit eigentlich sehr hohem Ausfallrisiko so hoch bewertet wird, sonst würden da nicht so viele Leute rein investieren. Schon mal danke im Voraus dass aus reiner Gier weniger wieder tausende leiden müssen.
Wer de Thematik nochmal aufrollen will, ich empfehle den Film the big short.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 30.11.2019, 12:19
5. Das ist doch bei uns nicht so viel anders....

Im Gegensatz zum Hausbau ist die Finanzierung eines Autos, vorzugsweise über die Herstellerbank, relativ einfach und preiswert. Die Zinsen sind gering. Die Hersteller müssten für ihr Geld noch negative Zinsen zahlen, wenn sie es bei der Bank parken. Dann finanzieren sie zu recht lieber den Absatz und die Fließbänder laufen weiter. Wäre die Finanzierung nicht so günstig, hätten wir schon Kurzarbeit und Störungen im System.
Ich habe mein Leben lang die Autos gekauft und beim Händler in Zahlung gegeben. Die meisten davon waren ohnehin Dienstwagen. Den letzen habe ich als Pensionär nun geleast. 0,9% effektiver Zins und die Sicherheit bei einer vereinbarten km-Leistung das Auto zurückgeben zu können. Das hat sich beim Dieselskandal als sehr richtig erwiesen. Ich werde das künftig immer so tun. Häuser bezahlt, Vermögen sicher angelegt und flüchtige Güter, wie das Auto, geleast.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 30.11.2019, 12:24
6. Sehr gute Recherche

Die Privatverschuldung erreicht nicht nur in Den USA neue Rekorde. Und Diese laueft eben nicht ueber Den Nullzins. Die Bewertungen steigen mit fallenden Zinsen sodass Die Bedienung Der Hypothek immer von Der Bank am frei verfügbaren Einkommen (gerne gerade so an Der Kante) berechnet wird. Konsumkredite kosten (darunter fallen auch Studiengebühren) Die volle Laenge. Beim Autokauf wird im Kleingedruckten Die wahre Zinslast versteckt. Wird Eine Rate nicht bedienent so steigt Der Zinssatz für Die Restlaufzeit. Dto. Der Fernseher oder Die Waschmaschine (60 Month Interest Free): wird Eine Rate nicht bezahlt = 10% für Die Restlaufzeit. Kredithaie nehmen auch mal 50% Die Woche für Kleinstkredite. Die Privatverschuldung wird m.M. wiederum Den Knall auslösen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mingolan 30.11.2019, 12:26
7. John Oliver knew first

John Oliver hat in seiner Show „Last Week Tonight“ schon vor über drei Jahren darüber berichtet. https://m.youtube.com/watch?v=4U2eDJnwz_s

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McTitus 30.11.2019, 12:26
8. Na dann:

Nichts dazu gelernt. Kann man da nur sagen.
Und damit meine ich die Banken, die die Kredite überhaupt verkauft haben.
Kurzfristig eine sichere Einnahmequelle.
Langfristig sind Kredite die nicht bedient werden können aber genau das gleiche wie das, was man im kriminellen Milieu ein „Schneeballsystem“ nennt. Das Geld vermehrt sich nicht, nur weil man darauf hofft, dass es sich vermehrt. Das muss vorher erwirtschaftet werden, liebe Banken. Lernerfolg 0. Das gibt ne glatte 6!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lesheinen 30.11.2019, 12:28
9.

Glaubt jemand, dass das Geschilderte auf die USA bescränkt ist?
Ich habe natürlich keine Zahlen, erst recht keine genauen. Aber ich vermute, dass es fast nur noch schwarze PKWs auf Deutschlands Straßen gäbe, falls alle finanzierten Fahrzeuge nur in weißer Farbe ausgeliefert werden dürften.
Deutschlands Hersteller drücken doch auch alles in den Markt, was möglich ist. Mit Rabattaktionen, getürkten Ein-Tag-Zulassungen, billigen Krediten, leasing-Aktionen und Zusatzausrüstung. Da die Hersteller keine Philanthropen und immer noch nicht pleite sind, gehe ich davon aus, dass die Gewinnspanne pro Gefährt horrend hoch ist. Das böse Erwachen wird kommen. Irgendwo auf der Welt kommt dieses System zuerst an sein Ende, die Blase platzt, der crash pflanzt sich fort und die ach so beliebten SUVs kann man an jeder Straßenecke als Alteisen für kleines Geld kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20