Forum: Wirtschaft
Verschwörungstheorien der Wirtschaft: Das Glühbirnen-Kartell
DPA

Adieu, geliebte Glühbirne! Jetzt kommt die kalte Energiesparlampe. Und wem haben wir das zu verdanken? Einem geheimen und geldgierigen Leuchtmittel-Bündnis. Das jedenfalls ist eine der vielen Verschwörungstheorien, die in der Wirtschaft hartnäckig kursieren. Was steckt hinter der Geschichte?

Seite 1 von 34
Airkraft 16.09.2012, 16:12
1. Problem?

Nein, ich habe mich rechtzeitig mit Glühbirnen für den Rest meiner Tage augestattet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forumgehts? 16.09.2012, 16:22
2. Wenn

Zitat von sysop
Adieu, geliebte Glühbirne! Jetzt kommt die kalte Energiesparlampe. Und wem haben wir das zu verdanken? Einem geheimen und geldgierigen Leuchtmittel-Bündnis. Das jedenfalls ist eine der vielen Verschwörungstheorien, die in der Wirtschaft hartnäckig kursieren. Was steckt hinter der Geschichte?
die von den Herstellern angegebenen Nutzungsdauern stimmen, so wäre dies das erste Komplott für den eigenen Ruin. Nach meiner Erstausstattung müsste ich bis zum Ende meines Lebens nämlich keine Leuchtmittel mehr kaufen und ein jüngerer Mensch hätte nur noch einen einmaligen Austauschbedarf. Nach einem Anfangsboom wäre die Nachfrage relativ schnell auf ein Minimum reduziert. Das kann ich einfach nicht glauben und frage mich deshalb, was die Produzenten denn in ihrer Trickkiste haben, um ihre Kapazitäten auszulasten..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spongie2000 16.09.2012, 16:22
3. Der Artikel

macht bestätigt vor allem ungewollt (?) eines: Die EU hat nichts mit Demokratie oder Transparenz zu tun und ist eine Art UdSSR.

Denn sie ist so undurchsichtig (gestaltet), dass keiner mehr weiß, woher die Gesetze kommen, die unser tägliches Leben bestimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosenzuechter 16.09.2012, 16:23
4. Warum?

Warum wird hier ein solch plakativer ein Artikel veröffentlicht? Es werden offensichtlich alle wichtigen Informationen, die ein Kartell oder die Korruption in der EU stützen, verschwiegen und die genannten Argumente werden in einer denunziantischen, lächerlichen Art und Weise formuliert.
Das Quecksilber ist hochgiftig und mittlerweile in allen anderen Produkten verboten, es treten sogar im ganz normalen Betrieb Gifte aus. Die Lebensdauer der Energiesparlampen ist nicht länger als die von Glühbirnen, im Gegenteil: Glühbirnen gehen mit einem "Knacks" aus, Energiesparlampen werden mit der Zeit immer dunkler, bis sie gar nicht mehr funktionieren. Im Herstellungsprozess wird, wie heutzutage üblich, auf jeglichen Arbeitsschutz verzichtet, man kann das ja nicht in den Dritte-Welt-Ländern überwachen/durchsetzen... Die "tausend Stunden" aus dem Artikel sind lächerlich, rechnen sie das mal hoch, liebe(r) Autor(in). Schauen sie doch bitte einfach die Dokumentation "Giftiges Licht" (http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/befc0476-9f54-36cb-bcb9-43012ec8ac62/20029536?noDispatch=1) an, recherchieren Sie diese "Verschwörungstheorie" nochmal nach und schreiben sie diesen Artikel ein weiteres Mal, bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antifant88 16.09.2012, 16:23
5. Ich auch

Zitat von Airkraft
Nein, ich habe mich rechtzeitig mit Glühbirnen für den Rest meiner Tage augestattet!
Das habe ich auch getan. In meinem Keller lagern Glühbirnen, dass es für 50 Jahre reichen müsste.
Es würde mich allerdings nicht wundern, wenn bald unsere geliebte EU den Standard für die Fassungen der Lampen ändern würde. Irgendein Argument fällt denen sicher ein: "Sicherheit... Brandschutz..." sowas in der Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felix_bach 16.09.2012, 16:26
6.

Spaetere Generationen werden ueber die Gluehbirnnostalgie nur laecheln und nicht glauben koennen, was fuer ein Aufstand fuer dieses kuenstliche/gelbe Licht betrieben wurde. Ich vermisse die Gluehbirne nicht.

Zitat von sysop
Adieu, geliebte Glühbirne! Jetzt kommt die kalte Energiesparlampe. Und wem haben wir das zu verdanken? Einem geheimen und geldgierigen Leuchtmittel-Bündnis. Das jedenfalls ist eine der vielen Verschwörungstheorien, die in der Wirtschaft hartnäckig kursieren. Was steckt hinter der Geschichte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
town621903 16.09.2012, 16:30
7. Es ist das Kartell der Kaltleuchten

Nur Menschen, die sich ihre Pullover selbst stricken und kein Fleisch essen, dürften den Schein von Energiesparlampen schön finden. "Schau mal Schatz, wir helfen der Umsatz. Sieht das nicht schön aus?".
Ich habe auf jeden Fall so viele Glühbirnen in meinem Keller, dass ich geschätzt 15 Jahre damit auskommen werde. Bis dahin gibt es Energiesparlampen sicherlich auch für Fleischfresser:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Helotie 16.09.2012, 16:31
8.

Zitat von Airkraft
Nein, ich habe mich rechtzeitig mit Glühbirnen für den Rest meiner Tage augestattet!
Habe ich ebenfalls.
Und sollte ich jemals eine Giftleuchte benötigen: NICHT von einem europäischen Hersteller!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realburb 16.09.2012, 16:32
9. ernsthaft?

Was ist das denn bitte für ein Artikel, erst wird eine These aufgestellt, dann werden 10% davon diskutiert und anstatt auf den Rest einzugehen kommt noch mal ein schöner Absatz mit eigener Meinung und Polemik. Welcher Praktikant wurde denn da wieder rangelassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 34