Forum: Wirtschaft
Verschwörungstheorien in der Wirtschaft: Die große Süßstoff-Lüge
Corbis

Cola light? Ein Killerdrink! Diätjoghurt? Brandgefährlich! Erstaunlich viele Menschen halten den in beiden Produkten enthaltenen Süßstoff Aspartam für pures Gift, mit dem uns mächtige Konzerne krank machen.

Seite 5 von 12
PolitBarometer 16.01.2015, 21:03
40.

Was soll uns dieser Artikel sagen bzw. von wem kommt er wirklich? Viel interessanter als die Frage nach der Toxizität von Aspartam ist doch vielmehr, dass dieser angebliche so gesunde Süssstoff Ursache für die Fettleibigkeit so mancher Artgenossen ist. Ein fortwährender Teufelskreis, denn im Grunde taugt keines der kalorienreduzierten Produkte zu irgendwas. Die Menschen lassen sich nur von leicht & light blenden und nutzen zu wenig ihren Verstand.
Warum? Weil bekannt ist, dass Süssstoffe den Fress-Flash fördern, da dem Körper über diese vorgegaukelt wird, es komme jetzt etwas Kohlehydratreiches (echter Zucker) an. Auf diese Täuscherei hin wird Insulin wird produziert und verpufft im Nichts. Nein, letzteres stimmt nicht so ganz. Der Zustand einer Insulinüberproduktion ist hochgefährlich und kann nebenbei dauerhaft die Nieren schädigen. Aber über diese Folgeschäden braucht der Artikel ja gar nicht aufzuklären. Für den Autor ist anscheinend alles gut, vor allem Aspartam.

Beitrag melden
GoBenn 16.01.2015, 21:12
41.

Einer der schwächsten Spiegel-Artikel seit langem. Es kann doch echt nicht sein, dass es für solche Themen keine Autoren mit Ahnung und Zugang zu belastbaren Quellen gibt. Allein der Komplex Süßstoffe und Insulinhaushalt ist sogar im Spiegel unlängst weitaus präziser abgehandelt worden. Schaut doch mal ins Archiv.

Beitrag melden
reiry01 16.01.2015, 21:22
42. Aspertam is Schweinskram nehmt Stevia & die Welt ist rosa

Die Diskusion dürfte eh bald zu ende sein, Stevia ist das idiale natürlichste Süßmittel der Welt. Und ist von der Zuckerindustrie und Holzminden in Europa blockiert worden, wird in der Schweiz schon lange als Süßmittel verwendet. Bei uns auch vorhanden in GB hat Cola es auf den Markt nur bei uns noch nicht?! -sind wohl die Aspertam Verträge noch nicht abgelaufen. Also schmeißt Aspertam in den Müll.

Beitrag melden
jasuly 16.01.2015, 21:29
43. Seltsame Argumentation

"Was macht das bisschen Aspartam schon aus gegenüber den vielen anderen Alltagsgiften, die wir als normal empfinden - seien es die Abgase der Geländewagenmonster in unseren Städten, das tägliche Glas Wein (aus dem allzu oft die tägliche Flasche wird), das gegrillte, leicht verkohlte Steak, die fettige Currywurst oder der überzuckerte Kuchen?" *** Unabhängig von der tatsächlichen Bewertung von Aspartam ist eine solche Argumentation m.E. ziemlich daneben. Dann könnte ja auch jeder seinen Müll einfach fallen lassen wo er geht und steht, denn was macht das bei dem vielen anderen Müll schon aus, der bereits herumliegt? Ich halte es durchaus für sinnvoll, auf Details zu achten und nicht immer zu sagen, was bringt das schon? Abgesehen davon, empfinde ich die Autoabgase sehr wohl als störend, fahre selbst keins und hoffe, dass bald mehr Elektroautos die Straßen bevölkern. Von einem "täglichen" Glas Wein kann keine Rede sein, und Currywurst, na ja, bevor ich verhungern würde käme das wohl schon in Frage... Geschmacklich betrachtet bevorzuge ich in Maßen mit Zucker gewürzte Speisen Süßstoffen jedenfalls bei weitem.

Beitrag melden
living*in*the*US 16.01.2015, 22:30
44. Dies ist der Grund,

warum ich den Spiegel schon seit einigen Jahren nicht mehr in Papierform lese, d.h. kaufe und unterstuetze. Artikel werden immer dämlicher. Lese den Spiegel eigentlich nur noch online, aber nicht in der Hoffnung auf irgendeinen Wahrheitsgehalt. Den Informationsgehalt von Zeitungen/Zeitschriften hat schon Mark Twain auf den Punkt gebracht: Wer keine Zeitungen liest, ist uninformiert, wer Zeitungen liest, ist falsch informiert. Und das war schon vor ueber 100 Jahren. Gilt heute wie damals.

Beitrag melden
hansgustor 16.01.2015, 22:44
45. @mrotz

Oder 50% lebendig. Bei mir ist das Cola Zero Glas halb voll.

Beitrag melden
labudaw 16.01.2015, 22:47
46. Fakt ist, dass die Menschen im Durchschnitt immer älter werden -

Zitat von ststrat000
Solche marktliberalen "Journalisten" die alle bedenkenträger als Verschwörungstheoretiker abtun sind genau das richtige um die zweifel in die Medien zu bestärken. Dieser Artikel ist kein Journalismus! Frau El-Sharif, bitte geben Sie doch ihren Finanzier an der Sie mit diesem Artikel beauftragt hat. Das währe mal ehrlich. Selbst der zusammenhang zwischen erhöten Krebsvorkommen in der Nähe von Atomkraftwerken kann Wissenschaftlich nicht eindeutig in Zusammenhang gebracht werden und trotzdem besteht diese Zusammenhang, komisch wat?!
und ein Kind, das heute geboren wird hat als Junge eine Lebenserwartung von 86 Jahren und ein Mädchen sogar über 90 Jahre.
Das kann nach den Verschwörungstheorien gar nicht sein - also wird die Lebenserwartung ebenfalls gefaked oder was ?

Beitrag melden
brucewillisdoesit 16.01.2015, 22:48
47. böse Aminosäuren

Zitat von Hinweis 2014
Also ich für meinen Teil bin kein Chemiker, habe aber 2011 eine Reportage genau darüber bei Arte gesehen und an dem Tag mein letztes Cola light getrunken. Ich hab das für eine glaubwürdige Quelle gehalten. Jetzt muss ich mir überlegen, ob ich doch lieber jemanden glaube, der einen Artikel schreibt und mir ein Buch über Verschwörungstheorien verkaufen will.
Aspartam ist ein prinzipiell ein Dipeptid aus Asparaginsäure und Phenylalanin, welches im Magen genau in diese beiden Bausteine hydrolysiert wird. Wenn Sie glauben, daß dieses Ihrer Gesundheit abträglich sein sollte, dann sollten sie ab sofort auch alle Produkte meiden, die Proteine enthalten, d.h. alle nicht-industriell aufbereiteten tierischen und pflanzlichen Nahrungsmittel, da sind diese bösen Sachen nämlich genau so drin.
VT bzgl Aspartam basiert, anders als viele andere VTs, nicht nur auf Paranoia, sondern vor allem auf mangelnder naturwissenschaftlicher Bildung.

Beitrag melden
dogy62 16.01.2015, 22:59
48. Keine Studien???

Komisch, ich brauchte keine 5 Minuten, um allein zum Thema Schädigung des Gehirns 25 Studien zu finden! Insgesamt dinden sich allein auf einer Webseite die Zusammenfassung von 68 Studien, die sich mit den durch Aspartam verursachten Gesundheitsschäden befassen.

Aber klar, offensichtlich weiß die Autorin es besser, und natürlich gibt der Spiegel einem so fundierten und wissenschaftlichen Artikel gerne den ihm zustehenden Raum (irgendwie muss man die Anzeigenkunden doch zufriedenstellen, schließlich sind die ja die Einzigen, die den Laden am Leben erhalten!).

Ok, weiterschlafen und Cola light trinken! Na denn Prost!

Beitrag melden
pandur1234567@yahoo.com 16.01.2015, 22:59
49. Biochemisches Kampfmittel der CIA

Sie haben vergessen das Aspartam bis Mitte der 70er als Biochemisches Kampfmittel geführt wurde. Aber man kann ja behaupten das dies auch unter Verschwörungstheorien fällt.

Beitrag melden
Seite 5 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!