Forum: Wirtschaft
Verschwörungstheorien der Wirtschaft: Knigge, der heimliche Weltenlenker
Corbis

Pssst! haben Sie es schon gewusst? In kaum einem anderen Lebensbereich kursieren so viele Verschwörungstheorien wie in der Wirtschaft. SPIEGEL ONLINE stellt die wichtigsten vor. Diesmal: die Pyramide auf dem Dollarschein - und was sie wirklich bedeutet.

Seite 1 von 17
nanu 08.09.2012, 15:52
1. Es ist immer so.

Wie in der Kirche. Nachdem das lesen der Bibel nicht mehr unter Todesstrafe steht, sind die Schriften allgemeinzugänglich.Aber die kritischen Stellen wir dürfen nicht nach unseren Verständnis interpretieren. Das legen sie uns weitehinr aus. Sie erklären uns, wie wir das gelesene verstehen dürfen. Das ist Demokratieverständnis ich nenne das Verblödung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David K. 08.09.2012, 15:57
2. Die Verschwörungstheorie zur Verschwörungstheorie

Diese Begründung von SPON ist "interessant". Eine Pyramide soll für den Aufbau stehen. Aha weil die ersten Amerikaner bekannterweise ägyptische Auswanderer waren, haben sie ihr Nationalsymbol draufgedruckt?
Die Pyramide gehört zu den Symbolen der Freimaurer und es war einfach üblich bzw. man hat sich einen Spass drauß gemacht, die Symbole überall einzuführen und sichtbar zu machen. Hat es einen tieferen Grund? Nö, einfach weil man es kann!! Ein Beispiel dafür z.B. ist auch das Logo der Deutschen Sporthilfe. Das waren halt alles seniore Herren, die nicht nur im Kegelclub, Karnevalsverein und in einer Studentenverbindung waren, sondern später auch in einer Freimaurer Loge. Heute würden man diese Symbole wohl als eine Art "Hoax" bezeichnen.
Übrigens: nicht nur Freimaurer machen solche Scherze, auch Politiker und Journalisten. So gab es früher regelmäßig Berichte über hochrangig Politiker, die es gar nicht gab. Es war einfach ein Spaß über eine Person zu schreiben, die es nie gegeben hat.
Fazit: die Pyramide ist ein Freimauerer-Symbol und findet sich heute nicht nur auf einem Geldschein. Einen tieferen Sinn hat das ganze aber nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 08.09.2012, 15:57
3. Wie wahr

Zitat von sysop
Pssst! haben Sie es schon gewusst? In kaum einem anderen Lebensbereich kursieren so viele Verschwörungstheorien wie in der Wirtschaft. SPIEGEL ONLINE stellt die wichtigsten vor. Diesmal: die Pyramide auf dem Dollarschein - und was sie wirklich bedeutet.
"Es gehört zu den erschreckendsten Erkenntnissen überhaupt, dass wir alle weitgehend plan- und ziellos auf unserem kleinen Planeten herumwuseln, uns paaren und vermehren, zwischendurch ein bisschen Playstation spielen und schließlich sterben. Selbst Gott, so die Überzeugung der meisten Christenmenschen, zeichnet für das tägliche Klein-Klein aus Finanzkrise und Dschungelcamp nicht verantwortlich. Der Führerstand unserer Zivilisation ist leer und verwaist."

Deswegen gibt es ja auch die Religion. Damit zumindest der Glaube da ist, der "Führerstand" sei nicht leer, nicht jeder für sich selbst verantwortlich und hinter all dem stünde ein " höherer Sinn".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kindchen 08.09.2012, 15:57
4.

Zitat von sysop
die Pyramide auf dem Dollarschein
Ist doch logisch: Die bösen Weltverschwörer haben uns überall kleine, aber eindeutige Zeichen hinterlassen, damit wir sie enttarnen können ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fagus 08.09.2012, 16:06
5.

Zitat von sysop
Pssst! haben Sie es schon gewusst? In kaum einem anderen Lebensbereich kursieren so viele Verschwörungstheorien wie in der Wirtschaft. SPIEGEL ONLINE stellt die wichtigsten vor. Diesmal: die Pyramide auf dem Dollarschein - und was sie wirklich bedeutet.
Naja, die Bilderberger waren auch mal eine Verschwörungstheorie, heute schreiben sie Pressemitteilungen... Warum eigentlich auf einmal dieser Aktionismus gegen Verschwörungstheorien? Oder vielleicht doch nicht? Schließlich wissen jetzt viel mehr Leute was darüber, als vorher. Und die dahinterliegende Annahme, die "oberen 10.000" dieser Welt würden sich NICHT untereinander absprechen und gewisse Ziele verfolgen, ist mindestens genauso naiv, wie die Theorien selber. Die Führungsschicht dieser Welt hat sich schon immer untereinander koordiniert - aufgeteilt in Interessengrüppchen. Warum sollte das heute anders sein. Wäre ja auch unlogisch. Jede Gruppe, die gleiche Interessen verfolgt, wird früher oder später zumindest zeitweise zusammenarbeiten, schlicht weil die Verfolgung des Zieles das impliziert. Was dieses Ziel ist? Wahrscheinlich ein sehr menschliches: ICH ICH ICH mehr mehr mehr. So einfach tickt die Menschheit als Masse quer durch die Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konnt_ja_keiner_ahnen 08.09.2012, 16:14
6. Ja und?

Dummerweise haben diejenigen, die einigen dieser angeblichen Verschwörungstheorien anhängen sowohl beim Erklären der Vergangenheit als auch beim Vorhersehen großer politischer und wirtschaftlicher Entwicklungen der Zukunft bisher die deutlich bessere Trefferquote als die, die ein bisschen Playstation daddeln und alles glauben, was Politik und Medien ihnen so verzapfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nepo77 08.09.2012, 16:19
7. optional

Das Geld System ist ein Schneball System auch Pyramiden System genannt, daher ist eine Pyramide drauf, Das Auge ist die Zentralbank. Es sieht das was der Spiegel der irgendwo im Kellergeschoss der Pyramide seinen Schwachsinn schreibt eben nicht sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
divStar 08.09.2012, 16:22
8. Also an diese Verschwörungstheorie glaube ich nicht, ABER...

.. wenn ich super-reich wäre und sowieso bereits alles hätte, was ich jemals brauchen könnte, was würde ich dann tun? Ganz klar: nach (mehr und mehr) Macht über den Menschen streben. Und wie lässt sich das am einfachsten erreichen? Indem man Regierungen und Banken kauft bzw. finanziell lenkt - und dann Szenarien wie z.B. die Finanzkrise erwirkt, damit man sieht, was als nächstes passiert. Das ist viel aufregender als jede erdenkliche Sendung im Mittagsfernsehen - und auch als Golfspielen, denn immerhin kennt man ja den Ausgang nicht und man hat immer etwas spannendes zu sehen/hören.
Während einige Verschwörungstheorien absolut unwahrscheinlich sind, sofern man sie mit einem gewissen Maß an Intelligenz betrachtet, sind andere gar nicht so unwahrscheinlich. Wie kann es sein, dass Menschen für bedruckte Papierschnipsel ihre Leistung und vor allem ihre Ressourcen (z.B. Gold) abgeben? Und wie kann es sein, dass bestimmte andere Menschen, die quasi das Geld drucken, dann genau diese Ressourcen horten? Wer hier nicht genau hinsehen will - der solls eben lassen. Aber für mich ist ganz klar, dass zumindest Interessensgruppen existieren, die sich selbst bevorteilen und damit die wahren Ressourcen der Erde aufkaufen.
Und ganz nebenbei: wie kann es sein, dass jemand, der mein Geld verwaltet, zum Teil wesentlich mehr verdient als ich, fürs "Verzocken" nicht haftbar gemacht werden kann und dann auch noch Bonuszahlungen erhält bzw. die Verluste dann durch Steuerzahler aufgefangen werden? Da stimmt doch was nicht... Banken sind die einzigen Unternehmen, die nicht wirklich Pleite gehen können, wenn sie groß genug sind. Dann bekommen sie halt hunderte Milliarden vom Steuerzahler in den Hintern gestopft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewspapst 08.09.2012, 16:28
9.

Zitat von sysop
Pssst! haben Sie es schon gewusst? In kaum einem anderen Lebensbereich kursieren so viele Verschwörungstheorien wie in der Wirtschaft. SPIEGEL ONLINE stellt die wichtigsten vor. Diesmal: die Pyramide auf dem Dollarschein - und was sie wirklich bedeutet.

Hier sind zwei Organisationen, die erheblichen Einfluss auf das Weltgeschehen haben und von denen der normale Bürger nichts erfährt. Der Ausschnitt kommt aus Wikipedia.

Interessant ist aber, dass am letzten Donnerstag im 3SAT über Verschwörungstheorien mit dem Moderator Scobel diskutiert wurde und dass einige Theorien durchaus Realitäten waren, sehr zum Ärger der enttarnten.
Wer zweifelt, sollte sich einen Mitschnitt der Sendung beschaffen.

Gladio (ital., von lat. gladius „Schwert“), eigentlich Stay-behind-Organisation, war eine paramilitärische Geheimorganisation der NATO, der CIA und des britischen MI6 während des Kalten Krieges. Die Gladio-Mitglieder sollten nach einer sowjetischen Invasion Westeuropas Guerillaoperationen und Sabotage durchführen. Die Organisation existierte von etwa 1950 bis mindestens 1990 und arbeitete in Westeuropa, in Griechenland und in der Türkei.

Sie wurde nie aufgelöst, da ihr Bestehen von den USA bestritten wird, trotz der existierenden Beweise.

Die Bilderberg-Konferenzen sind informelle, private Treffen von einflussreichen Personen aus Wirtschaft, Militär, Politik, Medien, Hochschulen und Adel.[1]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17