Forum: Wirtschaft
Verstorbener Unternehmer: Katholische Kirche in Italien erbt 1,7 Milliarden Euro

Es ist ein echter Geldsegen: Ein italienischer Unternehmer hat der katholischen Kirche in Bologna sein gesamtes Vermögen hinterlassen - insgesamt etwa 1,7 Milliarden Euro. Die Diözese soll auch sein Unternehmen weiterführen.

Seite 4 von 4
Gebetsmühle 04.04.2012, 10:34
30.

Zitat von geroi.truda
Die Reflexe der Kirchenhasser scheinen sich verlangsamt zu haben - die ersten Hasstiraden kommen doch tatsächlich erst deutlich später als fünf Minuten nachdem der Beitrag eingestellt wurde... So etwas von langweilig...
ich konnte noch keinen einzigen kirchenhassbeitrag feststellen. wo soll einer sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
husker 04.04.2012, 10:38
31.

Zitat von Emil Peisker
Sie phantasieren. Strenge ethische Grundsätze sind nicht für die Mitarbeiter gedacht, sondern für die Führung der Firma. Umweltschutz, soziale Einstellung u.s.w. Aber in antireligiösen Hirnen entstehen immer Horroszenarien.
Ich phantasiere nicht.

Ich kenne diese sog. "ethischen Grundsätze" aus erster Hand durch meine Arbeit u.a. mit christlichen Krankenhausträgern hier in DE. Einstellungskriterium Nummer 1 ist dieselbe Religionszugehörigkeit, ein bestimmter Lebensstil wird vorausgesetzt, es gibt Abmahnungen und Kündigungen für nicht-arbeitsbezogene "Fehler".
Sie können der beste Arzt der Welt sein und eine 100% Heilquote mitbringen, wenn sie oben genanntes nicht erfüllen sind sie bei ihrem pot. Arbeitgeber, der kath. Kirche, unten durch.
Zudem frage ich mich was ethisch korrekte Elektro-Tore in dem speziellen Fall sein sollen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zitzewitz 04.04.2012, 12:25
32.

Zitat von BladeMessiah
Tja die Dummen sterben nie, hätte er es selbst gespendet an Hielfeunternehmen,
Ja genau, wenn schon an eine Kirche hätte er es ja besser an die Church of Global Warmth gespendet, die braucht immer Geld für ihre Propag... äh Aufklärungsarbeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dadanchali 04.04.2012, 12:41
33. nee

Zitat von fatherted98
...endlich mal wieder dicke Pfründe...der Unternehmer geht mit gutem Beispiel voran...ich bin mir sicher das die Gelder nur für die Armen und Bedürftigen ausgegeben werden.
Ich befürchte das ist nicht mal Ironie!
Jeder kann mit seinem Geld tun was er will.
Er kann es auch wie hier geschehen boshaften, verlogenen Hetzern schenken.
Ob man von freiem Willen sprechen kann wenn jemand eine Sekte beschenkt ist zumindest diskussionswürdig.
Mich ärgert nur, dass er mein Nichtzahlen ein klein wenig konterkariert ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dadanchali 04.04.2012, 12:44
34. nee

Zitat von wadoe2
Lieber denen die Kohle geben, als dem Staat. Der verteilt es unter seinen Staatsdienern. Die katholische Kirche jedoch überlebt alle staatlichen Strukturen. Wo gibt es denn noch eine Organisation, die einen Prozess "Wiedervorlage in 500 Jahren" vorhält. Wenn man dagegen die "Überzeugungen" von Politikern betrachtet, haben die teilweise eine Halbwertszeit von Sekunden. Ich weiß, das passt unseren Linken nicht. Die würden am liebsten das Geld per Dekret an sich reißen, um damit irgendwelche Revolutionen zu finanzieren.
Doch, natürlich passt das Linken wie mir.
Wir sind doch Demokraten.
Der Unterschied zwischen Ihnen und mir ist doch nur ein Wort.
Ich denke, Sie glauben (zu denken).

Ansonsten amüsiert es zu wissen, dass es noch Leute gibt die allen Ernstes so was schreiben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dadanchali 04.04.2012, 12:46
35. nee

Zitat von Gebetsmühle
ich konnte noch keinen einzigen kirchenhassbeitrag feststellen. wo soll einer sein?
Zwischen Denken und Hassen ist schon ein Unterschied.
Und wenn man verlogene Esoteriker als das bezeichnet was sie sind ist das kein Hass. Es ist eine Dokumentation der Realität.
Hass und Hetze sind Emotionen die in die Kirche gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neeanders 04.04.2012, 15:18
36.

Zitat von dadanchali
Zwischen Denken und Hassen ist schon ein Unterschied. Und wenn man verlogene Esoteriker als das bezeichnet was sie sind ist das kein Hass. Es ist eine Dokumentation der Realität. Hass und Hetze sind Emotionen die in die Kirche gehören.
Für Sie gehören die offenbar auch zu einem Forum, sonst hätten Sie sich mit den Worten mehr zurückgehalten.
Was greifen Sie bei den ach so "verlogenen Esoterikern" eigentlich an, was Sie nicht letztlich selber sind? Ein Hetzer und Hasser!
Mit der Denkfähigkeit, dessen Sie sich selber nicht unbescheiden rühmen, ist es ja offenbar nicht so weit, wenn ihnen das selber nicht mehr auffällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 04.04.2012, 16:12
37. Frage nach ethisch korrekten Elektrotoren

Zitat von husker
Ich phantasiere nicht. Ich kenne diese sog. "ethischen Grundsätze" aus erster Hand durch meine Arbeit u.a. mit christlichen Krankenhausträgern hier in DE. Einstellungskriterium Nummer 1 ist dieselbe Religionszugehörigkeit, ein bestimmter Lebensstil wird vorausgesetzt, es gibt Abmahnungen und Kündigungen für nicht-arbeitsbezogene "Fehler". Sie können der beste Arzt der Welt sein und eine 100% Heilquote mitbringen, wenn sie oben genanntes nicht erfüllen sind sie bei ihrem pot. Arbeitgeber, der kath. Kirche, unten durch. Zudem frage ich mich was ethisch korrekte Elektro-Tore in dem speziellen Fall sein sollen...
Sie haben einfach die falschen Schlüsse gezogen. Wenn die kath. Kirche ein Industrieunternehmen erbt, glauben Sie dann wirklich, dass dort dann Religionszugehörigkeit eine Rolle spielt?

Und Ihre Frage nach ethisch korrekten Elektrotoren soll wohl witzig sein, oder?

Egal, die Qualität mancher kirchenkritischer Beiträge ist weniger von Sachkenntnis geprägt als von spontaner Ablehnung jeglicher Religion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indigofalter 04.04.2012, 17:06
38. Peanuts

für die katholische Kirche selber sind das, bei einem geschätzen Gesamtvermögen von wahrscheinlich über 300 Mrd., sicher auch nur Peanuts.

Katholische Kirche: Der geheime Milliardenschatz des Klerus - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dadanchali 04.04.2012, 23:42
39. nee

Zitat von neeanders
Für Sie gehören die offenbar auch zu einem Forum, sonst hätten Sie sich mit den Worten mehr zurückgehalten. Was greifen Sie bei den ach so "verlogenen Esoterikern" eigentlich an, was Sie nicht letztlich selber sind? Ein Hetzer und Hasser! Mit der Denkfähigkeit, dessen Sie sich selber nicht unbescheiden rühmen, ist es ja offenbar nicht so weit, wenn ihnen das selber nicht mehr auffällt.
Ist ja fast schon ein Ritterschlag!
Welcher Denkfähigkeit ich mich in diesem Post rühme bleibt Ihr Geheimnis, davon ab bin ich in der Lage zu denken.
Sie bezeichnen mich als Hetzer, wenn auch als Retoure meiner Retoure, weil ich eine Großsekte für Ihr. meiner Ansicht nach lächerliches, Weltbild kritisiere?
Es ist also seriös ethisch-moralische Wertvorstellungen anderer zu stehlen und als eigenen, resp. die des eigenen Götzen, auszugeben?
Es ist nicht lächerlich eine Jungfrauengeburt zu propagieren, gespeist wie fast alle Geschichten und Geschichtchen aus 2000 Jahren Stille Post spielen, mit eingebauten Lügereien und Angebereien um sich besonders zu machen? Besonders toll der Abstand bei den Österreichern zwischen der Empfängnis und dem Tod des unbedeutenden Endzeitpredigers.
Ich habe kein Problem damit dass Sie im Denken des 18. Jhdts steckenblieben, ich halte mich lieber im 21. Jhdt auf.
Übrigens, wie schon in einem Vorpost beschrieben kann der Mann mit seinem Geld machen was er will. Zumindest da wird es eine Übereinstimmung geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4