Forum: Wirtschaft
Verstoß gegen soziale Standards: Daimler trennt sich von Sarah Wiener
DPA

Der Autokonzern Daimler hat nach SPIEGEL-Informationen seine Verträge mit Firmen der Fernsehköchin Sarah Wiener beendet. Der Grund: Mitarbeiter sollen dort mehr als zehn Stunden täglich gearbeitet haben.

Seite 4 von 19
biocontrol 28.12.2014, 17:03
30. Bei der Frau wundert mich gar nichts.

Man sagt nicht umsonst, dass viele Vegetarier bzw. Veganer vorgeben tierlieb zu sein, in Wirklichkeit jedoch menschenhasser sind. Wenn man Frau Wiener in Talkshows hört kommt man nicht umhin zu denken, dass sie normale Menschen hasst und Veggies liebt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlinerjung1 28.12.2014, 17:06
31. Keine Seltenheit

Beispielsweise in der Hotellerie...
Grand Hyatt Berlin, Sofitel... So gut wie alle 5* Hotels in Berlin lassen die Mitarbeiter locker über 10 Stunden arbeiten. Ich warte auf den Tag bis ein Journalist undercover im Hotel arbeitet. Versucht es im Food & Beverage-Bereich und ich verspreche euch, dass ihr dort locker mehrere Skandale aufdecken werdet. Oder ganz einfach, fragt Mitarbeiter des Waldorf Astorias in Berlin... Diese rauchen immer einen Block vom Hotel entfernt weiter, weil sie sonst gekündigt werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 28.12.2014, 17:07
32. So ist das mit...

...Subunternehmen im eigenen Laden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
razer 28.12.2014, 17:08
33.

Zitat von neinsagen
Und wer säuft in Davos Cognac für 100 Euro das Gläschen? halle Daimler baut anständige Autos wie früher und nicht solche die nach 5 Jahren völlig Durchrosten (nicht wahr?) die B-Klasse allen voran rostet noch ehe die Unterschrift auf dem Kaufvertrag trocken ist. Und beim Diesel der Quersitzende Motor mit den Immerdefekten Glühkerzen, Fehlplanung und Inspektionskostenintensiv. Es war einmal ein Daimler...das Märchen vom Klasse Auto ist vor 1989 zu Ende gegangen, das letzte Auto mit Wert war die Serie 124 W;
Was hat dieser Teil ihres Beitrags denn mit den Zuständen in den Sarah-Wiener-Betrieben zu tun ?
Natürlich gar nichts, aber sich erstmal in typischer Wutbürgermanier über Daimlerprodukte auslassen-dazu noch in nostalgischer Verklärung des W124er, der in den ersten Baureihen mit etlichen Qualitätsproblemen behaftet war.
Genau richtig von Daimler sich die Geschäftspartner auch nach Kriterien wie die Einhaltung von sozialen Standarts auszusuchen-auch wenn das den Rest der Gastronomiebranche "herzlich" wenig interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morrison 28.12.2014, 17:13
34. Quotenfrauen

Na wär hätte das gedacht! Frauen in Führungspositionen sind ja manchmal noch fieser als Männer!
Das kann ja in Zukunft lustig werden!
Gewerkschaften sollten schon mal alarmiert sein, bei Firmen die jetzt quotenfrauen einstellen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1274700444768 28.12.2014, 17:15
35. Hat hier

schon mal Jemand in Gastronomie und Co. gearbeitet? Nein? Merkt man! Überstunden gehören leider oft dazu. Und macht mir nach 30 Jahren immer noch Spaß. Weil es keine Fließband Arbeit ist. Wie bei Daimler. Ach die Ethik? Bei Daimler? Was stimmt an dem Bild blos nicht? Ich komm nich drauf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinschauen 28.12.2014, 17:17
36. Die üblichen Apel-Birnen-Verwechsler

Zitat von andreas.joest
als Beamter im Flugwetterdienst habe ich mein ganzes Leben lang 12h-Schichten geschoben-auch Weihnachten, und das war vom Verkehrsministerium so angeordnet!
Als Beamter, ja? Fünf Tage die Woche? Ohne Überstundenausgleich? Entweder Deutschland hat seine gesamten Regelungen und Gesetze zur Beschäftigung von Beamten geändert ohne dass es jemand mitbekommen hat - oder Sie vergleichen Äpfel mit Birnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morrison 28.12.2014, 17:18
37. Mercedes Standards

Mercedes nimmt es mit den Standards halt sehr ernst und nicht nur in der Küche! Da es bei den formel 1 Rennen mit 8 Stunden nicht immer getan ist und das ganze auch noch am Wochenende stattfindet, konnte nicht auf den Hausangestellten Fotografen zurückgegriffen werden und es musste extra eine externe Agentur zur Begleitung der rennserie engagiert werden! So zumindest ein bericht im Spiegel vor einiger Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1274700444768 28.12.2014, 17:18
38. P.s.:

ich vergass zu erwähnen, dass die hier vom 'ändern' kritzeln vergessen, dass gutes, hochwertiges Essen Geld kostet. Und diese Herrschaften die ersten sind, die nicht bereit sind, einen angemessenen Preis zu bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank-xps 28.12.2014, 17:22
39. Sie haben überhaupt keine Ahnung

Zitat von fortunakiller
Frau Wiener wird jetzt rumlamentieren das sei in der Gastronomie üblich und sie selbst arbeitet auch 18 Stunden am Tag.Solchen Leuten gehört das Handwerk gelegt.
Wenn ich als Koch für Ihr Hochzeitsbuffet zuständig bin 100 Gäste, was denken sie wie das geht ?
Sie sind Im Öffentlichen Dienst oder ?
Und nach Feierabend kaufen sie die TV aus China, Klamotten aus Bangladesch, und auch sonst achten sie darauf das kein € Sozialkosten in den Produkten die sie als Konsument erwerben enthalten ist nicht wahr !!!!!!
Ich kenne Menschen wie sie, Existenzkampf ist eine Beleidigung für sie.
Und bei einem Glas Rotwein (Winzer arbeiten nach dem Wetter wie Bauern ) faseln sie von Gerechtigkeit.
Was machen sie denn eigentlich !!!!! ich bin gespannt
sagen sie blos nicht gar nix sonst brech ich zusammen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 19