Forum: Wirtschaft
Verstoß gegen Ukraine-Sanktionen: US-Regierung verhängt Strafe gegen Exxon
REUTERS

Geschäfte in Russland haben Exxon eine Millionenstrafe der US-Regierung eingebracht. Manager des Öl-Konzerns sollen gegen Sanktionen verstoßen haben. Pikant: US-Außenminister Tillerson führte Exxon jahrelang.

cum infamia 20.07.2017, 18:59
1. Schein"strafe"

Da will jemand beweisen, daß hart "durchgegriffen" wird. Für eine deutsche Firma wären es bestimmt 2 Milliarden € gewesen. Übrigens : Exxon und 2 Millionen. Die haben noch Freitag mehr in der Portokasse ! Einfach nur lustig..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teita60 20.07.2017, 18:59
2. Warum keine Milliardenstrafe?

Für so einen Konzern wie Exxon ist eine Millionenstrafe doch keine Strafe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 20.07.2017, 19:30
3. Die Strafe wird aufgeteilt

Zitat von teita60
Für so einen Konzern wie Exxon ist eine Millionenstrafe doch keine Strafe.
Die Belegschaft bekommt entsprechen weniger. Das macht Freude.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eckawol 20.07.2017, 19:37
4. Tritt Tillerson jetzt zurück?

Oder wartet er darauf, dass Trump ihn feuert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex2k 20.07.2017, 20:50
5. Flasche Überschrift

Da steht: "Verstoß gegen Ukraine-Sanktionen" - Sie meinten bestimmt doch Russland-Sanktionen.

- - - - Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert.
Redaktion Forum

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 20.07.2017, 22:42
6. zu #1

Zitat von cum infamia
Da will jemand beweisen, daß hart "durchgegriffen" wird. Für eine deutsche Firma wären es bestimmt 2 Milliarden € gewesen. Übrigens : Exxon und 2 Millionen. Die haben noch Freitag mehr in der Portokasse ! Einfach nur lustig..
Völlig richtig.
Die Verfehlung wurde Mai 2014 begangen, die Strafe von 2 Mio $ entspricht etwa 0,0002% des Umsatzes von Exxon seither.
Dafür muss man allenfalls den Bonus eines einzigen Vorstands in einem Jahr um 10% kürzen. Ein völliges Nichts für Exxon ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren