Forum: Wirtschaft
Videostreaming: Netflix erhöht die Preise in Deutschland
REUTERS

Wer Serien wie "Haus des Geldes" oder "The Crown" in HD-Qualität sehen möchte, muss bald mehr Geld ausgeben. Netflix macht seinen Streamingdienst nun auch in Deutschland teurer.

Seite 1 von 11
meimic29 11.04.2019, 07:45
1.

Da die Unterstützung von Apple Air Play eingestellt wurde, man also nicht mehr auf den TV streamen kann ist netflix für mich ohnehin nutzlos geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Objectives 11.04.2019, 08:03
2. Sehr gut

Erst anlocken, süchtig machen und dann melken. Netflix Aktionäre können sich freuen. Man sollte die Preise aber noch höher ansetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan12345678 11.04.2019, 08:46
3. Ist doch in Ordnung

Wer es regelmäßig nutzt, dem dürfte es sowie so egal sein. Und auch den meisten anderen dürfte 1 Euro im Monat nicht den Spaß an Netflix verderben. Deswegen wird jetzt niemand verhungern. Davon abgesehen war es vorhersehbar, ähnliches erwarte ich für DAZN.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolenya 11.04.2019, 08:58
4.

Vernünftig. Die ganzen Eigenproduktionen müssen ja auch bezahlt werden und der günstigste Preis bleibt ja gleich.
Es MUSS also keiner mehr zahlen. Wir haben auch nur den Basistarif und für Abends mal 1-2 Folgen gucken reicht das völlig aus. Und: alles ist immernoch günstiger als der Rundfunkbeitrag, wo man weniger Qualität bekommt im Schnitt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xees-ss 11.04.2019, 09:04
5.

Ich zahl ja jetzt schon soviel für Netflix,Skyticket Serie und Prime wie für GIS/GEZ!
@1, was kann Apple Airplay dafür, wenn ihr TV so alt ist, dass er nicht Netflix kann. Apple GV kann es wie auch Ps4 zB

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 11.04.2019, 09:08
6.

Zitat von Objectives
Erst anlocken, süchtig machen und dann melken. Netflix Aktionäre können sich freuen. Man sollte die Preise aber noch höher ansetzen.
Melken? Bei dem Beitrag der noch dazu jederzeit monatlich kündbar ist?
Bei "melken " fallen mir eher die Gebühren für den ÖR in Deutschland ein. Weder bestellt , dazu überteuert, Angebot grenzwertig und unkündbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 11.04.2019, 09:15
7. @kolenya

Eigenproduktionen wie die Islamisten-Propaganda "Die letzten Männer von Aleppo"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinung2013 11.04.2019, 09:15
8. Videostreaming: Netflix erhöht die Preise in Deutschland

keinen Aufreger wert. Wenn man dann noch den Stromverbrauch, in den Rechenzentren der Anbieter, in den Rechenzentren der netzbetreibe und dann noch zu Hause, fürs Streaming bedenkt, ein weiterer, richtiger Schritt die Klimaziele zu erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollfrühstücker 11.04.2019, 09:23
9. Das erinnert mich an etwas

Da ich ohnehin nicht viel fernsehe und im ach so hoch gelobten Programm von Netflix nur selten etwas finde, das auch nur halbwegs erträglich wäre, weil es immer dasselbe ist, das man auch aus dem Free-TV kennt danke ich der SPON-Redaktion für diesen Hinweis - habe soeben mein Abo gekündigt. Die üblichen Krimiserien, die üblichen Superhelden, der übliche "Komödien"-Mumpitz, dazwischen Kitsch für's Herz, jeweils mit den üblichen Schauspielern oder ihren Klonen... wer braucht so etwas?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11