Forum: Wirtschaft
Vier-Milliarden-Dollar-Haushalt: Obama pfeift aufs Sparen
DPA

Steuersenkungen und neue Ausgabenprogramme: US-Präsident Barack Obama will in den kommenden zehn Jahren 5,6 Billionen Dollar zusätzliche Schulden machen. Von den Wohltaten soll vor allem die Mittelschicht profitieren.

Seite 1 von 3
Nachtheinigte 02.02.2015, 19:37
1. Vier Milliarden Haushalt

Man sieht es geht auch anders als die von der BRD erfundenen Austeriättspolitik,(die Heilige Kuh von Schäuble und Merkel) was ja nur die Peitsche, der Knüppel für die Sparmaßnahmen bes. im sozialen Bereich, bei Kultur etc. aller Orten ist und für die Hegemonie der deutsche Regierung. Welche deutsche Regierung will den mehr als 3 Billionen € Schulden (Bund und Ländern) in welchem Leben tilgen, also lieber so wie Obama.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eks2040 02.02.2015, 19:55
2. USA Haushalt per Obama

Mehr Ausgaben, auch Geschenke an viele, werden durch hoehere Steuern und Neu-Verschuldung bezahlt. Die Gesamtverschuldung der USA wird von ca $ 18.4 trillion auf ca $ 24 trillion steigen.. auf dem Wege in Richtung GR-Verschuldung. Aus dieser Lage und Vorschau ergibt sich auch die Mitteilung an die EU, dass neue Schulden ein geringes Uebel sind, den Griechen geholfen werden sollte... natuerlich mit neuen Krediten der EU/EZB und Gesamthaftung inbegriffen. Haushalten kann der US-President nicht vorschlagen, denn das tut er selber daheim auch nicht. Karl

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teloudis 02.02.2015, 20:34
3. Alle sollten glücklich sein,

die eine Druckpresse für Geld, also Papier, im Keller haben. Griechenland sollte sich ein Beispiel daran nehmen, und die EU den Finger zeigen. Die USA sind viel mehr hochverschuldet wie Griechenland, und GR ist ramschniveu und die USA viermal plus, in der obersten Stufe, wohlgemerkt, zum totlachen. Diktatur des Finazkapitalismus, aus den USA

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerLieberBilderAnguckt 02.02.2015, 22:29
4. Zeigt, wie verlogen der Kapitalismus wirklich ist

Man kann nur drüber lachen. Vor nicht allzu langer Zeit predigte er selbst noch das Sparen und nachdem man es probiert hat und feststellt, dass es eigentlich nur einengt und zur Not die Fed ja uns neues Geld druckt, ja und als Bonus uns die restliche Welt die Stange hält, weil sie alle vom Dollar abhängig sind, findet man jetzt dass Sparen doof ist und gibt lieber umso mehr aus.

Und das beste für alle anderen Staaten: sie müssen eben sehen, wie sie diese Kröte schlucken. Ihre Wirtschaft wird unter dem billigen Dollar leiden - wenn er denn merklich an Wert verliert (grenzenloses Vertrauen machen ja die Rating-Agenturen vor).
Auf jeden Fall freut sich die amerikanische Wirtschaft über die Milliarden-Investitionen. Und die Konkurrenz im Ausland schreit auch gleich zu ihren Regierungen: Gebt auch mehr aus, damit wir mithalten können!

Nur dass eben andere Länder in diesem ruinösen Wettlauf nicht mithalten können.

Der Kapitalismus ist das Grundübel, weil er nur der Gewinnmaximierung dient und der Staat in der traurigen Verantwortung steht, seine Auswirkungen durch Transfers und Verschuldung abzumildern. Die Schuldenlast wird immer größer, in Deutschland wird uns die soziale Komponente zusätzlich schädigen: z.B. die Rentenversicherung (eine der Abmilderungen kapitalistischer Macht) wird absehbar eine Kostenexplosion erleben.
Das schlimmste aber am Kapitalismus ist seine Egoperspektive, die jedem wie einem Junkie den Blick vernebelt und.

Ich empfehle jedem, der offen für grundlegend neue Ansätz ist die Publikationen der Wissensmanufaktur: wissensmanufaktur.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
figures 03.02.2015, 00:01
5. @teloudis

Aber im Gegensatz zu den USA hat Griechenland leider keine funktionierende Wirtschaft, die einen Gegenwert zu den Schulden darstellt. Zahlen 2013: USA Verschuldung in Relation zum BIP 104 %, Griechenland 173,8%.
Auch 104% sind durchaus eine Leistung, aber 174% sind da schon noch mal eine andere Hausnummer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bssh 03.02.2015, 00:14
6. Toll

"Zugleich sollen Großkonzerne und Reiche stärker zur Kasse gebeten und ein großes Infrastrukturprogramm angestoßen werden.": das stelle man sich mal bei uns vor! Geht nicht, da wir ja schon seit Jahren die große Umverteilung von unten nach oben machen. Da kann man doch nicht plötzlich eingestehen, dass es falsch war. Nein, so sparen wir also weiter, die Infrastruktur geht weiter vor die Hunde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Slow Food 03.02.2015, 00:51
7. 2008 war noch zu harmlos

Richtig so, am besten nochmal die Clinton Greenspan Aktion, jedem Amerikaner sein eignes Haus. Und wenn dann die Preise exponentiell hochgehen, nennen wir das gesundes Wirtschaftswachstum.

Nur gut, dass es immer wieder schlauere Leute gibt, die das von der traumtänzelnden Politik auf den Tisch gelegte Geld in ihre Tasche lenken können, während das dumme Volk dann wieder die Rechnung für die Fehlinvestitionen zahlt
Aber das Volk hat es verdient, jedenfalls ist mir kein Fall bekannt, das je einer auf die Strasse gegen hohe Staatsverschuldung gegangen ist.

Wer glaubt er brauch die Schulden nicht mehr zurückzuzahlen, soll mal den geknickten stolzen Griechen fragen, wie er von der substanzlosen Schuldenpolitik seiner Regierung nach der Euroeinführung heute profitiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
al3x4nd3r 03.02.2015, 01:04
8.

"Teil mit einer einmalig erhobenen Steuer in Höhe von 14 Prozent auf im Ausland gehortete Gewinne von US-Unternehmen."
Das gilt nur, wenn die Unternehmen diese Gewinne ins Land bringen wollen und sie dürfen damit dann keine Aktien zurückkaufen! Wie sinnvoll das ist, wird sich zeigen. In Kanada zahlt man das regulär.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 03.02.2015, 04:12
9. Nein!

Zitat von Nachtheinigte
Vier Milliarden Haushalt ... Welche deutsche Regierung will den mehr als 3 Billionen € Schulden (Bund und Ländern) in welchem Leben tilgen, also lieber so wie Obama.
Es sind vier Billionen US$ Haushalt, laut Text. Also, ein kleiner aber feiner Unterschied. ;-$

Und, trotz aller Ankuendigungen der Bundesmuttitruppe bzgl. sparen ... Die machen ja nix!
Weniger Verschuldung, mit "schwarzer Null". Jedenfalls nach aussen. Das isses dann aber auch.
Der Rest, reine Propaganda fuer andere. Die sollen gefaelligst "sparen". Wobei, im Wortsinne sowiso kein Land, weder in D., noch "EU", noch sonstwo, Ruecklagen bilden koennte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3