Forum: Wirtschaft
Viertes Quartal: Deutsche Bank macht Milliardenverlust
DPA

Tiefrote Zahlen bei der Deutschen Bank: Das größte Geldhaus des Landes verbucht im vierten Quartal einen Verlust von rund 2,2 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum hat die Bank noch 200 Millionen Euro Gewinn gemacht.

Seite 4 von 11
thomas.b 31.01.2013, 09:05
30. Vertrauen verspielt

Ich meide meine Bank wie nur was. Sobald ich in die Filiale ging, wollte man mich "beraten". Nix da! Nur Geld aufbewahren dürft ihr noch für mich.

Warum die Anleger hier nicht bluten, ist unverständlich.
Wo sind nur die vertrauenswürdigen Banken hin, warum wurden Berater mit "Verkäufern" (ich nenne sie Drücker) ersetzt?
Ich glaub ich kauf mir nen Safe, wenn ich so recht drüber nachdenke...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tchilla 31.01.2013, 09:06
31. Ackermann

Ackermann wußte ganz genau, wann der richtige Zeitpunkt war sich vom Acker zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
legiepsniem 31.01.2013, 09:07
32. 400 Mio Steuern?

"Vor Steuern blieb ein Verlust von 2,6 Milliarden Euro, wie das Kreditinstitut mitteilte. Nach Steuern waren es rund 2,2 Milliarden Euro." Interpretiere ich das Ergebnis richtig, das die Deutsche Bank 400 Mio EUR an Steuern erhält?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SysOpa 31.01.2013, 09:09
33. Gähn...

...wer den Britischen/Amerikanischen Führungsstil kennenlernen durfte hat gerade eine Dejá Vu: Bilanzen der Vorgänger schlechtrechnen, damit man sich selbst im nächsten Geschäftsjahr feiern(Bonus!) lassen kann. Wenn´s dann rauskommt, das die Zahlen schön gesoffen wurden sind die Jungs längst über alle Berge...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 31.01.2013, 09:10
34. Ja,ja

Zitat von deus-Lo-vult
Die Dividende bleibt, das ist doch die Hauptsache! Schade, dass man auf Banken generell angewiesen ist. Diese Verbrecher und Ausbeuter gehören hinter Gitter!
Hinter Gitter gehören Verbrecher. Nicht ganze Berufsgruppen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sherlock70 31.01.2013, 09:10
35. Peanuts

Das sind doch nur Peanuts.
Und wer das nicht glaubt, der soll eben bei einer anderen Bank sein Geld anlegen/leihen/verspielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine-et-marnais 31.01.2013, 09:11
36. Steuerrückzahlung?

Zitat von sysop
Tiefrote Zahlen bei der Deutschen Bank: Das größte Geldhaus des Landes verbucht im vierten Quartal einen Verlust von rund 2,2 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum hat die Bank noch 200 Millionen Euro Gewinn gemacht.
lt Spon: "Vor Steuern blieb ein Verlust von 2,6 Milliarden Euro, wie das Kreditinstitut mitteilte. Nach Steuern waren es rund 2,2 Milliarden Euro. "
Hat da der Staat 400 Millionen an die Deutsche Bank gezahlt? Welcher Forumsteilnehmer klärt mich da auf, vielen Dank im Voraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gibbonnobbig 31.01.2013, 09:15
37.

Zitat von deus-Lo-vult
Die Dividende bleibt, das ist doch die Hauptsache! Schade, dass man auf Banken generell angewiesen ist. Diese Verbrecher und Ausbeuter gehören hinter Gitter!
*Gähn*
wird mal Zeit für was Neues, das Geschwätz über 'Bankster' wird lagweilig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
E.A.123 31.01.2013, 09:15
38. Machen

Zitat von Nemetz
Mir kommen gleich die Traenen: Freundin von mir verstarb der Mann, Konto bei Deutscher Bank. Weil Regelung aller Angelegenheiten sich hinzog, Einbestellung zu Deutscher Bank. Vor Augen der Witwe EC-Karte zerschnitten. Und das nach 35 Jahren Treue zu diesen Verbrechern!
Santander und Kreissparkasse ebenso..
Kann ich beweisen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curti 31.01.2013, 09:19
39. Ergebnis deutlich......

Zitat von sysop
Tiefrote Zahlen bei der Deutschen Bank: Das größte Geldhaus des Landes verbucht im vierten Quartal einen Verlust von rund 2,2 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum hat die Bank noch 200 Millionen Euro Gewinn gemacht.
....unter den Erwartungen, Ausblick eher verhalten und der Kurs steigt bislang deutlich an - da helfen wohl die Bankenfreunde unter sich aus die wackeligen Türme zu stützen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11