Forum: Wirtschaft
Volksabstimmung in der Schweiz: Eine Frage des Goldes
REUTERS

Die Schweiz hat pro Kopf die höchsten Goldreserven, doch das reicht vielen Eidgenossen nicht. Per Volksabstimmung soll der Bestand nun verdreifacht werden, die Chancen stehen gut. Bei einem Ja könnte der Weltmarktpreis explodieren.

Seite 3 von 12
glnf 17.11.2014, 12:29
20. Schweiz basisdemokratisch gegen die Wand fahren.

Parallel dazu läuft ja noch eine weitere Wahnsinnsinitiative aus SVP nahen Kreisen, welche mehr Verhütung in Entwicklungsländer fordert (im Ernst!) und die Einwanderung in die Schweiz faktisch abschaffen will. Sollten beide Initiativen angenommen werden, was zum Glück eher unwahrscheinlich scheint, könnte das eine totale Isolation (kulturell, wirtschaftlich, selbst touristisch) zur Folge haben. Das hat Qualitäten einer Anarchopunk Schnapsidee zur Zerstörung der Schweiz wie wir sie kennen. Hat so gesehen also auch was für sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oidahund 17.11.2014, 12:29
21. Gold kann man nicht essen ....

aber das will auch niemand. Gold ist in vielen Kulturen eine akzeptierte Form als Tauschmittel und Wertaufbewahrungsmittel. Das gilt für Europa, den arabischen Raum, eine große Mehrheit der asiatischen Kulturen (vom chinesischen Kaiserrich, den alten Römern, den indischen Kalifaten, den arabischen und semitischen Kulturen, dem alten Griechenland bis in die heutigen Kulturen), von daher macht es Sinn, einen Teil des Bundesbankvermögens in Gold zu halten.
Und schon wieder vertehe ich die Schweizer ein Stückchen besser, warum sie uns Deutsche für ein vorschreibendes und arrogantes Volk halten. In der Schweiz wird die Bevölkerung gefragt, was sie will. Der Industrieverband kann seine Meinung abgeben, aber es zählt der Wille der schweizer Bevölkerung. Wir bekommen nur eine lobbygesteuerte alternativlos Politik vorgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzyoski 17.11.2014, 12:30
22. Der Unterschied

Zitat von Hermes75
..., hat Gold einen ziemlich geringen praktischen Nutzen. Sein Wert ergibt sich nur daraus, dass jeder glaubt, dass es einen Wert hat.
Und wie genau unterscheidet es sich dann vom Euro, Dollar, Yen und anderen Papierwaehrungen? Die haben doch auch nur einen Wert weil es genug Menschen gibt die GLAUBEN das es was wert ist.
Gold laesst sich nicht in unbegrenzten Mengen nachdrucken wie dies mit Papierwaehrungen der Fall ist. Was sollte man den Ihrer Meinung nach als Geld benutzen? Oder einfach wieder Tauschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rami99 17.11.2014, 12:31
23.

Zitat von el-gato-lopez
Mal wieder SPON auf Buzzfeeds Spuren... Natürlich ist diese Initiative schräg und deshalb hübsch schlagzeilenträchtig. Der Witz ist nur, dass Sie laut allen Umfragen keine Chance an der Urne hat (und das weiss man in der Schweiz schon seit längerem). Unter Strich bleibt hier also nur wieder eine typische Kuriositätenmeldung über "wunderliche Schweizer"
Welche Umfragen zitieren Sie denn hier?
Die Erfahrung mit früheren Volksinitiativen mag zeigen, dass eine Annahme eher unwahrscheinlich ist, aber gerade die Umfragen geben der Initiative durchaus eine reelle Chance....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suprahet99 17.11.2014, 12:32
24. und noch:

Gold and Silver is Money
Everything else is Credit
(JP Morgan)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonnemond 17.11.2014, 12:34
25. Wenn die Schweizer schlau sind . . .

. . . . machen sie es.

Und die Schweizer waren schon immer klüger als der Rest Europas.

Mit Abstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirkular 17.11.2014, 12:35
26. Wenn die Freizügigkeit gekippt wird

Zitat von el-gato-lopez
Interessanter, weil umstrittener und mit besseren Chancen unterwegs, ist die "Ecopop"-Initiative (Zuwanderung radikal beschränken). Aber über die schreibt man im deutschen Medienmainstream natürlich nicht, weil man analog zur "Masseneinwanderungsinitiative" befürchten müsste, dass zu viele Deutsche zumindest grundsätzlich dem Anliegen zustimmen würden...
darf sich die Schweiz auch aus dem EWR verabschieden und es gibt keine Niederlassungsfreiheit für Schweizer in der EU mehr. Das macht durchaus Sinn, weil die Schweiz inzwischen ja ein Freihandelsabkommen mit China hat, aber bei TTIP nicht dabei ist, also mit der EU dann auch nicht mehr viel gemein hat. Ein Ausschluss aus dem Schengenabkommen wäre ebenfalls hilfreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisbaerchen 17.11.2014, 12:36
27. Somit sind die

Schweizer für mich eine dem Kapitalismus komplett verfallene Nation...wer hätte das gedacht, das war bestimmt nicht im Sinne Wilhelm Tells...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blinblin 17.11.2014, 12:40
28. Midas' missratener Halbbruder

Die SVP ist für die Schweiz wirklich Midas' missratener Halbbruder: Alles, was sie anfasst, wird zu Sch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milltach 17.11.2014, 12:41
29. Was ein schönes Land

Die können einfach so abstimmen und wir müssen machen was sich ein Ferkel ausdenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12