Forum: Wirtschaft
Volksabstimmung über Euro: Bravo, Herr Papandreou!

Europa zeigt sich fassungslos: Der*griechische Premier will sein Volk über den Euro-Rettungsplan für sein Land abstimmen lassen. Papandreou setzt alles auf eine Karte - doch seine Entscheidung ist richtig.

Seite 17 von 52
Kurt2 01.11.2011, 15:40
160. #136

Zitat von Steve111111
Spät - aber nicht zu spät - hat Papandreou die richtige Entscheidung getroffen, das Volk zu befragen.
Ja, die Frage lautet, wollen wir wirklich bezahlen, was wir versoffen haben, oder prellen wir lieber die Zeche und hauen ab. Man kann das natürlich auch formvollendet eine Volksbefragung nennen.
Wenn überhaupt, hätte Papandreou die Völker der zahlenden Nationen fragen müssen, ob sie bereit sind einzuspringen, nicht seine Zechkumpanen, ob sie lieber stiften gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rochush 01.11.2011, 15:41
161. Danke, Herr Böll ...

Letzte Woche bekam ich die Auforderung meiner Bank, meiner monatlichen Hypothekenzahlung nachzukommen. Ich habe mich darauf basisdemokratisch mit meiner Familie zusammengesetzt um zu entscheiden, wie wir handeln.
Meine 12-jährige Tochter möchte nicht auf ihr Pony verzichten, verständlich, so ein Mensch-Tier Bezug ist ja auch wichtig und prägend für ein junges Mädchen.

Mein 16-jähriger Sohn ist zu einer 4-wöchigen Kulturreise nach Nordkorea angemeldet. Auf diese ist zur freien politischen Meinungsbildung unumgänglich.
Mein Porsche und der Cayenne meiner Frau sind teil von uns, wie das Bett und das kann einem auch keiner wegnehmen.
Das Abstimmungergebnis war einstimmig, wir machen einen Schuldenschnitt und treten aus dem Euro aus. Die Bank, die uns sowieso nur ausnimmt und nur ihrem eigenen Profit nachgeht, hat es nicht besser verdient.

Nun soll mein Haus gepfändet werden. Herr Böll, könnten Sie der Bank erklären, das wir nur unser demokratisches Recht wahrgenommen haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.honk 01.11.2011, 15:42
162. Unfassbar

Zitat von classico
... na und? Deutschland war auch in der Situation 15 Jahre von ausländischer Hilfe abhängig zu sein. Deutschland trägt die größte Mitschuld an der Kris. Exportwahn... auf Kosten des Deutschen Volkes ... und auf Kosten unserer Europäischen Nachbarn.
wie sich Hirndefizitäre immer wieder vor nationalistische Karren und anderer Leute Interessen spannen lassen. Wir werden alle verarscht. Die Presse lügt, die Politik ist Marionette der Plutokraten, und wir werden für alles bezahlen. So einfach ist das. (Und das kann ich sogar meiner Großmutter erklären, Albert.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe49 01.11.2011, 15:43
163. Ob die Entscheidung richtig ist oder nicht,

wird sich erst spaeter herausstellen. Es kommt auf die Fragestellung an und worueber soll denn das Volk entscheiden. Vor allem aber mit wie viel Vorlauf soll den eine Entscheidung herbeigefuehrt werden? Bisher hat die Regierung in Athen das Volk doch nie ueber die Probleme umfassend informiert, wie soll dann eine vernuenftige Entscheidung gefunden werden?

Wenn jetzt irgend etwas uebers Knie gebrochen wird, das Griechische Volk zu einer Entscheidung gezwungen wird ohne im Detail zu wissen worauf sie sich bei welcher Entscheidung auch immer einlassen, wird das Erwachen um so schlimmer sein.

Natuerlich ist verstaendlich, dass die Griechen nicht fremdbestimmt sein wollen aber Hilfe sollte man als das akzeptieren was es ist.

Ich bin durchaus fuer eine durch das Volk mitbestimmte Entscheidung, sehe aber im Moment und kurzfristig keine wirkliche Basis wie eine Entscheidung rational statt emotional herbeigefuehrt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senfwassertrinkender 01.11.2011, 15:43
164. .

Zitat von JaguarCat
Und wie sieht dieser Neuanfang aus, wenn der Staat seine Angestellten nur in einer Windelweich-Währung....?
Wie geht das in Argentinien?
Funktioniert aus deren Sicht wohl nicht sooo schlecht(?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palmstroem 01.11.2011, 15:43
165. Griechische Tragödie

Zitat von classico
Griechenland hat keinen Cent erhalten! Das Geld fließt direkt in die Taschen der Gläubiger...
Irtum - Griechenland hat nicht nur das Geld der Gläubiger verprasst, sondern Griechenland benötigt weiter Geld - sonst gibt es weder Renten noch Löhne vom Staat.
Daran wird keine Volksabstimmung etwas ändern, sondern nur eine Änderung der Mentalität den Staat zu betrügen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c++ 01.11.2011, 15:44
166. .Ein erstaunter Leser

Ich bin äußerst überrascht über den Artikel. Der Autor ist in vielen Artikeln über die Eurokrise niemals auf die Idee gekommen, die deutschen Bürger in einem Volksentscheid über Rettungspläne entscheiden zu lassen.

Ebenso höchst erstaunlich ist die Einsicht, dass Griechenland nicht mehr Herr über seine Finanzen ist. Dass Deutschland nicht mehr Herr über seine Finanzen ist, hat ihn nie gestört, da war eben alles alternativlos. Und da wurde uns dann vom Autor immer gepredigt, dass wir in Europa nicht mehr allein entscheiden können, uns von solchen "nationalistischen" Ideen verabschieden müssen, im gemeinsamen Euro-Raum über unsere Steuereinnahmen allein entscheiden zu dürfen. Plötzlich ist alles anders - natürlich nur in Griechenland
Sehr verwunderlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gast100100 01.11.2011, 15:45
167. ot

Wer meint, die Banken würden endlich leiden, begreift nicht, dass es hier zu Lande hauptsächlich die ÖR-Banken sind, die Griechenland-Papiere haben. zB HRE, vorausgesetzt, die Zahlen in dem Link stimmen :)
http://www.welt.de/wirtschaft/articl...Millionen.html

"Mit 8,8 Milliarden Euro hat die Münchener Bad Bank der HRE mit deutlichem Abstand das größte Griechenland-Portfolio aller deutschen Finanzhäuser."
Ein Totelverlust kann vom deutschen Steuerzahler mit einer einprozentigen Mwst-Erhöhung (1 Prozent Mwst entsprechen 8 Mrd Euro) kompensiert werden. Ob sich die kurzfristig lachenden Foristen danach auch noch amüsieren werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
czarpeter 01.11.2011, 15:45
168. Wo ist die Quelle?

Zitat von Altesocke
Es ist eine Farce! Zu Anfang so gefragt, und raus aus dem Euro, Hut ab! Aber jetzt? Nachdem die eigene Kohle in Sicherheit gebracht und die Schulden in andere Laenderkassen.....
Wo ist die Quelle, das Papandreou bzw. seine Familie CDS im Wert einer Mrd in welcher Waehrung auch immer gekauft hat? Bitte keine fragwuerdigen Quellen angeben, wie Koppverlag, Junge Freiheit oder einer dieser unsaeglichen Blogs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maynemeinung 01.11.2011, 15:46
169. So, so

Zitat von xifos
Ich möchte zuerst an die Deutsche wenden : (...) NEIN mein Damen und Herren ,Neoliberaler Faschisten , Diener der Bankiers (...)
Das ist doch eine nette Grußbotschaft.

Wir Deutschen lieben es nämlich, als Faschisten beschimpft zu werden, wenn der Gegenseite die Argumente ausgehen. Da weiß man wenigstens, dass man es mit einer Dumpfbacke zu tun hat. Es sind Tiraden wie Ihre, die in den zurückliegenden Woche dafür gesorgt haben, dass hierzulande niemand mehr Verständnis für Griechenland hat und die BILD-Zeitung eine höhere Auflage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 52