Forum: Wirtschaft
Volkswagen-Tochter: Aufsichtsrat will bald neuen Audi-Chef küren
Michaela Rehle/ REUTERS

Schon am nächsten Freitag könnte Markus Duesmann nach SPIEGEL-Informationen zum neuen Audi-Chef ernannt werden. Der ehemalige BMW-Vorstand soll die schwächelnde Premiummarke sanieren.

rathat 08.11.2019, 13:07
1. Mafia ernennt neuen Capo

Auch so könnte die Überschrift lauten. Der Volkswagen Konzern und insbesondere Audi betrügen mit ihren Fahrzeugen bis heute Staaten und Kunden und schädigen die Schwächsten der Gesellschaft - Kinder und Alte - bis zum heutigen Tag. Und doch wird immer noch so getan, als ob es sich um ein ehrbares Unternehmen handelt. Es kommt nicht von ungefähr, dass sich Volkswagen selbst gern als Konzern-„Familie“ bezeichnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 08.11.2019, 13:21
2. AUDI war schon

vor dem Dieselbetrug ein Sanierungsfall und hat keine Chance das noch zu ändern. Nachdem viele Firmen die Marke nach dem Betrug aus der Liste der möglichen Firmenwagen gestrichen haben, gewähren die Händler heute fast jeden Rabat, wenn ein Firmenkunde anfragt. Weil wer kauft privat schon einen VW mit 30% Aufschlag, nur weil AUDI draufsteht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Unglaeubiger789 08.11.2019, 13:49
3. Vorsprung durch Technik

sollte ehrlicherweise mit VORSPAUNG DURCH BETRUG ersetzt werden, dann wären wir näher an der Wahrheit dran und alle wüssten Bescheid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vokope 08.11.2019, 13:55
4. VAG verbrannt

Die VAG ist für mich als Kunde auf alle Ewigkeit verbrannt. Seat, Škoda, Audi, Bentley, Bugatti, Ducati, Lamborghini, Porsche, MAN und Scania - guck ich mit dem Mors nicht mehr an. Die unzähligen Betrugsversuche, die "vollumfänglich" Transparenz, die Reue, die Moral - es ist gar widerwärtig. Dass die Absatzzahlen, vor allem in DACH, noch so hoch sind, ist traurig, und Deutschland sollte sich schämen. Denn auch unsere korrupte Bundesregierung macht in dem Betrugsskandal eine äußerst schlechte, gar korrupte, Figur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwatzgelb 08.11.2019, 16:06
5. Zum wiederholten Male auch hier

frage ich, wieso Scheuer nicht längst entlassen ist! Die Kanzlerin wie meist entscheidungsschwach und ängstlich gegenüber Seehofer. Scheuer zu feige zurückzutreten, ohne jedes Rückgrat!Wir alle tragen die Lasten, die dieser Mensch aus wahltaktischen Gründen aufgehäuft hat! Und er kann leider wahrscheinlich nicht zur Verantwortung gezogen werden, obwohl es sich um Untreue gegenüber dem Staat handelt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unpolit 08.11.2019, 16:14
6. Wer?

Zitat von dirkcoe
Weil wer kauft privat schon einen VW mit 30% Aufschlag, nur weil AUDI draufsteht?
Ich.
Und viele andere, die Wert auf gutes Material, solide Verarbeitung und schickes Design legen. Und dabei noch Rechnen können: Wiederverkaufswert und so. Mein Audi ist deutlich leiser und sparsamer als z.B. Volvo oder BMW oder die Franzosen (andere kenne ich selbst nicht).

Übrigens: Mein Haus- und Garten-Audi von 1993 hat mehr als 330.000 km auf der Uhr. Und fährt. Und fährt. Rostet kaum, braucht relativ wenig Öl, moderat Sprit und ist super günstig im Unterhalt. Und in die Großstadt muss ich nicht mit dem, zum Grünschnitt wegbringen, in den Baumarkt oder dem Wertstoffhof tuts der allemal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren