Forum: Wirtschaft
Vom Radikalen zum Realisten: Der neue Tsipras
REUTERS

Alexis Tsipras hat eine Grundsatzrede über die griechische Wirtschaft gehalten. Sie zeigt, wie sich der Sozialist gewandelt hat. Nur in einem Punkt bleibt er hart - den Reparationsforderungen gegen Deutschland.

Seite 3 von 5
AxelSchudak 11.09.2016, 23:09
20. Ein internationaler Gerichtshof ...

Zitat von nixblicker00
Die Angelegenheit sollte dringend und so korrekt wie nur möglich vor dem internationalen Gerichtshof verhandelt werden.
Griechenland steht es frei, Deutschland dort zu verklagen. Allerdings ist die Reparationsfrage juristisch wohl abgeschlossen (und den Anteil, den Griechenland direkt nach dem Krieg bekommen hat, haben die Alliierten festgelegt - wobei Griechenland gegenüber anderen Staaten wohl nicht benachteiligt war).
Den ominösen Kredit gab es wohl so gar nicht. Das betreffende Dokument enthält nur den Teil einer Verrechnung, der vorraussichtlich unter die Kriegsschäden fällt (und demnach durch Reparationen abgedeckt ist).

Wenn Griechenland das klären läßt, würde jegliches Erpressungspotential wegfallen - und mehr als moralische Erpressung bietet diese Angelegenheit wohl nicht. Deutschland kann darauf aber nicht eingehen, da wir in anderen Ländern viel größere Schäden angerichtet haben und damit dortige Begehrlichkeiten wecken würden - alternativ würde Griechenland (mal wieder) bessergestellt als viele andere Staaten.

Ein Friedensschluss dient zudem auch dazu, einen Krieg zu beenden. Das Griechenland das anders sieht, ist bedauerlich.

Aber wie gesagt Der Klageweg steht Griechenland - mit allen möglichen Konsequenzen - offen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
it--fachmann 11.09.2016, 23:18
21. Falschspieler!

Er betrügt sein eigenes Volk, wie auch Europa. Sein ganzes Dasein ist ein einziger Betrug: Tsipras ist das Programm und sonst nichts. Darum stellt er auch unrealistische Forderungen an Deutschland. Alles Ablenkungsmanöver. An die vielen Steuerhinterzieher will er nicht ran, könnte ja seinen Job gefährden. Den Finanzminister Varoufakis, der die Situation Griechenlands durchschaut hat, hat er rausgeschmissen. Na dann Gute Nacht Griechenland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterw 11.09.2016, 23:31
22. Selbstkritik?

So lange es einfacher ist, bei der EU oder Deutschland abzukassieren statt bei den griechischen Milliadären und der orthodoxen Kirche wird das leider so weitergehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haudraufwienix 11.09.2016, 23:37
23. Weil sich Griechenland und

Zitat von gunpot
Da er nach wie vor erwartet, dass Deutschland Reparationen leistet, würde ich gern wissen, warum gerade die Italiener hier ausgespart bleiben. Die deutsche Invasion Griechenlands erfolgte schließlich nach einem Hilferuf Mussolinis. Auch die Italiener requirierten.
Italien schon vor vielen Jahren auf Zahlung von Reparationen geeinigt haben und die auch von Italien erfolgt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bruja44 11.09.2016, 23:39
24. Schön auf dem Teppich bleiben

Zitat von realist4791
mit den Milliarden verrechnen die die EU Griechenland an Hilfen seit Dekaden erhalten hat. Hilfen, die sie nur erhalten haben weil sie in der EU sind. Der EU, denen sie gefälscht Zahlen gegeben haben um Zugang zu erhalten.
das war aber nicht Tsirpas sondern eine der Vorgängerregierungen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haudraufwienix 11.09.2016, 23:40
25. Die Zahlungen von IWF und ESM an Griechenland haben mit

Zitat von realist4791
mit den Milliarden verrechnen die die EU Griechenland an Hilfen seit Dekaden erhalten hat. Hilfen, die sie nur erhalten haben weil sie in der EU sind. Der EU, denen sie gefälscht Zahlen gegeben haben um Zugang zu erhalten.
den Reparationszahlungen, die die Griechen von uns (DL) wollen absolut nichts zu tun.

Das sind zwei Paar verschiedene Stiefel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haudraufwienix 11.09.2016, 23:49
26. Der Bayerische Kredit an Griechenland wurde durch

Zitat von jownes
Wann kann man Reparationen fordern? Gibt es eine zeitliche Grenze nach der man nichts mehr fordern kann/darf? Wenn das zeitlich unbegrenz ginge bzw auch gang und gebe wäre, dann würde dies diplomatische Beziehungen zerstören Russland für Verbrechen in der DDR verklagen? Frankreich für Napoleonfeldzüge? Soll Bayern nichtbediente Kredite von GR zurückfordern, die das Königreich Bayern gewährte (19. Jh)? es muss auch einmal ein Schlussstrich gezogen werden bzw dieser (4+2) von allen (auch GR) akzeptiert werden
die Verhandlungen von Otto von Bismarck an Bayern zurück gezahlt. Allerdings wurden den Griechen die Zinsen erlassen.

Nur mal bei der Wahrheit bleiben.
Quelle: http://www.n-tv/wirtschaft/Bismarck-brachte-Griechen-zum Zahlen
vom 2.5.2015

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 12.09.2016, 01:40
27. Nicht mal mehr komisch....

Tsipras ist immer noch die unumstrittene Nr. unter den europäischen Polit-Clowns. Was meint er wohl mit "Ende des Rettungsprogrammes"? Rückzahlung der "Kredite"? Ganz sicher nicht - die sollen bestimmt weiter fliessen, nur auf Reformen hat der Mann und sein ganzes Volk von Realitäts-Verweigerern sicher keine Lust mehr. Die größte Energie verschwenden griechische Regierungen darauf, jede Wirtschafts-Reform , jeden Abbau des gigantischen Beamten-Apparats und jede auch nur ansatzweise Abkehr von Fakelaki, Vetternwirtschaft und Steuerzahl-Allergie erfolgreich abzublocken. Da bleibt eben keine Energie mehr dafür übrig, irgendwas dafür zu tun, dass das Land wettbewerbsfähiger wird. Sobald die Touristenströme wieder in die Türkei fließen und damit diese Sonderkonjunktur für Griechenland zu Ende ist, werden sie - Überraschung - plötzlich wieder ganz unvorhersehbaren "kurzfristigen Liquiditäs-Bedarf" entdecken und wieder die Hand aufhalten. Die lächerlichen Reparationsforderungen haben dabei einzig einen Zweck: Sie sollen Deutschland zu einem Verzicht auf Rückzahlung seiner Steuergelder bewegen - die übliche griechische Erpressungs-Masche. Aber spätestens wenn Mutti weg ist,, wird er hoffentlich mehr Gegenwind aus Berlin bekommen. Bei Ländern wie Österreich wird Griechenland jetzt schon auf Granit beißen, weil die nicht gewillt sind, sich von Türken oder Griechen mit der Drohung von "Flutung mit Flüchtlingen" erpressen zu lassen und stattdessen ihre Aussengrenzen ganz einfach selbst sichern. Dumm gelaufen für Tsipras.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Euclid 12.09.2016, 04:27
28. Die Sache ist doch ganz einfach....

wir sind nicht einmaschiert, man wende sich bitte an Italien. Groessere Verbrechen wurden von den Kommunisten am eigenen Volk begannen. Der Buergerkrieg mit Britains Beteiligung dauerte laenger und war grausamer als deutsche Besatzung.



Dann, KLage gegen Griechenland wengen Betrugs bei der Bewerbung zur EU und Euro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stelios_tsuvalakis 12.09.2016, 04:41
29.

Zitat von gunpot
die laut Tsipras zur Stabilisierung beigetragen haben, fehlen die wichtigsten, weil sie noch ausstehen, wie z.B. die Privatisierung von öffentlichen Unternehmen oder Dienstleistern, der Kampf gegen die Steuervermeidung, die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung, etc..... Da er nach wie vor erwartet, dass Deutschland Reparationen leistet, würde ich gern wissen, warum gerade die Italiener hier ausgespart bleiben. Die deutsche Invasion Griechenlands erfolgte schließlich nach einem Hilferuf Mussolinis. Auch die Italiener requirierten.
sie haetten sich doch besser informieren koennen bevor sie einen kommentar hinterlassen.
italien das natuerlich als erstes griechenland ueberfallen hat.
musste und hat reparationen an griechenland bezahlt
''die dodekanisa''also 12 inseln die vor dem krieg noch zu italien gehoerten, und sogar bulgarien das auch teile griechenlands im 2 wk besetzte hat musste und hat 100.000.000 reparations zahlungen bezahlt.
nur deutschland ist umsonst davon gekommen.
und dann der ganze schmak (von dem juristischem trick 4+2 vertrag).
auch jetzt noch nicht mit seiner vergangenheit konfritiert sein will.
nun ja....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5