Forum: Wirtschaft
Vor dem Referendum: Varoufakis wirft Gläubigern "Terrorismus" vor
AP

Kurz vor dem Referendum am Sonntag teilt Athens Finanzminister Varoufakis noch einmal aus. Die Gläubiger Griechenlands betreiben Terrorismus, findet er. Ihr Ziel: das griechische Volk erniedrigen.

Seite 10 von 70
weem 04.07.2015, 12:46
90.

Mal eine simple Frage. Wie geht's eigentlich weiter, wenn die 40 Prozent Wahlbeteiligung nicht erreicht werden? Das erscheint mir nämlich, vor allem aufgrund der sehr kurzen Vorbereitungszeit, nicht mal soo abwegig..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hilfe-deutsche-sprache&#1 04.07.2015, 12:46
91. Terroristen ...

... mit solchen Äußerungen schafft es, man bei den Bürgern der Geberländer Unterstützer und Freunde zu gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbline67 04.07.2015, 12:46
92. So,so Terrorismus....

Na hoffentlich bringt jemand dem offensichtlich etwas umnachteten Volkswirt einmal die Definition näher. Schlag nie die fütternde Hand....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jesaja43 04.07.2015, 12:46
93. Herakles - bleib stark!

Die griechische Mythologie scheint zum Leben erwacht zu sein! Der Kampf der Hydra gegen den griechischen Held Herakles geht in seine entscheidende Phase. Das vielköpfige Ungetüm will dem tapferen Griechen das Kreuz zerbrechen und damit den letzten Widerstand gegen sich. Was einst, als vermeintlich vielversprechendes Heil für die Völker Europas begann, hat sich als ein, die Demokratie hassendes Untier entpuppt. Herakles - bleib stark!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nh47 04.07.2015, 12:46
94. Muss man jeden nach Deutschland lassen?

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, EU-Bürger an der Einreise nach Deutschland zu hindern? Varoufakis wäre aus meiner Sicht ein Kandidat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian0061 04.07.2015, 12:47
95. Terrorismus?

Da muss ich Herrn Varoufakis leider recht geben! Aber warum kann er keinen einzigen, wenn auch nur winzigen Erfolg aufweisen bei dem Versuch die steuerbefreiten reichen Griechen an die Kandarre zu nehmen? Damit wäre er zum Helden der europäischen Bevölkerung geworden. So ist er nur ein professaler Maulheld! Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stepxhfm 04.07.2015, 12:47
96. unredlich

es ist einfach unredlich, was da aus Griechenland kommt.

politiker aller demokratischen Parteien müssen auf demokratische Werte und damit auch auf ihre Wortwahl achten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micha-mille 04.07.2015, 12:47
97. Untragbar

Mit diesen Aussagen disqualifiziert er sich nur noch mehr. Irgendwie scheint er zu vergessen, das Griechenland in der Schuld steht. Die wollen was von uns und nicht umgekehrt. So ein weltfremder arroganter Typ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zbv10 04.07.2015, 12:48
98. Die Deutschen haben doch was gelernt.

Bei solchen Beleidigungen und einem Wahlkampf mit dem grimmigen Konterfei des deutschen Finanzministers hätte es Kaiser Wilhelm II. vor 100 Jahren kräftig in den Fingern gejuckt, mal eine ordentliche Abreibung zu verpassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donnied 04.07.2015, 12:49
99. Populismus at its best!

Ich versteh Herrn Varoufakis nicht. Viele seiner Analysen zu der Griechenland Rettung sind richtig und auch seine Kritik am Gesamtsystem der privaten Banken kann ich weitesgehend teilen.
Aber wieso holt er immer so extreme Keulen raus? Was ist das für ein Stil? Wenn ich mit jemanden verhandeln will, werde ich diesen nicht als Terroristen bezeichnen. Wie kann man glauben das eine solche Äußerung hilfreich wäre?
Ich denke Griechenland muss es noch schlechter gehen. Klingt zynisch, aber wir Deutschen haben leider auch den "totalen Krieg" gebraucht um von unser Lust auf Ausflüge mit Panzern in andere Länder geheilt zu werden. Griechenland muss leider wohl wirklich am Boden liegen damit die Leute verstehen dass Steuern zu zahlen eine Bürgerpflicht ist..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 70