Forum: Wirtschaft
Vorstellung am 14. März: Elon Musk kündigt neuen SUV von Tesla an
JENS SCHLUETER/EPA-EFE/REX

Tesla will seine Modellpalette um einen SUV erweitern. Firmen-Chef Elon Musk kündigte für den 14. März die Präsentation des Model Y an. Es soll mehr kosten und eine geringere Reichweite als das Model 3 haben.

Seite 3 von 7
frenchie3 04.03.2019, 10:38
20. Mr. Musk, ein Vorschlag

Liefern Sie doch erst mal bereits "existierendes" bevor Sie ein neues Modell nicht liefern. Bringt unter Anderem auch Geld in die Kasse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ramuz 04.03.2019, 10:40
21. Was bringt Sie auf den verwegenen Gedanken,...

Zitat von thomas.kistler
Wenn man nen SUV hat, warum nicht? So ein Auto hat eben auch eine sehr hohe passive Sicherheit und mit Allrad ist Aquaplanning kein Thema!
.. dass ein SUV grundsätzlich eine höhere passive Sicherheit hat als ein anderes vergleichbares Fahrzeug?
Und was auf den Gedanken, dass alle SUV Allradantrieb haben?
Und was auf den Gedanken, dass Allradantrieb bei Aquaplanning einen Unterschied zum 2-Rad-Antrieb macht?

Der erste Gedanke ist falsch - Masse oder Höhe ist nicht immer gleich mehr Sicherheit.
Der zweite Gedanke ist falsch - manche haben Wahlalternativen beim Antrieb, manche nur Vorder-, manche nur Hinterradantrieb, manche Allrad.
Der dritte Gedanke ist auch falsch - wenn Gummi aufschwimmt, ist es egal, ob von den aufgeschwommenen Gummis 2 oder 4 angetrieben sind. Auf den Asphalt kommt davon nichts mehr, weder Antriebs-, noch Brems-, noch Seitenhaltekraft.

Lustig auch der Gedanke, dass man bei den max. 50km/h innerorts auf dem Weg "zur Schule", wo dann der Kinder wegen 30 oder 10km/h gefahren werden darf, wegen Aquaplannings (!) 4 angetriebene Räder bräuchte... Aber an einer Stelle haben Sie wohl recht, nämlich mit dem Zweck des "zur-Schule-Fahrens". Denn mit den meisten SUV dürfen Sie laut Hersteller gar nichts ins Gelände, weil Sie das Fahrzeug sonst fast irreversibel beschädigen .. lesen Sie mal deren Handbücher dazu... aber wer tut das schon...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gorgon 04.03.2019, 10:44
22. Der Trabant (Trabbi)

hatte auch nur max. 300 Km Reichweite mit seinem 24 Liter-Tank und alle wollten ihn haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reverend.speaks 04.03.2019, 10:49
23.

Zitat von yabba-dabba-doo
Man muss schon ein sehr vom Leben abgehängter und verbitterter Mensch sein, wenn man sich an einem E-SUV reiben tut. Ich bergrüße die Entwicklung der E-SUV sehr. Evtl. kann ich in 5-10 Jahren auch von meinem V8 Geländewagen mit Starrachse auf einen E -Antrieb umsteigen. Ich hänge nicht am Verbrenner. Aber am Geländewagen zur Not auch ein 4X4 SUV.
"... Man muss schon ein sehr vom Leben abgehängter und verbitterter Mensch (...) an einem E-SUV reiben tut. ..."
Autos tuten, aber die unsachgemäße Verwendung des Hilfsverbs "tun", weil man sich die Konjugationsformen der Verben nicht merken kann, zeigt, dass man von etwas Schulbildung abgehängt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt-C. Hose 04.03.2019, 10:51
24. Wow

Der Ankündigungsweltmeister kündigt ein neues Auto an, dass jetzt schon sonhässlichnwie das schon vorhandene „ModelX“ (ein prolliger Flügeltür-Kloben) ist. Vermutlich, weil er das andere hässliche Entlein Nr. 3 nur noch dank Preissenkungen und komplettem Margenverzicht los wird. Wenn das keine guten Nachrichten für meine Tesla-puts sind (Fr. +18%).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hpampel 04.03.2019, 10:51
25. @11 cipo

Wieso darf man denn keine Kritik äußern? Sie halten also Nicht anklicken, wegsehen, schweigen, sich nicht einmischen, kritiklos sein, woanders umschauen, wegdrehen, hinnehmen, etc. für Eigenschaften die uns in der Diskussion über Standpunkte und Meinungsvielfalt weiterbringen? Das erklärt einiges...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ramuz 04.03.2019, 10:55
26. Schöner auf 2 Rädern hinkender Vergleich:

Zitat von Gorgon
hatte auch nur max. 300 Km Reichweite mit seinem 24 Liter-Tank und alle wollten ihn haben.
Gab's denn zum Trabbi Alternativen, also: überhaupt Alternativen? Übers Erschwinglichsein reden wir mal besser nicht.
Und wie war das mit Nachladen.. hm.. Kanister mit rein nehmen, und gut war's. Hätte ich gerne mal mit dem Akku gesehen...

Aber mit der Qualität und Anmutung haben Sie recht in Ihrem Vergleich Tesla/Trabbi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.kistler 04.03.2019, 10:57
27. Weil ich seit 20 Jahren ...

Zitat von ramuz
.. dass ein SUV grundsätzlich eine höhere passive Sicherheit hat als ein anderes vergleichbares Fahrzeug? Und was auf den Gedanken, dass alle SUV Allradantrieb haben? Und was auf den Gedanken, dass Allradantrieb bei Aquaplanning einen Unterschied zum 2-Rad-Antrieb macht? Der erste Gedanke ist falsch - Masse oder Höhe ist nicht immer gleich mehr Sicherheit. Der zweite Gedanke ist falsch - manche haben Wahlalternativen beim Antrieb, manche nur Vorder-, manche nur Hinterradantrieb, manche Allrad. Der dritte Gedanke ist auch falsch - wenn Gummi aufschwimmt, ist es egal, ob von den aufgeschwommenen Gummis 2 oder 4 angetrieben sind. Auf den Asphalt kommt davon nichts mehr, weder Antriebs-, noch Brems-, noch Seitenhaltekraft. Lustig auch der Gedanke, dass man bei den max. 50km/h innerorts auf dem Weg "zur Schule", wo dann der Kinder wegen 30 oder 10km/h gefahren werden darf, wegen Aquaplannings (!) 4 angetriebene Räder bräuchte... Aber an einer Stelle haben Sie wohl recht, nämlich mit dem Zweck des "zur-Schule-Fahrens". Denn mit den meisten SUV dürfen Sie laut Hersteller gar nichts ins Gelände, weil Sie das Fahrzeug sonst fast irreversibel beschädigen .. lesen Sie mal deren Handbücher dazu... aber wer tut das schon...
... SUVs fahre, M-Klasse Mercedes und X5 BMW und davor immer Limousine (E-Klasse, 5er) nur mit Heck -oder Vorderradantrieb. Ich galub, ich weiß daher etwas besser als Sie, wovon ich rede!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 04.03.2019, 11:06
28. Re: Es nervt!

Zitat von 1970er
Ich bin kein Tesla Fan-Boy, eher beobachte ich einfach nur gespannt, wie unsere Mobilität sich wandelt. Aber es nervt, wenn nach einer Meldung wie dieser, dass Tesla ein neues Modell ankündigt, nochmals die Verfehlungen des Herrn Musk aufgezählt werden. Was hat z.b. diese Twitter-Fehde mit einem britischen Rettungstaucher mit einem Tesla Model Y zu tun? Umd so etwas passiert sehr häufig bei Spon! Das ist völlig unnötig!
Ich fühle mich nicht genervt, sondern zufrieden und erleichtert, dass nichts wesentliches vergessen wurde. Eine Erinnerung an diesen Griff ins Klo, an die Volksverhetzung, an die Bedienung der alleruntersten Instinkte, darf als Ausgleich zu diesem peinlichen ungerechtfertigten Hype niemals fehlen. An die Details erinnern wir alle uns ja noch zu gut.

Das war bitter nötig!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cwa.silvestrin 04.03.2019, 11:12
29.

Komplette Zustimmung zu Beitrag 2 von 1970er: "Was hat z.b. diese Twitter-Fehde mit einem britischen Rettungstaucher mit einem Tesla Model Y zu tun? Umd so etwas passiert sehr häufig bei Spon! Das ist völlig unnötig!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7