Forum: Wirtschaft
VW-Abgas-Affäre: Porsche- und Audi-Vorstände müssen gehen
Porsche

Nach dem Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn müssen drei weitere Top-Manager den Konzern verlassen - unter ihnen Audi-Vorstand Ulrich Hackenberg, der vor kurzem dort noch den Chefposten übernehmen sollte.

Seite 18 von 21
udo.sowade 24.09.2015, 18:11
170. @spon

besten Dank für die Freigabe Kommentar 156!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rocky_heike 24.09.2015, 18:20
171.

Ich gehe mal davon aus, VW ist kein Einzelfall. BMW und Daimler haben in ihrem Angebot wesentlich mehr Dieselfahrzeuge. Erschreckend ist die Hybris: Es geht nicht darum, Regeln einzuhalten, sondern sie durch Manipulation zu umgehen. Und ich wette: Auch Politiker stehen da hilfreich zur Seite. Das allerdings wäre der Super-Gau: Auf der einen Seite Gesetze beschließen und auf der anderen Seite hilfreich zur Seite stehen um genau diese Regeln zu umgehen. Aber ich denke, genauso läuft es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udo.sowade 24.09.2015, 18:32
172. @hman2, dann erklären Sie

doch mal bitte. Deutschland 13% CO2 Emission, weltweit bei nur 0,4% durch Personenkraftwagen. Woher beziehen Sie diese Zahlen? Da müssen ja Länder im Minusbereich sein, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redwed11 24.09.2015, 18:36
173.

Zitat von StefanXX
Na wenn Ihr Vorschlag Realität wird dann gute Nacht. Dann würden unsere deutschen Unternehmen nur noch von 2. oder 3. Wahl geführt, oder glauben Sie im Ernst dass unter den von Ihnen genannten Bedingungen irgendein fähiger Kopf dann noch Verantwortung tragen wollen würde? Die besten leiten dann halt Firmen im Ausland wo es solche Regelungen nicht gibt und bei uns übernimmt die 3. Wahl das Steuer. Sehr guter Vorschlag, wirklich ...
Nach Ihrer Logik ist es selbstverständlich, dass Vorstände mit erheblicher krimineller Energie lügen und betrügen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Vorstände nur den Job annehmen, wenn sie bewusst lügen und betrügen dann ist es kein Verlust, dass dann die 2. und 3. Wahl ans Ruder kommt. Denn einem korrekt arbeitenden Vorstand passiert nichts. Hier geht es um vorsätzliche Taten und nichts anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verokul 24.09.2015, 18:38
174. Sind

Zitat von grafenberger
Es ist doch erstaunlich aber langsam langweilig, dass wieder einige Foristen sofort die USA oder den NSA für alles verantwortlich machen. Auch der Hinweis, dass die amerikanischen Autos nicht gerade abgasarm fahren nützt nichts. VW hat eindeutig, ohne wenn und aber, zugegeben, dass man gegen bekannte US-Vorschriften verstoßen hat. Punkt!!!! Alles andere ist ein weinerliches Gejammere!
Sie wirklich so blauäugig? Da braucht es keine Verschwörungstheorien, da längst bewiesen ist, dass die NSA im großen Rahmen Wirtschafts- und Industriespionage betreibt, zum Wohle der amerikanischen Wirtschaft, wie unter Beweis gestellt wurde. Also waren diese Betrügereien der amerikanischen Regierung nicht nur längst, sondern von Anfang an bekannt. Irgendwie muss sich so ein Kriegsapparat wie die USA ja auch finanzieren. Bei den englischen und schweizerischen Banken waren das sicher Testballons, die aber auch viele Milliarden in die US-Staatskasse spülten. In der Autoindustrie, besonders der deutschen, wird ein Vielfaches davon zu holen sein. Von dort aus geht es dann weiter. Informationen über jede Schurkerei, die mit amerikanischen Firmen konkurrierenden Wettbewerber begingen, ist man dank der NSA bis ins kleinste Detail informiert. Das hat längst den Geschmack von mafiösen Schutz- und Erpressungsgeldern.
Europäische Banken, die bestimmte Manipulationen in Europa begingen, wurden in den USA zu immensen Geldzahlungen verurteilt und mussten an die USA zahlen, obwohl der Schaden ausschließlich in Europa angerichtet wurde. Kein europäischer Staat bekam etwas von der Beute ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.nett 24.09.2015, 18:52
175. Lpg

Zitat von bartsuisse
LPG Autos so wie Erdgas Autos werden an sogenannten SMOG Tagen in Italien nicht limitiert und dürfen immer fahren, während Benziner und Diesel limittiert werden. Natürlich ist der Schadstoffausstoss wesentlich geringer bei Gas Autos wie auch bei Gasheizungen im Vergleich zu Erdöl. So gibt es praktisch keine Schwefelpartikel und Russ. Dazu kommt dass diese AUCH noch katalysiert fahren. In einer gesamtökologischen Rechnung gibt es nichts besseres zumal auch keine Batterien recycliert werden müssen. Und das bei tieferen Treibstoffpreisen und relative günstigem Einbau.
Jipp, auch nachgerüstete LPG-Autos sind tatsächlich besser als Serienfahrzeuge mit Otto und Diesel. Hätte ich nicht geglaubt. Wobei wer glaubt schon heute irgendwelchen Messungen? ;o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
byte-you 24.09.2015, 18:53
176. Das ist noch lange nicht...

...das Ende der Story.Die anderen Auto-Hersteller kommen auch noch dran !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.nett 24.09.2015, 19:07
177. Marktwirtschaft

Zitat von littleworry
Wie putzig, diese Argumentation: Wie wär's denn damit: SUVs werden gebaut, weil man damit mehr Profit machen kann als mit kleineren Fahrzeugen! Der Rest ist Sache des Marketing. Mit dem Methoden und Werkzeugkasten des Marketing werden die potenziellen Käufer dann dahin gebracht/ so manipuliert, dass sie glauben, einen SUV zu benötigen/ haben zu wollen und dann die gewünschte Kaufentscheidung treffen. SO funktioniert Marktwirtschaft!
Ohje, diese blöden Automobilhersteller - hätten sie mit den Methoden und Werkzeugkasten des Marketing die potenziellen Käufer dahin gebracht/ so manipuliert, dass sie teure und begehrte Kleinwagen kaufen, so wäre der Profit viel größer. Oder ist die Marge für Kleinwagen gesetzlich gedeckelt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirau 24.09.2015, 19:20
178. Was soll das?

Leute haltet mal den Ball flach. Es ist Betrug passiert und auch nicht schönzureden. Aber wer jetzt so ein Bashing betreibt, sollte bedenken, das es um den größten Arbeitgeber Deutschlands geht.Vorstände entlassen. Tolle Idee auf die wartet schon die Konkurrenz. Der VW Konzern geschwächt ...gut für Deutschland. Achtung Ironie! Interessant, das die Affäre gerade dann hochkocht, als VW mit neuen Modellen in den USA an den Start gehen wollte. Als Nr.1 in der Welt hat man auch viele Neider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 24.09.2015, 19:21
179. mr.nett - und ein Umbau auf LPG

kostet nicht viel mehr als der Aufpreis des Diesels in Bezug auf Benziner. In Italien wird LPG vom Staat seit Jahren gefördert. Das funktioniert zeitlich limitiert so, dass man eine LPG Anlage beim Neukauf gratis dazu bekommt, fertig eingebaut und zugelassen.
Der Liter LPG ist jetzt bei circa 65 Cents und die Fahrleistung je nach Modell etwa 2- 5% tiefer aber völlig ausreichend. Dazu kommt noch dass die Benzinanlage auch vorhanden ist. Sie könnten also mit beiden Systemen sehr weit fahren ohne tanken zu müssen. In DE gibt es sehr viele LPG Tankstellen, erstaunlich dass es nicht mehr genutzt wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 21