Forum: Wirtschaft
VW-Aktien: Mysteriöser Kurssprung bei Volkswagen-Stammaktien
AP/dpa

Die Stammaktie von Volkswagen hat am Freitag zwischenzeitlich um 15 Prozentpunkte zugelegt. Der Kurs der Vorzugsaktie stieg hingegen deutlich schwächer. Unter Börsenhändlern kursieren zwei Erklärungsversuche.

Seite 1 von 5
schlauhecht 09.10.2015, 18:56
1. es müsste heissen...

...Prozent und nicht Prozentpunkte...

<i>Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert. Die Redaktion.</i>

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 09.10.2015, 19:22
2. VW klärt auf und schon ist alles vergessen!

das war vorhersehbar und keine Wissenschaft. Man lebt von Gerüchten und Spekulationen. Nun haben wohl die Aktionäre keine Klagegrund mehr.
Nur das Personal muss um seine Arbeitsplätze fürchten. Die Zeche zahlt mal wieder der kleine Mann!
Die ganze Affaire ist nun ein guter Grund den Konzern zu sanieren und die Gehälter zu kürzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-11320718 09.10.2015, 19:29
3. Us markt

Auch wenn der Aufschrei ueber den VW Skandal hier in den USA fuer 3 Tage ueberall in den Medien praesent war ist das Thema nun wieder vollstaendig verschwunden. Die September Verkaufszahlen von VW waren nicht geringer als im August und der Durchschnittsamerikaner hat das alles schon wieder vergessen, da gerade die Football-Saison angefangen hat. Ausserdem sind hier in den Medien auch all die anderen Autohersteller erwaehnt worden die in den letzten 20 Jahren sogenannte "defeat-devices" eingesetzt haben um die EPA Diesel-Emissiontests zu bestehen. Unter anderem Ford, GMC, Honda America, Volvo, Mack,.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan kaitschick 09.10.2015, 19:35
4. Verrückte Börsenwelt?

Ich hab von Börsen keine Ahnung.
Aber wenn da noch weitere Händler für einen späteren Zeitpunkt short gegangen sind, kommen die jetzt ja noch mehr unter Druck. Könnte der Kurs sogar das Ausgangsniveau überschiessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halitd 09.10.2015, 19:41
5. Genau so wird geld gemacht

Erst wird der Kunden weltweit betrogen und dann daraus Gewinn geschunden. So stelle ich mir den Kapitalmarkt vor. Weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkirchner 09.10.2015, 19:53
6. Short squeeze?

Mit ein bisschen mehr Recherche hätten Sie feststellen können, dass die Liquidität von VOW und VOW3 in der Wertpapierleihe sehr hoch ist. Die Theorie des short squeeze stammt von Leuten, die einfach mal drauflos quatschen, wenn ein Journalist anruft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Menschlicher 09.10.2015, 20:10
7.

Zitat von schlauhecht
...Prozent und nicht Prozentpunkte... Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert. Die Redaktion.
Ist das das Thema hier?

Heute wurden 0,45% der Stammaktien gehandelt. Ist das viel oder wenig für einen Tag? Das interessiert mich mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chr.reinhard 09.10.2015, 20:20
8.

da das Mitspracherecht bei VW eh durch Niedersachsens gesetzeswidrige Sperrminorität eingeschränkt ist, wird Version 2 wohl eher der Realität nah kommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#muellerchen 09.10.2015, 20:41
9. Übernahme 2.0

Die heimliche Übernahme 2.0 von VW durch den Porsche/Piech-Clan hat nun also begonnen. Aufgrund des Insiderwissens haben sich Ferdinand Piech und Wolfgang Porsche mit der ganzen Porsche/Piech-Familienbande schon seit Monaten darauf vorbereitet. Nun wird mit strategischen Zu- und Verkäufen der Kurs der Stammaktien möglichst günstig gestaltet. Zur Manipulation des Kurses der Stammaktien setzt der Clan durchaus auch auf den Verkauf von heimlich erworbenen VW-Vorzugsaktien und Optionen ein. Das gehörte bereits bei der gescheiterten Übernahme 1.0 im Jahr 2009 zu seiner Strategie. Die Manipulation funktioniert, weil man die Mechanismen und Strategien der Spekulanten und größerer Investoren sehr gut kennt und über genügend „Masse“ verfügt, um Einfluss auf den Kursverlauf zu nehmen. Wohl gemerkt, mit dem besten Insiderwissen, über welches jemand auf diesem Planeten verfügen kann.

Das hat nicht nur ein Gschmäckle sondern ist eigentlich auch illegal. Aber wo kein Kläger, da kein Richter. Ob diese Machenschaften überhaupt jemals ganz ans Licht kommen, ist fraglich. Das gilt umso mehr, wenn man sich eines verzweigten Firmengeflechts und Strohmännern bedient.

Abgesehen von dem strafrechtlich relevanten Nutzen von Insiderwissen dürfte der eigentlich Skandal der letzten Tage jedoch insbesondere in der Tatsache zu sehen sein, dass Ferdinand Piech als der eigentliche Hauptverantwortliche in dem Abgasskandal gänzlich ungeschoren davon kommt. Ja, sogar enorm davon profitiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5