Forum: Wirtschaft
VW als Exempel: Der lange Arm der US-Justiz
DPA

Banken, Betrüger, Fifa-Funktionäre - und jetzt Volkswagen: Internationale Sünder bekommen es zunehmend mit US-Fahndern zu tun. Dem VW-Konzern wurde außerdem ein klimabewusster Präsident zum Verhängnis.

Seite 1 von 35
El pato clavado 23.09.2015, 08:41
1. Klimabewusster President ?

wer's glaubt wird selig

Beitrag melden
harwin 23.09.2015, 08:44
2. Wirtschaftsunternhmen

Die Menschen sollten sich die Frage stellen, regieren einige Wirtschaftsunternhmen oder der Staat?
Bei uns werden leider viel zu oft Konzerne beschützt. Klar kostet es Arbeitsplätze, wenn so etwas aufgedeckt wird. Viele Unternehmen haben ja selbst sich so eine Art Kodex auferlegt. Leider halten sich die Leute nicht daran. Der Kodex steht zwar auf dem Papier, aber Papier ist ja geduldig. Andere Länder sind dann besonders daran interessiert gegen solche Unternehmen zu ermitteln.

Beitrag melden
tobiash 23.09.2015, 08:45
3. Klartext...

... in den USA. Mal wieder! Und dann behaupte einer noch immer, Dass mit TTIP die Umweltstandards gesenkt werden. Immerhin haben die USA das Rückgrat, die (übrigens sehr hohen) Standards auch mit angemessenen Strafen zu belegen. In Deutschland wäre die Sache mit einem 5-stelligen Bußgeld erledigt gewesen. Hut ab, USA! Ich freue mich schon auf TTIP! Dann werden es die Umweltverschmutzer deutlich schwerer haben,

Beitrag melden
sagittarius58 23.09.2015, 08:47
4. So so..

..also ist Obamas Drang in die Geschichtsbücher am Betrug von VW schuld?Putzige Argumentation:-)

Beitrag melden
tobiash 23.09.2015, 08:47
5. Klartext...

... in den USA. Mal wieder! Und dann behaupte einer noch immer, Dass mit TTIP die Umweltstandards gesenkt werden. Immerhin haben die USA das Rückgrat, die (übrigens sehr hohen) Standards auch mit angemessenen Strafen zu belegen. In Deutschland wäre die Sache mit einem 5-stelligen Bußgeld erledigt gewesen. Hut ab, USA! Ich freue mich schon auf TTIP! Dann werden es die Umweltverschmutzer deutlich schwerer haben,

Beitrag melden
Ekatus Atimoss 23.09.2015, 08:48
6. Zündschloss

...das war doch GM - recht milde davon gekommen. Toyota hatte ein Gaspedal Problem,

Beitrag melden
kumi-ori 23.09.2015, 08:49
7.

Ich hoffe doch sehr, dass VW in Deutschland ebenfalls eine entsprechende Strafe bekommt, wenn falsch deklarierte Autos in Deutschland verkauft worden sein sollten, und die Justiz hier nicht ein korruptes Verhalten an den Tag legt, wie wir es in der Vergangenheit immer nur Griechenland zugeschrieben haben.

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 23.09.2015, 08:50
8. So naiv kann man doch gar nicht sein.

Selbst wenns alle so machen werden in den USA immer die lukrativsten und stärksten Unternehmen für solche Klagen herausgepickt. Und der Grund für solche Verstöße kann nur Konkurrenzneid sein. Entweder VW-intern oder auf dem Markt.

Beitrag melden
maynard_k. 23.09.2015, 08:51
9. Strafen auf ausspähen von Privatleuten

am besten pro Bürger! Vllt wäre das eine Option der zügellosen US Justiz Einhalt zu gebieten! Für einen Staat der sich wo es nur geht dagegen verwehrt sich anderen Justizsystemen zu unterwerfen, mischen sie sich deutlich zu stark ein. Derartige Strafen aus dem Ausland gegen eigene Unternehmen würden die Amerikaner niemals akzeptieren.

Beitrag melden
Seite 1 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!