Forum: Wirtschaft
VW-Chef Winterkorn tritt zurück
DPA

Jetzt ging es doch schnell: Der Chef von Volkswagen, Martin Winterkorn, gibt seinen Posten auf. Der 68-jährige Manager zog damit die Konsequenzen aus dem Skandal um manipulierte Abgaswerte in den USA.

Seite 1 von 32
K:F 23.09.2015, 17:17
1. Konsequent

Hut ab Herr Winterkorn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ja.nee.is.klar 23.09.2015, 17:18
2. Er

...hoffentlich auch finanziell und nicht nur "moralisch"!
Aber bei zig Millionen auf dem Bankkonto kann er natürlich ganz beruhigt "die Verantwortung übernehmen". Die Zeche zahlen andere!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinefresse 23.09.2015, 17:18
3. Zeit wird's

wenn man überlegt, wofür vor 30 Jahren noch Politiker und Manager zurückgetreten sind - da ging es um die Fehler von Untergebenen die 4 Stufen tiefer in der Hierarche begangen wurden.

Heute kleben die mit Sekundenkleber am Stuhl, was irgendwie ausgesessen werden kann wird auch ausgesessen.

Der Fisch stinkt immer vom Kopf an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baghira5 23.09.2015, 17:19
4. Unfassbar !

Herr Winterkorn ist ein exellenter Ingenieur und will von alledem nichts gewusst haben? Der Mann lügt und sein Rücktritt ist das Mindeste. Leider haben wir in Deutschland keine Unternehmungshaftung sowie Haftung der Manager, so dass der Herr sich sicherlich noch eine dicke Abfindung in seine bereits prall gefüllten Taschen stecken kann. Armes Deutschland! Nur Kriminelle, Lügner und Betrüger kommen voran und der ehrliche Rest bleibt auf der Strecke. Wie heisst noch das Wort? Bananenrepublik! Das ist Deutschland und nicht mehr, leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neuropandemie 23.09.2015, 17:19
5. Immerhin..

..etwas!
Der Fisch stinkt vom Kopf, heisst es.. In diesem Fall verdient die Entscheidung Respekt..

Andererseits lügt die Autoindustrie schon seit Jahren beim Thema Verbrauch vor sich hin.. Kein einziger Hersteller ist in der Lage seine Verbrauchsangaben in der Praxis nachzustellen..

Ich biete jedem Autofahrer einen Deal an:
Beweisen sie dass sie mit Ihrem Fahrzeug die Werksangabe des Verbrauches erreichen oder unterschreiten - dann zahle ich ein Jahr lang ihre Benzinrechnung!

Dagegen ist doch diese Abgasnummer fast nur eine Randnotiz..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JakobRohlaender 23.09.2015, 17:19
6. Etwas anderes...

... habe ich auch nicht erwartet. Irgendjemand muss ja die Konsequenzen tragen. Er ist ja auch keine 40 mehr sondern schon 68...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westfalen7 23.09.2015, 17:20
7.

Ich wundere mich,daß die Aufsichtsratmitglieder der VW AG nicht die gleiche Konsequenz ziehen.Der Aufsichtsrat hat die Aufgabe,alle Unternehmensteile zu prüfen,um Unregelmäßigkeiten aufzuspüren und diese im Rahmen von Ausschüssen zu bearbeiten.Aber was will man erwarten,wenn diesem Gremium Ministerpräsident und Minister und Gewerkschaftler angehören und keine Ahnung haben.Auch diese Männer müßten ihren Hut nehmen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabaledigitale 23.09.2015, 17:20
8. Und ein schönes Leben noch

Was für ein "Drama". Der Mann wird nicht am Hungertuch nagen müssen und der nächste graue Herr steht schon in den Startlöchern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
palef 23.09.2015, 17:20
9. ..wenn einer schon sagt...

...'ich verspreche es persönlich', dann ist er reif und weiß es auch.
Aber gestern hatte er noch eine Chance...jetzt hat er schon gelogen. An diesem Winter ist kein gutes Korn (sorry...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32