Forum: Wirtschaft
VW-Manipulation betrifft 2,8 Millionen Autos in Deutschland
Volkswagen

In Deutschland sind von den Abgas-Manipulationen von Volkswagen laut Verkehrsminister Dobrindt 2,8 Millionen Fahrzeuge betroffen. Das Kraftfahrtbundesamt habe VW aufgefordert zu erklären, ob die eingestandenen Manipulationen zu beheben seien, so Dobrindt im Bundestag.

Seite 22 von 28
TheBear 25.09.2015, 18:44
210. Dobrindt ist toll!

Na der gefällt mir, jetzt rummeckern! Dabei war es doch wohl *seine* Aufgabe etwas gegen die schon seit Jahren inakzeptablen (weil blauäugigen) Testprozeduren zu tun.

Aber dann hätte er ja Aerger mit der Autolobby bekommen, und so etwas will man natürlich nicht als Minister.

Oder hat in gar Mutti daran gehindert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nobby_l 25.09.2015, 18:45
211. Nö

Zitat von THINK
2. Dieser Skandal wird auch in 30 Jahren auf dem Schirm sein. VW hat mit dieser Betrügerei seinen Ruf, als seriöser Hersteller, irreversibel zerstört.
Das Thema ist in zwei Jahren völlig vom Schirm, glauben Sie mir. Der Verbraucher vergisst schnell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupo44 25.09.2015, 18:46
212. endlich mal eine Stimme die Licht in das Dunkel bringt...

Zitat von nica27
Einige Mitforisten glänzen mal wieder mit perfektem Nicht-Wissen: Die Manipulation betrifft Stickoxidwerte, diese beeinflussen weder die Umweltplakette ( Feinstaub) noch die Kfz-Steuer (CO2-Ausstoß) daher wird hier weder höhere Kfz-Steuer fällig noch die grüne Umweltplakette ungültig.
bitte keine Panik auf der Titanik.Es kommt aus den USA.Einer der Staaten der Welt der Jahrzehnte sich um Umweltprobleme überhaupt nicht gekümmert hat.
Und das eigene Nest beschmutzen ist ja nun auch nicht die feine englische Art.Selbst fahre ich einen Golf Benziner.Ei tolles zuverlässiges Auto. Ein Lob für die Autobauer von VW.
Und ohne etwas zu beschönigen,was da passiert sein soll ist einfach nicht OK.Aber denken wir bitte auch an andere Automarken wo der Airbaeck explodierte mit Todesfolgen.Oder wo Auto,s in der Kurve einfach umgefallen sind.Und denken wir an den Benzin und Dieselverbrauch von Auto;s in den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LouisWu 25.09.2015, 18:47
213.

Zitat von THINK
1. Die praxisfremden Tests wurden von der Automobilindustrie durchgesetzt. 2. Dieser Skandal wird auch in 30 Jahren auf dem Schirm sein. VW hat mit dieser Betrügerei seinen Ruf, als seriöser Hersteller, irreversibel zerstört.
Nein, das ist in einem halben Jahr vergessen. Auch würde wohl die Hälfte der Fahrer die Frage "möchten Sie lieber ein schnelleres oder ein saubereres Auto haben?" zu Gunsten des schnelleren beantworten. Ich auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olste52 25.09.2015, 18:51
214. Traurig

Liest man die Kommentare durch, fällt eines auf: Schuld ist vor allem die Presse, nicht VW. Dort soll es nur ein Unfall gewesen sein. Die Presse soll also beschönigen, verschweigen, verfremden. Wollt ihr wirklich, dass die ausländische Presse die nötige Transparenz schafft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 25.09.2015, 18:53
215. Ich fahre einen VW.

Und es ist mir ehrlich gesagt schnurzpiepegal, was für eine angebliche Affäre hier hochgekocht wird. Ich bin mit dem Fahrzeug hoch zufrieden. Das zählt für mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nymousano 25.09.2015, 18:55
216.

Zitat von vulcan
Was für ein Schwachsinn - man braucht sich nur mal ein paar Minuten aktuelle Straßenbilder aus den USA anzusehen, um Ihre völlig haltlose Behauptung ad absurdum zu führen.
Das ist mehr als stark: Das Gegenargument als haltlos zu bezichtigen mit der Argumentation, dass man sich doch mal ein paar Minuten aktuelle Straßenbilder aus den USA ansehen soll - das ist natürlich äußerst objektiv und zeugt von Sachverstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toll_er 25.09.2015, 18:55
217. ach ja

Zitat von MeinungVonMir
Armselig sind nur beleidigende Posts ohne Inhalt....
Nein. Wo ist eine Beleidigung? In meinem Posting nicht. denn: Fahren im Teillastbereich ist besonders sparsam.
Beleidigen ist es allerdings, wenn gepostet wird, man solle doch dieser Super-AG nicht an den Karren fahren. Was nicht anderes heißt: Lasst euch betrügen, Hauptsache, die Dividende stimmt. Ja, das ist und bleibt armselig.
Den Gau hat VW ausgelöst. Und zwar nicht ein kleiner Programmierer, sondern die Chefetage. Die hat die VW-AG beschädigt. Nicht die Presse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verokul 25.09.2015, 19:00
218. Darf es eine Nummer kleiner sein,

um wieder in die Realität zurück zu finden?
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ifo-chef-sinn-zur-abgasaffaere-bei-vw-wird-mit-zweierlei-mass-gemessen/12370064.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verokul 25.09.2015, 19:03
219. Man sollte

das im Kontext sehen.
http://www.handelsblatt.com/video/finanzen/dirk-muellers-cashkurs-das-ausmass-des-vw-skandals-ist-laecherlich-und-winterkorns-ruecktritt-auch/12362660.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 28