Forum: Wirtschaft
VW-Vorstände bestehen trotz Abgasskandal auf hohen Bonuszahlungen
DPA

Sie sprechen von einer "existenzbedrohenden Krise", doch auf ihren Bonus wollen die VW-Vorstände nach SPIEGEL-Informationen nicht verzichten. Aufsichtsratschef Pötsch ließ sich den Wechsel ins Kontrollgremium besonders teuer bezahlen.

Seite 11 von 63
ralle0507 07.04.2016, 10:34
100. Leider....

...sieht es in anderen großen Firmen nicht anders aus. Die stehen nur nicht so im Fokus und es wird nicht so berichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msdelphin 07.04.2016, 10:34
101. Warum bzw. Wofür?

Früher, als ein Topmanager noch maximal das 20 fache eines einfachen Arbeiters verdiente, habe ich immer wieder die Erkärung gehört: Der Manager trägt eine hohe Verantwortung und diese Geschicke müssen auch besser bezahlt werden. Inzwischen habe ich jeglichen Respekt vor den meisten Managern verloren. Viele sind aufgeblasene raffgierige Typen, die null Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Hohen Respekt habe ich vor den Managern, die selbst eine Firma gegründet und aufgezogen haben. Diese sind wirklich mit ihren Unternehmen und ihren Mitarbeitern verbunden. Das heisst: Sie besitzen so etwas wie Ehre, dass das was ihr Unternehmen produziert oder leistet auch zum Wohl des Kunden ist und sie wissen, was ihre Mitarbeiter mit ihnen aufgebaut haben und leisten. Am schlimmsten sind die Manager, die von einem Posten zum nächsten schlingern. Den meisten fehlt es an Verantwortungsbewusstsein. Ihr Interesse gilt häufig nur ihren eigenen Wohlstand und Prestige.
Volkswagen baut sehr gute Autos und hat fantastische Ingenieure genauso wie die meisten Autobauer. Die ganzen Skandale sind rein durch raffgierige Fehlentscheidungen und Missmanagement der Manager entstanden. Doch haften muss der kleine Arbeiter und die Ingenieure mit ihren Jobs. So wie überall im Kapitalismus der Neuzeit: Der kleine Mann haftet mit seinem kleinen Gehalt (noch schlimmer Arbeitsplatz) für die Fehler, die im Management gemacht werden. Die Manager haften für nichts, bekommen aber exorbitante Zahlung, weil sie angeblich Verantwortung tragen und angeblich für Fehler haften. Ich sehne mich nach den Zeiten, als in Aufsichtsräten und im Management Leute angagiert waren, die ihre Verantwortung ernst nahmen und die zudem fachlich kompetent für ihre Aufgabe waren. Solche Leute haben Deutschland nach dem Weltkrieg wieder aufgebaut. Heutzutage steht bei ihnen fast nur noch abkassieren im Vordergrund. Innovationen kommen fast nur noch von unten und werden durch das Management häufig blockiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisbaerchen 07.04.2016, 10:35
102. Was waren das noch für schöne Zeiten

Zitat von soisses007
Die Sonnenkönige interessiert die Firma und die Mitarbeiter nur peripher. Das einizige was die meisten (BWL) Manager interessiert ist letztlich der eigene Geldbeutel. Koste es was es wolle. Das System ist eben korrupt und marode. Leider wird man es nicht ändern können, der (BWL) Mensch ist eben so. BONI sind vertraglich vereinbarte Leistungen, die leider fast immer nur die Vergangenheit betrachten (Umsatz letztes Jahr), aber die Zukunftsaussichten der Firma ignorieren.
als es noch inhabergeführte Firmen gab...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2Fast4U 07.04.2016, 10:35
103. Grenzenlose Dreistigkeit

Mit dem Geld das diese raffgierigen Leute Bonus nennen könnten viele Ihrer Angestellten bis zum Ende Ihrer Tage leben. Ein Grund mehr sich keinen VW zu kaufen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lucky68 07.04.2016, 10:36
104. War nicht anders zu erwarten

Jetzt lassen sie die Katze aus dem Sack, bevor es nix mehr zu holen gibt. Ich habe meinen "infizierten" Seat mit deutlichen Wertverlust verkaufen können. Bei den vielen Händlern bei denen ich war wurden mir zwischen 3000 und 3500 Euro weniger angeboten. Wohlgemerkt mit der Aussage, dass man den Wagen nicht gut weiterverkaufen könne. Am Ende bin ich froh, nun keinen Wagen mehr von diesem Verein zu besitzen und davon abgesehen sehr positiv überrascht über das Preisleistungsverhältnis und der Qualität von Mercedes. Da kommt auch Audi nicht mit, geschweige denn andere Marken des VW-Konzerns. Nie wieder VW.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seniorfd 07.04.2016, 10:37
105. Nie wieder VW!

Damit steht meine Entscheidung fest, ich werde nie wieder einen Volkswagen kaufen,es sei den der Konzert bringt seine gierige Führungselite zur Vernunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SuzieBlue 07.04.2016, 10:37
106. Fass ohne Boden

Und so ist es leider in den meisten Branchen. War bei den Banken genauso.
Und Arbeitnehmervertreter und Gewerkschafter werden ordentlich entlohnt z.B. mit regelmäßig neuen Karren damit sie die Leute still halten.
Beim nächsten Tarifstreit wird dann aber das Argument der schlechten Lage umso lieber gezückt.
Widerlich. Durch die Bank weg. Verbrecher.
In diesem Falle hoffe ich auf Karma.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malto Cortese 07.04.2016, 10:37
107.

Man bekommt bessere und verantwortungsbewusstere Leute für ein Zehntel oder weniger. Da hilft nur ein Kahlschlag an der Konzernspitze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisbaerchen 07.04.2016, 10:38
108. Schön, dass ihnen das Wohl

Zitat von eulenspiegel1979
Sicherlich in der aktuellen Situation nicht der cleverste Schachzug, aber es ist nun mal Bestandteil derer Verträge. Wovon der Bonus abhängig ist, das wäre mal schön zu wissen. So kann man nur mutmaßen. Darüber hinaus empffinde ich den Abgasskandal als überbewertet. Betrug muss geahndet werden, keine Frage. Der zuständige Ressort-Vorstand muss seinen Hut nehmen - Punkt. Gegen verantwortliche Mitwisser müssen arbeitsrechtliche Schritte eingeleitet werden. das wird auch alles passieren, da bin ich mir sicher. Dennoch, ich würde niemals soweit gehen, einem wichtigen Wirtschaftsbaustein unserer Republik den Totalausfall zu wünschen. Ich hoffe, dass VW sauber aus der Affäre rauskommt, die Angestellten ihre Jibs behalten können und VW weiterhin ein Riese im Automobilgeschäft bleibt. Schlimm genug, dass Opel fast vor die Hunde gegangen ist und nun den Amis gehört.
der Firma VW so am Herzen liegt...die Millionen Kunden, die betrogen worden sind wohl eher weniger, das ist ja auch Spielmaterial, arbeiten, Steuern zahlen und konsumieren zum Wohl der Vorstände und Börsianer...ansonsten Schnauze halten...ganz toll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darmspiegelgabsschon 07.04.2016, 10:38
109.

Von mir aus können die auch alle 100 Mio. in der Woche bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 63