Forum: Wirtschaft
Wachstumskepsis: Deutsche wollen weniger neue Handymodelle
AFP

Genervt von der Vielfalt: Gut zwei Drittel der Deutschen wünschen sich weniger neue Handymodelle. Eine Mehrheit kauft allerdings neue Mobiltelefone, obwohl die alten noch funktionieren.

Seite 1 von 12
pauleschnueter 15.08.2016, 07:54
1. Reingelegt

Ich hab noch meinen alten Sony-MP3 Player auf den nur 256 MB Platz sind und für den ich die MP3 immer in das Sonyformat konvertieren muss: was nur mit einer uralten Version von SonyStage geht.

Ergo muss ich auch noch eine Kiste mit Win XP rumstehen haben.

Da lachen mein Siemens A65 und ich doch über die Schlaufonierer.

Aber ernsthaft: Auf meinem Android 2.3 Handy verschwinden auch langsam die offiziellen Programme, da quasi mit jedem Update eines nicht mehr für meine Android-Version angeboten wird.

Da haben wir Verbraucher uns halt gehörig an der Nase herumführen lassen von den Elektronikspielzeugherstellern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjsedv 15.08.2016, 07:56
2. Ende der Fahnenstange erreicht

Ich kann schon längere Zeit keine Argumente erkennen, warum ich ein neues SmartPhone kaufen soll. Schneller, größer, bunter sind alles Luftnummern. Längere Akku-Laufzeiten scheinen für die Industrie nicht wichtig zu sein. Von daher werde ich nur ein neues Gerät nehmen, wenn das alte Gerät fertig ist. Und dann aber so billig und einfach (sprich preiswert) wie möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 15.08.2016, 08:08
3.

Es mag sein das alte Mobiltelefone noch funktionieren, aber in diesem Bereich veralten die Geräte auch schnell. Daher ist es schon verständlich, warum manche sich dennoch lieber ein neues holen. Altgeräte behalte ich teilweise, um notfalls ein Ersatzgerät zu haben oder im Urlaub eine zweite SIM-Karte nutzen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hypnos 15.08.2016, 08:09
4. Die Mehrheit hat recht.

Die Mehrheit hat recht. Denn der Sinn des Lebens ist der Konsum. Wohl dem, der hier mithalten kann. Die "anderen" haben halt Pech gehabt und ihr Menschsein verwirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marinero7 15.08.2016, 08:09
5. Auf die SW kommt es an

"Eine Mehrheit kauft allerdings neue Mobiltelefone, obwohl die alten noch funktionieren."

"Zugleich tauschen Verbraucher ihre Geräte aus, obwohl diese noch nicht kaputt sind."

Zwei Aussagen, die von Ahnungslosigkeit zeugen. Es kommt nicht nur darauf hin, ob Handys hardwaremäßig noch funktionieren sondern auch ob die Software aktuell ist bzw. aktualisierbar ist.

Ich habe mir gerade ein neues Android-Handy gekauft, obwohl das alte noch einwandfrei funktionierte. Aber das Betriebssystem hatte den Stand Android 2.3.x und Samsung liefert kein Update. Die alte Version war mir mittlerweile zu unsicher und einige Apps können auch nicht mehr aktualisiert werden. Es bleibt einem also nichts anderes übrig als das Handy zu entsorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 15.08.2016, 08:10
6.

Mir hats eigenttlich von allem Zuviel.

Diese "Vielfalt" vom Gleichen ist nur ärgerlich und mittlerweile Belastung von Mensch und Umwelt - wird uns aber als Freiheit verkauft - ist aber das Gegenteil.

Ich brauch auch nicht jedes Jahr ne "neue" Generation von Autos, die das alles nur teurer macht, nicht hunderterlei Versicherungstarife und mein Leben würde sich erleichtern und verschönern, wenn es "nur" 5 verschiedene Pfandflaschenarten gäbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeatDaddy 15.08.2016, 08:17
7. Das betrifft

nicht nur die Handysparte. In allen Bereichen hat die
Industrie diese schnellen Produktzyklen "eingeführt".
Vollkommen überflüssig, das gilt aber auch für die Konten und Portemonnaies einiger weniger.

Ich bin auch nicht mehr gewillt, jeden neuen Schmonzens gleich zu kaufen. Erstens wächst das Geld nicht auf den Bäumen und zweitens sind die Fortschritte manchmal so marginal, das man sich fragt, was denn nun besser geworden ist mit dem "neuen" Modell...wahrscheinlich nur der Aktienkurs der Firma. Niemand will doch wirklich Fortschritt, das was alle haben wollen, ist GELD für mehr persönlichen Luxus...Kaum einer investiert in die Zukunft und wenn doch, wird er wie Branson und sein Weltraumprojekt milde belächelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t dog 15.08.2016, 08:23
8. Egal

Samsung Galaxy J3 für 129€ neu. Worüber reden wir hier eigentlich? Wegwerfprodukte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moi1 15.08.2016, 08:26
9.

Tja, das ist eben der Fluch der Hightec Welt. Gut ausgebildete Hochschul-Techniker-Ingenieure-Entwickler suchen Jobs und finden sie in den Entwicklungsabteilungen der Firmen. Und was sollen die da machen: Däumchen drehen, oder neue Produkte die keiner braucht kreieren. Und das betrifft ja nicht nur Telefone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12