Forum: Wirtschaft
Währungsunion: Experten diskutieren Eurozone ohne Griechenland und Zypern
AP

Die Eurogruppe diskutiert nach SPIEGEL-Informationen ein Extremszenario: Falls Griechenland aus der Währungsunion ausscheidet, könnte Zypern bald folgen.

Seite 1 von 8
ti_andreas 13.02.2015, 16:21
1. Egal

Auch wenn es die teuerste aller Lösungen ist:

Manchmal muss man ein Zeichen setzen. Andernfalls werden sich sehr schnell Nachahmer finden (und dann wird es sicherlich noch viel teurer).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 13.02.2015, 16:22
2.

Den Austritt Griechenlands würde doch, ausser der EZB kein Mensch spüren... Die Banken und Spekulanten haben ihren Reibach gemacht und die Kohle längst in Sicherheit gebracht...
Und Schulden bei der EZB, die ja bekanntermaßen ihr Geld selbst in rauen Mengen druckt, sind auch nicht so wild...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 13.02.2015, 16:26
3. Na und....?

für Europa wäre es ein Segen, wenn beide Länder aus dem Euro und idealerweise auch gleich aus der EU verschwinden. Gibt es überhaupt irgendetwas , was Griechenland oder Zypern seit ihrem Beitritt in die EU beigesteuert haben??
Eine Gemeinschaft kann auf Dauer nur funktionieren, wenn ihre Mitglieder halbwegs kompatible Wert- und Moralvorstellungen teilen. Bei Griechenland und Zypern ist dies nicht der Fall. Beide Länder wären ganz sicher in der Afrikanischen Union besser aufgehoben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnutHB 13.02.2015, 16:28
4. Grexit ist vielleicht teuer...

. .Aber bestimmt besser für den sozialen Frieden im restlichen Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulkramer 13.02.2015, 16:28
5. Der

die beste Lösung. Wenn überhaupt, kann Griechenland nur mit der Drachme wieder selbstbestimmt leben, wenn sie es denn wollen, ansonsten wären sie auf Dauer auf Alimentation angewiesen. Es besteht nur die Gefahr, dass die Griechen auf Grund ihrer Erfahrung damit letzteres für die bequemere Lösung halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rt325 13.02.2015, 16:31
6. Tja

alles was diese "Experten" jetzt rumstammeln hat die AfD schon vor lange Zeit gesagt. Aber das wollte man nicht hören. Und jetzt wird der dumme und vergessliche Wähler wieder getäuscht. Teuer ist es jetzt nur, weil man es hätte gleich machen sollen und nicht nachdem wieder Milliarden versenkt wurden. Aber so ist das halt wenn die falschen das Sagen haben. Ist auch egal was das jetzt kosten wird - ist ein Kleinstbetrag gegen das was uns die Demoktratisierung der Ukraine kosten wird!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eks2040 13.02.2015, 16:33
7. GR - Austritt

Wo sind die Details ueber die anfallenden Kosten eines Austritts. Behaupten ist einfach, gibt es Beweise?
Ich gehe davon aus, dass die an GR vergebenen Kredite, incl. EZB und des Zwischenkontos fuer Handelszahlungen verloren sind. Eine Rueckzahlung ist nicht zu erwarten. Das in jedem Falle, mit oder ohne Austritt. Welche anderen Kosten fallen an, die ansonsten nicht anfallen wuerden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.wallace 13.02.2015, 16:38
9.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8