Forum: Wirtschaft
Wahl in Griechenland: Höchste Zeit für den Schuldenschnitt
AFP

Die Wahl in Athen muss der Einstieg in eine neue Politik sein: Die EU sollte den Griechen einen Teil ihrer Schulden erlassen und im Gegenzug eiserne Reformen fordern. Die Strategie "Sparen um jeden Preis" ist gescheitert.

Seite 25 von 29
waehlerx 25.01.2015, 22:38
240. Einladung zu weniger Haushaltsdisziplin?

Ein Forderungsverzicht der Gläubiger ist nötig. Das ist dann keine Einladung zu weniger Haushaltsdisziplin, wenn man dafür sorgt, dass Finanzmarktakteure
in Zukunft für Ihre Fehlentscheidungen finanziell gerade zu stehen haben. Dann wird kein Staat mehr Schulden bei den Herrschaften machen können, die sich auf 180% des BIP belaufen. Dann ist bei viel weniger Schluß. Damit wäre der Zwang zur Hausdisziplin trotzdem gegeben. Allerdings verdienen die Damen und Herren Finanzmarktakteure dann weniger und die Völker Südeuropas haben die Chance, sich wirtschaftlich zu erholen. Wer ausser den Finanzmarktakteuren hat denn da was dagegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 25.01.2015, 22:46
241. Ein Schuldenschnitt

ist ein Geldgeschenk. Irgendjemand wird zur Kasse gebeten werden und wenn es die Griechen nicht sind wer ist es dann ? Warum ist Herr Müller nicht ehrlich zu uns und sagt es ganz deutlich: dass es die anderen EU Staaten (selbst das gebeutelte Spanien) und deren Steuerzahler sind, die den Schuldenschnitt tragen sollen. Also auch Herr Müller selbst! In Gegenzug fehlen uns aus reiner Solidarität mit Bankrotteuren die Mittel um die Infrastruktur zu reparieren, die Lohnsteuern zu senken und Geld in Lehre, Forschung, Pflege zu pumpen. Ausserdem: jeder der so blöd war griechische Anleihen gekauft zu haben und nun vom Schuldenschnitt bedroht ist wird es sich zweimal überlegen bevor er jemals wieder sein geld auf diese Weise anlegt. Wer in Zukunft Griechenland weiterhin Geld ohne 100% Sicherheit leiht gehört vor den Kadi. Auch die EZB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freespeech1 25.01.2015, 22:46
242.

Zitat von onceagain
wird in Deutschland nach einem Schuldenschnitt für Griechenland schlechter leben
Dann haben Sie leider rein gar nichts kapiert. Glauben Sie, die Milliarden fallen vom Himmel? Die Milliarden, die nach Griechenland fließen, können nicht in D für Infrastruktur, Bildung oder gar Renten gezahlt werden. Jeder einzelne Euro des Schuldenschnitts bedeutet einen Wohlstandsschnitt hierzulande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melaw 25.01.2015, 22:53
243. Hallo Steuern

Immer wieder kommen die Geschichten von griechischen Großindustriellen und Yachtbesitzern, denen Steuern ein Fremdwort ist. Bevor die nicht alle zur Rechenschaft gezogen wurden, und zwar rückwirkend, beträgt mein Mitleid mit dem griechischen Staat null.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fast_weise 25.01.2015, 23:04
244. es

müsste lauten "EURO für alle um jeden Preis" ist gescheitert. Wenn man Griechenland erneut nachgibt, braucht man sich nie wieder über Stabilitätskriterien oder dem EURO als seriöse Währung unterhalten. Der Witz wird sein, dass es Finnen, Niederländer oder gar Slowaken sein werden, welches dieses Währungsexperiment platzen lassen werden. Deutschland täte gut daran, kostengünstige Zerfalls- oder Ausstiegsszenarion durchzuspielen, denn wenn die Griechen Erfolg haben, werden Iren, Spanier (Der Sieg von Podemos wird nun realer) Portugiesen zu Recht nachverhandeln , während Italiener und Franzosen sogar die Rhetorik über Zeitaufschub für Konsolidierung und Reformen nicht mal mehr nötig haben werden und Draghi druckt munter die Defizite weg, während die Altersversorgung immobilienloser Nordeuropäer einfach als "Solidaritätsleistung" vernichtet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pennywise 25.01.2015, 23:07
245. seufz

Ist es so schwer?

Griechenland kann NICHT zurückzahlen!
Es ist de facto insolvent.

Wenn das einem Bürger passiert kann die Bank ihn auch nicht das Zahlen mit Geld verbieten.

Er kriegt alles unter dem Arsch weggefändet, macht Privatinsolvenz.
Und die Bank guckt in die Röhre.
Also GR aus dem EURO etc. bringt nix.

Das Geld ist FUTSCH. Es ist WEG.
Aber das darf man ja nicht sagen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fast_weise 25.01.2015, 23:08
246. es

müsste lauten "EURO für alle um jeden Preis" ist gescheitert. Wenn man Griechenland erneut nachgibt, braucht man sich nie wieder über Stabilitätskriterien oder dem EURO als seriöse Währung unterhalten. Der Witz wird sein, dass es Finnen, Niederländer oder gar Slowaken sein werden, welches dieses Währungsexperiment platzen lassen werden. Deutschland täte gut daran, kostengünstige Zerfalls- oder Ausstiegsszenarion durchzuspielen, denn wenn die Griechen Erfolg haben, werden Iren, Spanier (Der Sieg von Podemos wird nun realer) Portugiesen zu Recht nachverhandeln , während Italiener und Franzosen sogar die Rhetorik über Zeitaufschub für Konsolidierung und Reformen nicht mal mehr nötig haben werden und Draghi druckt munter die Defizite weg, während die Altersversorgung immobilienloser Nordeuropäer einfach als "Solidaritätsleistung" vernichtet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wulf 25.01.2015, 23:27
247. Schuldenerlass

hm der Redakteur der hier so eloquent mal "endlich" den Verzicht.von 15000000 Milliarden fordert sollte sich viell.auch mal überlegen wer dieses Geld erwirtschaftet.hat, das an Griechenland gegangen ist. Es wurde von Deutschen Politikern großzügig vom deutschen Steuerzahler ohne zu fragen und gegen deren.Willen an einen Staat transferiert dessen politische Vertreter jahrzehntelanges Finanzchaos produzierten. Auch sollte die Frage gestellt werden weshalb gerade die.BRD in der Finanzkrise der Griechen so in die Pflicht gern wird. Was passiert wenn Kanada finanzielle Probleme bekommt haften wir dann auch für diesen Staat oder ist Griechenland ein Bundesland v.Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marmota.marmota 25.01.2015, 23:47
248. Wie generös

sich doch Schuldenschnitt anhört, bis man im Nachsatz zu den eisernen Reformen weiterliest. Man spürt förmlich, wie sich die Lebensbedingungen von Millionen Griechen bei soviel Entgegenkommen wie von selbst verbessern. EU sei Dank!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quadraginti 25.01.2015, 23:47
249. Ursache? Hier:

Ursache ist neben der Korruption und dem Schlendrian vor allem dies:
Greichenland ist ein Agrarland ohne nennenswerte Industrie, die etwa mit der Österreichs oder der Schweiz vergleichbar wäre.
Zugleich hat sich Griechenland den Lebensstandard eines prosperiernden Industrielandes gegönnt.
Da konnte nicht gut gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 29